Natürlich wurden die Strafen gegen Rapid und die Austria ausgiebig in diversen Fanforen diskutiert. Wir haben in Österreichs größtem Fußballforum, dem Austrian Soccer Board... Meinungen der Rapid-Fans auf Strafen nach dem „Skandal-Derby“

SK Rapid Wien - Wappen mit FarbenNatürlich wurden die Strafen gegen Rapid und die Austria ausgiebig in diversen Fanforen diskutiert. Wir haben in Österreichs größtem Fußballforum, dem Austrian Soccer Board umgehört und die Meinungen der Rapid-Fans eingeholt. Die Meinungen der Austria-Fans folgen in einem weiteren Artikel.

ImmerWiederRapidWien: „Finde Gästefanausschluss übrigens nicht gut. Im Gästesektor kann man die Leute ja noch annähernd kontrollieren. Schlimmstenfalls haben wir die Problemfans dann im neutralen Sektor.“

maindrop: „Man kann das eigentlich nur annähernd verhindern, wenn man für diese Spiele sämtliche Karten personalisiert und die Namen mit den szenebekannten Austria-Fans und Fanklubmitgliedern abgleicht (umgekehrt natürlich ebenso für das Spiel im Horr) […] Ich weiß, das hört sich irre an und ist logistisch ein Wahnsinn, aber mir fällt gerade keine andere Variante ein, um Gästefans zumindest großteils auszuschließen. Vermutlich wird es aber ohnehin wieder eine zahnlose Lösung. Ich hoffe nur, dass dann nicht die üblichen Away-Fans auf der Längstribüne sitzen und Stress machen.“

Hütteldorf GT: „Saudummes Urteil der Bundesliga (ist doch typisch). So verteilen sich die Patienten im halben Stadion. Mich würde interessieren, ob man mit Viola Fanartikel ins Happel bzw. Rapid Fanartikel ins Horr darf?“

sdfsdf: „Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass bis Saisonende kein bengalisches Feuer gezündet oder irgendein Böller fliegt.“

holybatman: „Ich halte die Strafe sogar noch für zu gering! Wie lange dauert es noch, bzw. was muss noch passieren, bis endlich mal ein Verantwortlicher angemessen reagiert. Leute, wir sprechen hier von FUSSBALL! Statt uns über das Spiel zu unterhalten, diskutieren wir Woche für Woche über Sauschädl am Spieß, Böller, bengalische Feuer oder anders ausrastende Gruppierungen. Das hat mit Sport nichts mehr zu tun!“

narf: „Derartige Ausschreitungen haben eben Konsequenzen. Feuerwerkskörper gezielt auf andere Fans zu schießen, geht einfach nicht (und ja, das habe ich auch beim Skandalderby im Hanappi gesagt). Die Strafe gegen uns finde ich, trotz des Versuches neutral zu denken, stark überzogen. „Versagen des Ordnerdienstes“ – diese Herren haben noch nie eine bengalische Fackel oder eine Rakete in der Hand gehalten, wies scheint.“

Guardiola16: „Die Strafe ist trotzdem nicht sehr glücklich, wobei es dann hauptsächlich mit der Handhabung steht und fällt. Wie schon von manchen angesprochen, verteilt man die Idioten dann halt im ganzen Stadion. Bei uns wird‘s nicht ganz so dramatisch, weil von Haus aus weniger Platz im Horr und wohl besser überprüfbar.“

toby_collar: „Jo, vollkommenes Schweinsurteil, aber was soll man auch grossartig erwarten. Im Happel wirds auch abseits des Fansektors genug Platz für alle Violetten geben, die das Spiel live verfolgen möchten, im Horr hingegen für alle Grüne sicher nicht. Dafür dass der ganze Spaß von den Violetten ausging, super faires Urteil… Der zu zahlende Geldbetrag ist ebenso ein schlechter Scherz, 25.000 sind doch nicht mal annähernd ein Ansporn, in Zukunft ein derartiges Szenario verstärkt verhindern zu wollen, da lacht man sich bei Rapid eher kaputt.“

narya: „Strafe scheint angemessen. Die Bundesliga reagiert wenigstens.“

el-capitane: „Finde die Strafe hart, aber völlig ok, super, dass die Bundesliga hier richtig durchgreift!“

holybatman: „Mir geht es ganz einfach darum, dass man sich davon verabschieden sollte, alles locker und mit „is eh nix passiert“ abzutun. Ich verstehe einfach nicht, wozu man den ganzen Pyro-, Böller- und Feuerwerkskörperscheiss braucht. Meinetwegen soll es vor dem Spiel eine genehmigte Choreo samt Pyro-Show geben. Aber es ist doch bei uns mittlerweile schon Normalität, dass man Teile eines Spieles nicht sieht, weil sich die Rauchschwaden übers Spielfeld bewegen. […] Was soll dann diese 25k Strafe für Rapid? Was will man damit erreichen oder verhindern? Im Endeffekt nimmt das Ganze keiner wirklich ernst und es wird weiter gehen wie bisher. Dann wird man irgendwann mal ein Geisterspiel (war auch schon da) oder eine Sektorsperre ausfassen. Und es wird sich wieder nichts ändern. Solange, bis dann eben wirklich etwas Schwerwiegendes passiert. Und deshalb sind mir die Strafen für solche Vorfälle einfach zu minder.“

Neocon: „Bei der aktuellen Strafe ist es nicht wirklich relevant. Die können beide Vereine verkraften. Spielt man es aber weiter und Rapid wird wegen Fanfehlverhalten zu 10 Geisterspielen verdonnert, ist das für den Verein existenzgefährdend. Deshalb müssten die Vereine endlich mal aufstehen und klarmachen, dass sie für die Vergehen Dritter nicht haften. Notfalls auch mal vor einem ordentlichen Gericht.“

GrüneJacke: „Ich seh schon den gesperrten Block… War in Helsinki ja leider auch nicht zu vermeiden… Marek ist da auch gleich hingezischt. Hätte auf Grund der Bewährung auch böse enden können. Find‘s natürlich schade für die Stimmung, aber wenn man sich anschaut wer da immer zündelt, dann muss man auch feststellen, dass das jene Hitzköpfe sind, die uns ganz andere Sachen einbrocken!“

toby_collar: „25.000 ist meiner Meinung nach für Rapid kein Geldbetrag, der jetzt sonderlich schmerzt, da zahlt man ein Vielfaches an Strafen wegen der Zündelei der Fans über die Saison gesehen. 250.000 oder gleich eine Million – da würden unsere Herren vielleicht dann auch mal in die Gänge kommen. […] Solange bis es dann halt wirklich mal die ersten Schwerverletzten gibt, vielleicht traut sich dann einer drüber. Bis dahin werden wir noch zig-mal hören, dass man eh so viel macht und dass man sich das alles gar nicht erklären kann.“

Mango: „Na da bin ich gespannt ob man auf Pyro verzichtet oder lieber die Sperre des Sektors in Kauf nimmt. Mal schauen was den Spezialisten wichtiger ist, das letzte Wort zu haben und einen Bengalo zu zünden (immerhin braucht man sich von der Bundesliga sicher nix vorschreiben lassen) oder im Stadion die Mannschaft zu sehen.“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.