Philipp Huspek ist der erste Spieler, der im Jahr 2018 seine Unterschrift unter einen Vertrag beim SK Puntigamer Sturm Graz setzt. Der Neo-Papa verlängert... Philipp Huspek verlängert beim SK Sturm bis 2020

Philipp Huspek ist der erste Spieler, der im Jahr 2018 seine Unterschrift unter einen Vertrag beim SK Puntigamer Sturm Graz setzt. Der Neo-Papa verlängert beim Winterkönig bis 2020. „Hussi ist ein super Typ, der neben mehreren anderen Qualitäten über unglaublichen Speed verfügt und in dieser Spielzeit bereits viele großartige Leistungen gezeigt hat. Ich freue mich sehr über sein Bekenntnis zum SK Sturm“, ist Geschäftsführer Sport Günter Kreissl glücklich über die Verlängerung.

Der 26-Jährige ist im Jahr 2016 vom SK Rapid zum SK Sturm gewechselt und hat seitdem 51 Spiele im schwarz-weißen Trikot bestritten. Insgesamt konnte er sieben Tore und 14 Assists zum Erfolg der Schwoazen beisteuern. In der laufenden Spielzeit hat der gebürtige Grieskirchner in 22 Spielen in Bundesliga, Cup und Europacup sechs Tore und acht Assists verbucht. Ein Treffer gelang ihm unter anderem beim Auswärtsspiel gegen Fenerbahce Istanbul (Endstand 1:1). In seiner Karriere hat „Hussi“ 228 Spiele in Österreichs höchster und zweithöchster Spielklasse, 20 Pokalspiele und 11 Europacup-Begegnungen in seinen Beinen. Dabei gelangen ihm 30 Treffer. „Es erfüllt mich mit Stolz, weiter ein Teil dieses tollen Vereins zu sein. Ich hoffe, dass wir auch in Zukunft so erfolgreich sein werden. Der Zusammenhalt hier ist großartig und ich fühle mich in Graz sehr wohl“, zeigt sich Huspek erfreut über seinen neuen Vertrag. Er wird im Trainingslager wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Quelle: Sturm-Newsletter

 

Was sagt der Spieler zur Vertragsverlängerung?

Philipp Huspek hat seinen im Sommer 2018 auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2020 verlängert. Sowohl sportlich als auch privat fühlt sich der 26-Jährige in der steirischen Landeshauptstadt sehr wohl. Grund genug also, um zwei weitere Jahre das schwarz-weiße Dress zu tragen. 

Philipp, was hat den Ausschlag gegeben, dass du deinen Vertrag um zwei Jahre verlängert hast?

Ich fühle mich beim SK Sturm extrem wohl und genieße eine große Wertschätzung – das bedeutet mir sehr viel. Wir haben in der Mannschaft einen riesigen Zusammenhalt, die Arbeit mit dem gesamten Team taugt mir sehr. All das hat mich bewegt noch länger in Graz zu bleiben.

Das heißt, dass dir das vielzitierte Gesamtpaket gut passt?

Ja, genau. Auch privat fühle ich mich sehr wohl. Meine Freundin ist aus Graz, wir haben uns hier kennengelernt und jetzt auch noch Nachwuchs bekommen. Es sprach also absolut nichts gegen eine Vertragsverlängerung.

Welche Ziele hast du dir für die kommende Zeit in Graz gesetzt?

Ich möchte mit dem SK Sturm Titel holen! Wir haben in diesem Jahr eine große Chance, uns erwartet ein interessantes Frühjahr. Ich hoffe, dass wir gut in die Spur finden und nicht so wie im letzten Frühjahr Anlaufschwierigkeiten haben. Wenn wir von Anfang an punkten können, ist sicherlich einiges im Bereich des Möglichen.

Wie sieht deine längerfristige Erwartungshaltung aus?

Wir haben in dieser Saison eine super Entwicklung genommen. Daher hoffe ich, dass wir die Mannschaft so zusammenhalten können und im Sommer international spielen.

Bevor es am Sonntag ins Trainingslager geht: Bist du wieder voll fit?

Ich habe gestern schon wieder voll mittrainiert und alle Einheiten absolviert. Ein paar Prozent fehlen noch, aber ich bin guter Dinge, dass ich in Spanien wieder bei 100 Prozent bin. Deswegen freue ich mich auch schon, wenn wir am Sonntag in Richtung Süden abheben.

Quelle: https://www.sksturm.at/de/redaktionsbaum/kampfmannschaft/2018/—ich-fuehle-mich-extrem-wohl-hier—-/

 

abseits.at Redaktion

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.