Die lange Zeit des Wartens für die Fans des SCR Altach hat ein Ende. Der langersehnte Neubau der... Neubau der Südtribüne in Altach fixiert

[ Presseinfo SC Rheindorf Altach ]

Die lange Zeit des Wartens für die Fans des SCR Altach hat ein Ende. Der langersehnte Neubau der Südtribüne kann nun endgültig in Angriff genommen werden. Mit der bewilligten Landesförderung und dem Eigenanteil des SCR Altach wird eine wesentliche Weichenstellung für den Ausbau der CASHPOINT Arena getroffen. In den kommenden Monaten wird eine Tribüne gebaut, die 2200 Personenbei nationalen Spielen (1200 Steh- bzw. 1000 Sitzplätze) und 1650 Personen bei internationalen Spielen Platz bietet.
Die Sitzplatzkapazität der CASHPOINT Arena wird mit der Baumaßnahme auf 5000 Personen erhöht. Somit werden die ab der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League benötigten 4500 Sitzplätze überschritten. Dies ist bekanntlich der maßgebliche Grund weshalb unser Team aktuell für das Rückspiel gegen KAA Gent nach Innsbruck ausweichen muss.
Karlheinz Kopf, Präsident: „Ich möchte mich beim Land Vorarlberg für die Förderzusage herzlich bedanken. Wir als Verein sind nun in der Lage, unseren Finanzierungsanteil zu leisten und können unseren zahlreichen Fans zukünftig ein Dach über dem Kopf bieten. Nun werden wir umgehend mit den Bieterfirmen Kontakt aufnehmen um den möglichen Zeitplan zu besprechen. Erst dann können konkrete Aussagen über Baubeginn und Baufertigstellung getroffen werden.“
Christoph Längle, Geschäftsführer: „Ich bin glücklich darüber, dass man sich für den Neubau der Südtribüne im Sinne des Gesamtkonzeptes entschieden hat. Die Fantribüne ist das Herzstück eines jeden Stadions, deshalb haben wir von Vereinsseite alles unternommen um keine Kompromisslösung machen zu müssen. Schlussendlich wurden unsere Bemühungen belohnt.“

abseits.at Redaktion

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.