Mit Marco Djuricin verpflichtete Red Bull Salzburg einen weiteren Offensivmann. Es handelt sich dabei mal wieder um einen dieser pikanten, gerne heißgekochten liga-internen Wechsel,... Fanmeinungen zum Transfer von Marco Djuricin zu Red Bull Salzburg

RB Salzburg gegen Sturm - sehr kleinMit Marco Djuricin verpflichtete Red Bull Salzburg einen weiteren Offensivmann. Es handelt sich dabei mal wieder um einen dieser pikanten, gerne heißgekochten liga-internen Wechsel, denn der SK Sturm Graz muss sich ab sofort um einen neuen Stürmer umsehen. Das aus Hartberg abgezogene Transferzuckerl Bright Edomwonyi kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum umgehört und die Meinungen der Sturm- und Salzburg-Fans eingeholt. Wir beginnen mit den Fanmeinungen aus der Steiermark!

Sturmfan7: „Boah, das hat sich jetzt ganz schön in die Länge gezogen, bis die Entscheidung letztendlich gefallen ist! Hier muss man Goldbrich wirklich mal loben, hat einen guten Deal ausverhandelt! Vielleicht wächst er ja wirklich noch in seine Sportdirektor Rolle hinein!?“

DaWüde: „Sign. Wenn man auf alles Negative immer drauf haut (so wie ich z.B.), dann kann man ruhig auch mal anerkennen, wenn etwas richtig gut gemacht wurde. Bravo Goldi, der nächste Frisörtermin geht auf mich!“

Dobinator: „Ich denke es wurde für den Verein ein sehr fairer Deal und das er nicht ewig zu halten sein wird (bei der Form) war klar.“

Durchschnittskicker: „Leicht wird er‘s in Salzburg nicht haben, an Alan und Soriano kommt er sicher nicht vorbei. Gerade förderlich für seine Entwicklung wird‘s nicht sein dort 3.Stürmer zu sein.“

Joe0023: „Sehr guter Deal aus unserer Sicht, hoffentlich werden aber Teile der Ablöse richtig in die Verstärkung der Mannschaft investiert.“

froehlix: „Djuricin wird seinen Weg schon machen, alle drei Seiten haben sich, denk‘ ich, sehr fair verhalten, ich hoffe für Djuricin dass er weiter so netzt wie bisher (außer gegen uns) und es bis zur EM ins Team schafft. Verdient wär‘s, grad auf seiner Position! Bleibt zu hoffen, dass wir noch einen ordentlichen Ersatz bekommen. Die Facebook Kommentare von wegen Söldner sind natürlich Blödsinn. Salzburg ist sportlich ganz klar ein Aufstieg, er wird schon Einsätze bekommen, Geld rausschmeißen will Salzburg auch nicht.“

lovehateheRo: „Ich geh mal davon aus, dass der Transfer für Salzburg schon ein Vorgriff auf einen Alan-Abgang im Sommer ist, außerdem geht Quaschner im Winter wohl zurück nach Leipzig.“

Vöslauer: „Danke für die vergangenen Leistungen und die Ablösesumme Marco Djuricin – der Abgang wird uns sportlich enorm schaden, aber die Summe sollte schon ein Trostpflaster sein. Viel Glück bei den Salzburgern.“

Styria: „Wünsche Marco Djuricin alles Gute für seine persönliche Zukunft und ein fettes Dankeschön für die Tore und dem Geldregen! Ein Platz in der Sturm-Historie aufgrund der Ablöse ist ihm gewiss. Bevor einige schon wieder ans Geld ausgeben denken, sollten wir ein Jahr zurückblicken und uns nur ein bisschen in Demut üben. Immerhin prophezeiten manche wegen einer kleinen Deckungslücke schon den finanziellen Untergang. Jetzt hohe sechsstellige oder gar siebenstellige Ausgaben für Neuzugänge zu fordern, würde nach Doppelmoral schreien… Heute ist jedenfalls ein guter Tag für unseren SK Sturm!“

kloppradl-fahrer: „Im Endeffekt dürfte Red Bull ein bisschen mehr als 2,5 Millionen Cash überwiesen haben – eine ordentliche Summe wenn man den zusätzlichen Stürmer bedenkt – dennoch muss davon vorerst mindestens 50% als Rücklage zurückgelegt werden um damit dann in mittelfristiger Zukunft sinnvolle Investitionen zu tätigen. Gemeint ist damit natürlich in erster Linie die Stadion-Problematik, wo es ohne Sturm-Beteiligung nicht gehen wird, wenn man einen langfristigen Pachtvertrag anstrebt. Von einem meiner Träume für den Klub – Ausbau Trainingszentrum Messendorf um alle Mannschaften von der U6 bis zur KM hier zu bündeln – ganz zu schweigen (obwohl ich nicht mal weiß inwieweit die Gründe gegenüber noch zu haben wären…). Dennoch muss natürlich auch in die Mannschaft investiert werden, um sportlich nicht den Anschluss zu verlieren. Das kann natürlich ein Balanceakt werden, der leicht schief gehen kann, wenn man einerseits zu wenig investiert (wovon man bei Foda eher nicht ausgehen braucht) bzw. andererseits zu viel (wovon ich bei Foda leider ausgehe…).“

DaWüde: „Sturm hat doch seit Jahren schon keine Ablösen mehr gezahlt, abgesehen von Mickey-Mouse-Summen. Da befürchte ich eher, dass man Djuricin ZU günstig ersetzt und sich das dann auch sportlich bemerkbar macht, hinsichtlich Qualitätsverlust.“

OoK_PS: „Ich würde rund 1,5 Millionen in die Hand nehmen, um Spendlhofer und den slowenischen Stürmer zu kaufen. Es ist viel Geld, aber die beiden scheinen doch eine schöne Wertanlage zu sein, die eine ordentliche Rendite verspricht. Natürlich müssten die Verträge entsprechend lange laufen und keine Ausstiegsklauseln beinhalten.“

Wie die Fans von Red Bull Salzburg auf den Wechsel reagieren, könnt ihr auf der zweiten Seite lesen!

Nächste Seite

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.