Im Rahmen eines Kurzüberblicks widmen wir uns den aktuellsten Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne. Die folgenden Transfers gehen diesen Sommer fix über... Transferupdate | Megatalent für Ajax Amsterdam, kultiger Mexikaner Blanco hat noch nicht genug

Ajax AmsterdamIm Rahmen eines Kurzüberblicks widmen wir uns den aktuellsten Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne. Die folgenden Transfers gehen diesen Sommer fix über die Bühne.

Ronny Deila – > Celtic Glasgow (Trainer)

Der Erfolgstrainer von Strömsgodset wechselt nach Schottland. Die Blau-Weißen aus Drammen wurden unter Ronny Deila Meister und müssen nun, interessanterweise vor den schmerzhaftesten Spielerabgängen, ihren Coach vorgeben. Strömsgodset ist derzeit Zweiter in der norwegischen Liga, während Celtic zuletzt dreimal in Folge Meister wurde. Deilas Aufgabe, diesen Titel ein viertes Mal in Serie zu holen, sollte machbar sein…

Cuauhtémoc Blanco – > Puebla

Unglaublich: Es gibt ihn noch. Mittlerweile ist Cuauhtémoc Blanco 41 Jahre alt und spielte bei drei Weltmeisterschaften für Mexiko – erstmals 1998. Blanco ist der Erfinder des so genannten „Cuauhtemiña“, bei dem man den Ball zwischen den Beinen festklemmt und dann zwischen zwei Verteidigern hindurchspringt. Diesen Trick prägte der Mexikaner bei der WM 1998 und später war er als Sondertrick in diversen Videospielen anwendbar. Blanco, der bis zuletzt Stammspieler bei den Lobos BUAP war, wechselt nun zu Puebla, wo man ebenfalls noch Treffer vom Altmeister erwarten darf. Alleine im letzten Jahr erzielte Blanco 17 Tore für die Lobos und die Dorados.

Sandro Gotal – > Hajduk Split

Der 22-jährige Sandro Gotal verlässt nach einer guten Saison den Wolfsberger AC und wechselt nach Kroatien. Bei Hajduk Split möchte der talentierte Linksaußen seiner Karriere den nötigen Kick geben. In der vergangenen Saison erzielte Gotal vier Tore für den WAC und bereitete fünf vor.

Ronald Gercaliu – > SCR Altach

Nach vier Jahren im Ausland kehrt der ehemalige Nationalspieler Ronald Gercaliu zurück nach Österreich. Bei seinen vier Stationen seit seinem Abgang von Wiener Neustadt im Sommer 2010 floppte Gercaliu, der früher als riesiges Talent galt, jeweils. Der heute 28-Jährige spielte für den FC Ingolstadt, LKS Lodz, Erzgebirge Aue und Universitatea Cluj. Nun unterschrieb der gebürtige Albaner beim Aufsteiger aus Altach einen Einjahresvertrag.

Benjamin Lauth – > Ferencvaros Budapest

Mit dem Abgang von Benjamin Lauth von 1860 München geht eine Ära zu Ende. Zuletzt spielte der 32-Jährige sechs Jahre am Stück bei den Münchner Löwen, nachdem er auch schon in jungen Jahren zwei Jahre lang der Kampfmannschaft angehörte. Für die 60er erzielte Lauth insgesamt 85 Ligatreffer und ab sofort versucht der fünffache Nationalspieler sein Glück in Budapest.

Mateusz Klich – > VfL Wolfsburg

Vor mittlerweile drei Jahren verpflichtete der VfL Wolfsburg den polnischen Box-to-Box-Mittelfeldspieler Mateusz Klich um zwei Millionen Euro von Cracovia Krakau. Für die Kampfmannschaft der Wolfsburger absolvierte Klich aber kein einziges Spiel und zwischendurch wurde er, nach einem Leihgeschäft mit demselben Verein, sogar fix an den niederländischen Verein Zwolle transferiert. Nachdem er sich bei den Holländern aber durchsetzen und ins polnische Team spielen konnte, kaufte Wolfsburg den 24-Jährigen ein zweites Mal…

Robert Muric – > Ajax Amsterdam

Obwohl der wieselflinke, trickreiche Rechtsaußen Robert Muric noch keine einzige Partie als Profi in den Beinen hat, wurde er von Angeboten von internationalen Topklubs überschüttet. Bayern, Dortmund, Chelsea, Tottenham, Manchester United – sie alle waren am 18-jährigen Eigengewächs von Dinamo Zagreb interessiert. Das Rennen um Muric machte nun aber Ajax Amsterdam, wo der Kroate die besten Chancen auf baldige Kampfmannschaftseinsätze witterte. Muric unterschrieb bis 2018, über die Ablösesumme ist bisher nichts bekannt.

Myung-joo Lee – > Al-Ain

Der defensive Mittelfeldspieler Myung-joo Lee aus Südkorea schaffte es knapp nicht in den WM-Kader seines Landes, obwohl er immerhin schon neun Länderspiele auf dem Buckel hat. Dafür darf sich der 24-Jährige von den Pohang Steelers nun über einen lukrativen Vertrag in den Vereinigten Arabischen Emiraten freuen. Lee wechselt um fünf Millionen Euro zu Al-Ain, wo unter anderem der Ghanaer Gyan Asamoah spielt.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.