Morgen trifft der SK Rapid auf Red Bull Salzburg und hat damit vermutlich die letzte Chance mit einem Sieg die Meisterschaft wieder spannend zu... Fanmeinungen vor der Partie zwischen Rapid und RB Salzburg: „Nochmal alles in die Waagschale werfen“

Rapid gegen Red Bull Salzburg_abseits.atMorgen trifft der SK Rapid auf Red Bull Salzburg und hat damit vermutlich die letzte Chance mit einem Sieg die Meisterschaft wieder spannend zu machen. Wir sehen uns im Vorfeld der Partie die Meinungen der Rapid- und RB-Salzburg-Fans an.

 

Das sagen die Rapid-Fans vor dem Spiel gegen Red Bull Salzburg:

Wien_XI: „Ich denke RB Salzburg wird sehr wohl noch Punkte verlieren und deshalb ist das direkte Duell so wichtig. Sollten wir das nicht gewinnen kann man den Titel abschreiben.“

Mecki: „Mein Gefühl ist sehr mäßig und auch über die Länderspielpause habe ich keinen Optimismus aufbauen können, glaube die Mannschaft ist zu verunsichert.“

Tigro161: „Man sollte bei einem 4-Punkte Rückstand auf RB Salzburg noch nicht den Kopf in den Sand stecken, zumal das direkte Duell ansteht. Sollte dieses gewonnen werden, muss man hoch konzentriert in die Auswärtsspiele danach gehen. Diese werden meiner Meinung nach die Ausschlaggebenden werden.“

N1ce *nd Sl0w: „Mir hat die Länderspielpause gut getan, da bekommt man die ärgerlichen letzten Ergebnisse bisschen aus dem Kopf. Dementsprechend blicke ich dem Sonntagsschlager schon wieder bisschen optimistischer entgegen. Die Rapid-Verantwortlichen üben sich in Durchhalteparolen und trauen sich endlich auch medial zu kommunizieren, dass man das Meisterrennen noch nicht aufgegeben hat.“

Ernesto: „Also ich habe den Titel abgeschrieben, daher kann ich total ruhig in das Spiel gehen. Momentan verspüre ich auch nur wenig Feuer der Mannschaft beim Turnen zuzusehen.“

Guardiola16: „Natürlich nochmal alles in die Waagschale werfen und versuchen ranzukommen. Es ist ein Endspiel, auch wenn wir uns eine bessere Ausgangsposition ziemlich eindrucksvoll verschissen haben.“

McKenzie1983: „Gut dass die Länderspielpause dazwischen war – da freut man sich schon wieder richtig auf Rapid trotz der letzten Ergebnisse. Und ich hoffe die Mannschaft nutzte auch die Zeit bis zum Spiel um sich entsprechend vorzubereiten!

HeldDerArbeit: „Eigentlich ist die Ausgangslage ja ganz einfach. Wenn Soriano und vor allem Keita fit und in Form sind, dann machen uns die beiden im Alleingang auf, dann rechne ich mit einem staubtrockenen 0:3.“

Indyinho: „Ich gehe aktuell auch eher nicht vom Titel aus, allerdings aufgrund unserer eigenen Schwäche und nicht weil RB Salzburg so konstant ist. Das wird die letzte Chance um den Titel sein. Sollten wir das Spiel gewinnen, ist aber eben alles drin, weil Salzburg ebenso wie wir, nicht konstant ist.“

ffanskeineverbrecher: „Wir müssen halt wieder unsere Leistung abrufen, jeder Spieler an sein Limit gehen und sich verdammt noch einmal klar werden, dass da noch was möglich ist!“

sulza: „Von der Papierform her ist das ein Finale. Im Endeffekt müssten wir dann wohl alles gewinnen, da RB Salzburg nicht viele Punkte liegen lassen wird.“

Doena: „Man hat mittlerweile bewiesen, dass diese seltsamen Formschwankungen bei uns nicht wirklich vom Europacup abhängen, oder weil die Spieler zu überspielt sind oder was auch immer.  Glaube niemand kann irgendwie voraussagen ob uns die Pause gut tun wird oder nicht.“

Das sagen die RB-Salzburg-Fans vor dem Spiel gegen Rapid:

menasche: „Schauen wir mal. Ich bin insofern zuversichtlich, weil ich mittlerweile den Glauben habe, dass Garcia ein taktisch flexibler Trainer ist, der mit seinen Umstellungen ein konkretes Ziel verfolgt. Daher wird er die längere Pause gut genutzt haben, um die Mannschaft perfekt auf das Spiel vorzubereiten.“

Vader: „Ich bin schon sehr gespannt auf Sonntag. Die Rapidler machen sich selber schlechter als sie eigentlich sind, daher denke ich, dass man das Gerede mit dem fixen Meister nicht allzu ernst nehmen sollte. Ich vermute, es wird ein sehr ausgeglichenes Spiel werden. Mit einem Unentschieden wäre ich schon zufrieden. Was ich mir aber mal wünschen würde, ist, dass wir mal in der Nachspielzeit treffen um zu siegen.“

Perti: „Ich schätze schon, dass wir es nochmal spannend machen. Auswärts bei Rapid wird schwierig, egal wie kaputt Rapid zu sein scheint. Sollten wir doch gewinnen, hab ich selbstverständlich nichts dagegen.“

tzoumer: „Die feine Klinge sollen sie auspacken und wie Hornissen stechen. Hoffe, sie haben einen guten Tag, wo die Pässe ankommen und die Stange/Latte nicht im Weg steht. Natürlich ist unsere Auswärtsbilanz alles andere als gelungen – eher sehr miserabel. Trotzdem können wir uns in Wien etwas erwarten. Was mir gefällt ist, dass Oscar Garcia unsere Defensive sehr gut organisiert hat. Bis auf das leidige Thema Standards. Und da sind die Grünen bekanntlich sehr gut. “

ReinhardS: „Seit Oscar Garcia an der Macht ist werden wir auswärts nicht auf „Teufel komm raus“ auf Sieg gegen den direkten Titelkonkurrenten spielen. Immerhin haben wir vier Punkte Vorsprung und wenn das auch Sonntagabend noch so ist, können wir alle glücklich sein. Natürlich ist Rapid aktuell am Sand aber wir wissen ja, dass die immer gegen uns dann das Spiel des Jahres machen

Kiwi_Bob: „Das Momentum haben eindeutig wir, aber unsere Auswärtsleistungen sind schon recht bescheiden und Rapid darf man nie unterschätzen. Ich gehe von einem Unentschieden aus, aber das habe ich gegen Mattersburg auch gedacht.“

Campione: „Ich denke, dass Garcia den Beginn des Spiels sehr vorsichtig angehen wird, um die Tagesform seiner eigenen Mannschaft und von Rapid abzutasten. Je nachdem wird er die Richtung vorgeben. Mit einem Unentschieden rechne ich eigentlich fix. Ein Sieg wäre hingegen überraschend, aber nicht auszuschließen.“

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.