Theoretisch könnte der SC Wiener Neustadt im Heimspiel gegen den FC Trenkwalder Admira den Klassenerhalt fixieren. Bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Kapfenberger Niederlage... tipp3 Bundesliga Vorschau, 32.Runde: SC Wiener Neustadt – FC Trenkwalder Admira

Theoretisch könnte der SC Wiener Neustadt im Heimspiel gegen den FC Trenkwalder Admira den Klassenerhalt fixieren. Bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Kapfenberger Niederlage gegen Sturm wäre die Stöger-Elf „unabsteigbar“. Allerdings erzielte der SC in der laufenden Saison noch keinen Treffer gegen die Admira, hat personelle Probleme und trifft auf einen Gegner, der sich zuletzt wiedererstarkt präsentierte.

SC Wiener Neustadt – FC Trenkwalder Admira

Samstag, 18:30 Uhr | Stadion Wiener Neustadt | Schiedsrichter Muckenhammer

SC Wiener Neustadt: In der laufenden Saison ließ Peter Stöger mit drei verschiedenen Systemen spielen – in etwa 70% der Fälle aber in einem 4-4-2, das auch gegen die Admira auflaufen wird. Für einige Spieler, wie etwa die Stützen Madl und Reiter, dürften die nächsten Spiele eine Abschiedstournee darstellen, da sie immer wieder mit größeren Klubs in Verbindung gebracht werden. In Wiener Neustadt, das rein praktisch bereits vor dem Abstieg gerettet ist, spielen derzeit einige Akteure für die Galerie, wollen sich mit guten Leistungen beim Tabellenneunten ins Rampenlicht stellen. In den letzten acht Spielen konnte die Stöger-Elf jedoch nie gewinnen, auch wenn brave, engagierte Leistungen dabei waren. Vor allem offensiv muss gegen die Admira mehr kommen, denn im bisherigen Frühjahr erzielte der SC Wiener Neustadt nur vier Tore, nie mehr als eines pro Spiel…

FC Trenkwalder Admira: Das 0:4 gegen Rapid in der 28.Runde war für die Südstädter ein Weckruf und seitdem verlor die Kühbauer-Truppe kein Spiel mehr. In Kapfenberg und Mattersburg drehte die Admira jeweils die Partie, der Auswärtsfluch von neun sieglosen Spielen in Folge endete gegen die beiden Tabellennachzügler. Kühbauer wird seinem alten Freund Peter Stöger ebenfalls ein 4-4-2-System entgegenstellen. Allerdings ist das System der Admira an verschiedenen Positionen offensiver ausgerichtet, als das des SC Wiener Neustadt. Vor allem in der Offensive kann Kühbauer aus dem Vollen schöpfen. Benjamin Sulimani empfahl sich mit einem Treffer in Mattersburg, aber auch Ouedraogo ist wieder einsatzbereit und Philipp Hosiner ist als torgefährlichster Admira-Angreifer immer eine Überlegung wert. Die besten Chancen neben Sulimani zu stürmen hat dennoch der 18-jährige Marcel Sabitzer, der in Mattersburg zum zweiten Mal über die vollen 90 Minuten zum Einsatz kam und überzeugen konnte.

Mögliche Aufstellungen

Man to watch: Patrik Jezek. Der 35-jährige Mittelfeldspieler aus Plzen ist der heimliche Garant für den Wiederaufschwung der Admira. In den letzten drei Spielen traf er jeweils einmal und auch in Wiener Neustadt wird der Dribblanski eine zentrale Rolle im System der Admira einnehmen. Noch dazu spielt er auf der Seite mit Pollhammer und Routinier Klapf, was dem 172cm großen Jezek angesichts seiner Spielanlage entgegenkommen sollte.

 

Letzte direkte Duelle

FC Trenkwalder Admira – SC Wiener Neustadt 3:0 (B.Sulimani, Jezek, Seebacher)

SC Wiener Neustadt – FC Trenkwalder Admira 0:0

FC Trenkwalder Admira – SC Wiener Neustadt 2:0 (Schrott, Schwab)

 

Letzte Runde

FC Wacker Innsbruck – SC Wiener Neustadt 2:0

SV Mattersburg – FC Trenkwalder Admira 1:2 (B.Sulimani, Jezek)

 

Verletzt: Ramsebner, Troyansky, Kral, Evseev (SC Wiener Neustadt) bzw. Palla, Dibon, E.Sulimani, Schwab (FC Trenkwalder Admira)

Gesperrt: A.Schicker (SC Wiener Neustadt)

Nicht im Kader: Windbichler (FC Trenkwalder Admira)

Gelbgefährdet: Klapf, Ramsebner, Friesenbichler, D.Wolf, Evseev (SC Wiener Neustadt) bzw. Schwab, Ouedraogo, Palla, Hosiner, Auer (FC Trenkwalder Admira)

 

Nächste Runde

SC Wiener Neustadt – SK Sturm Graz

FC Trenkwalder Admira – FK Austria Wien

 

Wettquoten tipp3

1: 2,60 – X: 2,90 – 2: 2,30; hier wetten!

 

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.