Die Wiener Austria verlor das erste Spiel nach der Beurlaubung von Thomas Letsch gegen den SK Sturm Graz mit 0:1. Auch wenn die Wiener... Austria-Fans nach 0:1-Niederlage in Graz: „Der Wiener Fußball ist tot

Die Wiener Austria verlor das erste Spiel nach der Beurlaubung von Thomas Letsch gegen den SK Sturm Graz mit 0:1. Auch wenn die Wiener natürlich trotzdem im oberen Playoff verbleiben sind die Fans von der Leistung ihrer Mannschaft maßlos enttäuscht.

tifoso vero: „Hochverdienter Sieg der Grazer, die uns von Anfang an gut unter Druck setzten und wo wir mit der Systemumstellung auf 3-6-1 (angeblich 3-4-3) auch mit den Laufwegen nicht zurechtkamen. Es lag auch viel am Kopf und mit 10 Mann standen wir, bis auf die letzten Minuten, sowieso nur hinten. Mutlos, Ideenlos.“

AustriaWien1997: „Ich finde mittlerweile keine Worte mehr.“

ViolaFreak84: „Hoffentlich hat Muhr nicht wirklich auf Ibertsberger gehofft und hat in der letzten Woche schon Ausschau nach Trainern gehalten, sonst wird’s noch echt lustig werden wenn man jetzt alles so lässt. Eigentlich hätte schon heute der neue Trainer auf der Tribüne sitzen müssen, damit er sich ein Bild machen kann was hier alles falsch läuft aber anscheinend wird man sich das ganze wieder länger anschauen und in der letzten Sekunde erst handeln.“

the dude: „Mit so etwas war heute zu rechnen. Jetzt heißt es einen neuen Chefcoach verpflichten und alles auf Null stellen. Keine Rücksicht auf irgendwelche Namen.“

violet heat: „Nach der roten Karte leider ziemlich chancenlos, wenngleich der Ausgleich im Finish möglich gewesen wäre. Gut, dass jetzt Pause ist. Strich darunter und Neustart in zwei Wochen. Bei allem Frust: Wir sind oben, weil wir z.B. zwei Derbys gewonnen haben und sich die Mitbewerber logischerweise gegenseitig die Punkte weggenommen haben. Es hat im Sommer ganz gut begonnen, zeitgleich mit Grünwalds Verletzung wurde es dann ziemlich mau, vor allem auswärts waren  ir nirgends. Platz 3 muss unser Ziel sein, wenn schon der Cup vergeigt würde. Das wird nicht einfach, ist aber immer noch mit der Mannschaft machbar.“

AFCA: „Trauriger (Dauer)zustand mittlerweile. Der Wiener Fußball ist tot.“

Gatrik: „Den Ibertsberger gleich nach dem ersten Spiel zu verwünschen ist schon ein bissl unfair. Angesichts des katastrophalen Altach-Spiels konnte man sich nicht wirklich Wunderdinge erwarten. Cuevas bitte sofort in den Flieger nach Hause stecken. Der braucht bei uns nicht mehr auflaufen. Die nächste Zeit muss jetzt genutzt werden um der Mannschaft so etwas wie einen Plan und Taktik beizubringen, Letsch hat das offenbar während seiner Zeit hier recht lange vermieden.“

_Joker_: „Dieser Verein wurde in letzter Zeit immer mehr zur Firma und die Spieler immer mehr zu austauschbaren Mitarbeitern ohne Emotionen und Bindung zum Verein. Wir vegetieren nur noch so dahin. Dafür stirbt es sich in einer schönen neuen Hütte wenigstens besser. Passende Spielphilosophie? Wann hätten wir die zuletzt? Die wurde mit der Beurlaubung von Daxbacher zu Grabe getragen. Da hilft mir das Stöger-Jahr auch nicht viel weiter.“

DeusAustria: „Einmal mehr eine skandalöse Leistung. Ich hab mittlerweile die Hoffnung aufgegeben, dass sich unter diesen Verantwortlichen ganz oben im Verein irgendwas zum Besseren ändert.“

Beamero: „Der Auftritt war zum wiederholten Mal genauso schlecht, wie es dem Gesamtzustand des Vereins entspricht und passt somit perfekt zur Kompetenz unserer Entscheidungsträger. Insgesamt ergibt das ein sehr ausgewogenes Gesamtbild! Mit Glück und ohne Verstand sind wir im oberen Playoff gelandet und das ist gut so, denn im unteren spielen wir in unserer Verfassung gegen den Abstieg. Und ich würde dabei nicht auf uns setzen.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zur Niederlage der Austria gegen den SK Sturm Graz

Stefan Karger