Mit Transfers von ehemaligen Starspielern wie Del Piero,  Pires, Ljungberg und Anelka ließ die neu gegründete indische Super League aufhorchen. Wie wir bereits berichteten,... Katsouranis, André Santos, Elano, James – Die neue indische Super League rüstet weiter auf!

Geld und FinanzenMit Transfers von ehemaligen Starspielern wie Del Piero,  Pires, Ljungberg und Anelka ließ die neu gegründete indische Super League aufhorchen. Wie wir bereits berichteten, gab es nicht nur nationale und internationale Drafts für die neue Franchise-Liga, sondern auch zahlreiche Sensationstransfers, die dazu beitragen sollen, den indischen Fußball zu promoten und populärer zu machen. In den letzten Tagen und Wochen kamen weitere Sensationstransfers hinzu.

Konstantinos Katsouranis – > FC Pune City

Im Alter von 25 Jahren wurde Kostas Katsouranis mit Griechenland Europameister. Damals spielte der defensive Mittelfeldspieler noch für AEK Athen, das mittlerweile zwangsrelegiert wurde und erst in der neuen Saison wieder in der zweiten griechischen Liga spielen wird. In weiterer Folge spielte Katsouranis erfolgreich für Benfica Lissabon und Panathinaikos Athen, ehe er seine Karriere bei PAOK ausklingen ließ. Interessanterweise war sein letztes Spiel auf Profilevel das WM-Achtelfinale gegen Costa Rica. Es war sein 114.Länderspiel für Griechenland. Nun zieht es Katsouranis aber nach Indien – der mittlerweile 35-Jährige lässt europäischen Klubfußball, ebenso wie die Nationalmannschaft hinter sich.

André Santos – > FC Goa

„Erst“ 31 Jahre alt ist André Santos, aber seine Visitenkarte liest sich durchaus interessant. Der linke Außenbahnspieler, der als Außenverteidiger oder auch weiter vorne eingesetzt werden kann, absolvierte 24 Länderspiele für Brasilien und kickte unter anderem für Fenerbahce und Arsenal. Die letzten Jahre verbrachte André Santos bei Flamengo in Rio de Janeiro. Dass seine Europa-Karriere am Ende doch sehr zäh wurde, lag auch an zahlreichen Verletzungen in seiner Zeit bei Arsenal. Der Brasilianer laborierte immer wieder an Problemen in Knöchel und Sprunggelenk. André Santos schließt sich dem FC Goa an.

Elano – > Chennaiyin FC

Der Trainer des Chennaiyin FC ist der Italiener Marco Materazzi (der sich sicher auch ab und zu die Schuhe schnüren wird). Und der darf sich über einen neuen Offensivstar freuen: Der Brasilianer Elano wechselt bis Jahresende nach Indien. Zuvor spielte der 33-Jährige, der im offensiven Mittelfeld oder als Flügelstürmer eingesetzt werden kann, bei Flamengo. Seinen internationalen Aufstieg feierte Elano einst bei Shakhtar Donetsk, von wo aus er um 12 Millionen Euro zu Manchester City transferiert wurde. Später wechselte er um sieben Millionen Euro zu Galatasaray weiter, obwohl er bei den Citizens phasenweise gute Spiele lieferte. Seit 2011 spielte Elano wieder in Brasilien.

David James – > Kerala Blasters FC

Die Handschuhe packt David James wohl nur noch im Notfall aus, aber nach Indien zog es nun auch den 53-fachen englischen Nationalkeeper und Premier-League-Rekordspieler David James. Offiziell ist James Trainer des Teams, aber nachdem er auch bei seiner letzten Station als Co-Trainer in Island stets zwischen den Pfosten des ÍB Vestmannaeyjar stand, ist anzunehmen, dass der mittlerweile 44-Jährige auch in Indien ein bisschen Action brauchen wird.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.