Die Admira und Wacker Innsbruck hängen jeweils ein wenig in der Luft. Zwar ist der Abstand auf die Europacupplätze gering, aber beide Teams bringen... tipp3 Bundesliga, 30.Runde: FC Trenkwalder Admira – FC Wacker Innsbruck

Die Admira und Wacker Innsbruck hängen jeweils ein wenig in der Luft. Zwar ist der Abstand auf die Europacupplätze gering, aber beide Teams bringen keine Konstanz ihre Ergebnisse. Wenn es im Duell in der Südstadt einen Verlierer gibt, muss sich dieser wohl damit abfinden, dass die Chance auf einen Europacupplatz dahin ist. Wacker Innsbruck könnte die Admiraner mit einem Auswärtssieg sogar in der Tabelle überholen!

FC Trenkwalder Admira – FC Wacker Innsbruck

Samstag, 18:30 Uhr | Südstadt / Trenkwalder-Arena | Schiedsrichter Harkam

FC Trenkwalder Admira: Die Antwort auf das schwache 0:4 in der Südstadt gegen Rapid folgte auf den Fuß und so gelang es der Admira in der letzten Runde einen 0:2-Rückstand in Kapfenberg in ein 3:2 zu verwandeln. Als die Kapfenberger in der ersten Halbzeit doppelt trafen, erwarteten viele eine allgemein einbrechende Admira. Dann nahmen jedoch zwei Spieler das Heft in die Hand, die man in der laufenden Saison bereits „todgeglaubt“ hatte: Patrik Jezek und Philipp Hosiner sorgten für die Tore zum 3:2-Auswärtssieg, Letzterer traf sogar doppelt und damit erstmals seit dem 3.Dezember des Vorjahres. Hosiner kam gegen Kapfenberg als Joker und spielt sich mit seinen beiden Treffern wieder in die Startelf der Admira. Ansonsten wird Didi Kühbauer allerdings nicht viel ändern und vertraut seinem 4-4-2-System, das in der Obersteiermark Moral bewies. Einzig die Rückkehr von Daniel Toth ins Team ist wahrscheinlich.

FC Wacker Innsbruck: Die erwartungsgemäße Niederlage in Salzburg wäre für Walter Kogler kein Grund gewesen etwas an seinem Team zu verändern. Eine Sperre, die enorm schmerzen wird, allerdings schon: Marathonmann Tomás Abraham, einer der besten defensiven Mittelfeldspieler der Liga, ist für das Auswärtsspiel in der Südstadt gesperrt und muss im Mittelfeld mit Routine und Laufstärke ersetzt werden. Merino spielt daher etwas zurückgezogen, der lauffreudige Ildiz soll in der Zentrale schnell hinter den Ball kommen. Das Rezept der Innsbrucker ist in der Südstadt dasselbe wie zuletzt: Den starken Wernitznig am linken Flügel einsetzen und über Dynamik den Erfolg suchen. Völlig offen ist jedoch, wer am rechten Flügel spielen wird. Mit Schütz und Bergmann fehlen zwei Alternativen, wodurch Schreter oder Perstaller zweckentfremdet werden müssten. Auch eine Variante mit Wernitznig auf der rechten und Perstaller oder Schreter auf der linken Seite ist denkbar. Der junge Kärntner spielte allerdings erst ein einziges Mal auf rechts.

Mögliche Aufstellungen

Man to watch: Natürlich Philipp Hosiner. Mit Spannung erwartet die gesamte Liga die Antwort auf die Frage, ob dem 22-Jährigen nun doch wieder der Knopf aufgegangen ist. Dass Kühbauer ihn nach seinem Doppelpack wieder nur als Joker bringt ist unwahrscheinlich und so hofft man in der Südstadt auf weitere Treffer des ehemaligen Vienna-Stürmers, um sich wieder langsam an die Europacupplätze heranzutasten.

 

Letzte direkte Duelle

FC Wacker Innsbruck – FC Trenkwalder Admira 2:1 (Schütz, Burgic bzw. Auer)

FC Trenkwalder Admira – FC Wacker Innsbruck 3:2 (Jezek 2, Dibon bzw. Merino, Dakovic)

FC Wacker Innsbruck – FC Trenkwalder Admira 2:2 (Burgic, Merino bzw. Iñaki Bea ET, E.Sulimani)

 

Letzte Runde

Kapfenberger SV 1919 – FC Trenkwalder Admira 2:3 (Hosiner 2, Jezek)

Red Bull Salzburg – FC Wacker Innsbruck 2:0

 

Verletzt: Dibon, Palla, Windbichler, Ouedraogo, B. Sulimani (FC Trenkwalder Admira) bzw. Löffler, Bergmann, Hackmair (FC Wacker Innsbruck)

Gesperrt: Schütz, Abraham (FC Wacker Innsbruck)

Gelbgefährdet: Ouedraogo, Schwab, Hosiner, Palla (FC Trenkwalder Admira) bzw. Dakovic, Perstaller (FC Wacker Innsbruck)

 

Nächste Runde

SV Mattersburg – FC Trenkwalder Admira

FC Wacker Innsbruck – SC Wiener Neustadt

 

 Wettquoten tipp3

1: 2,20 – X: 2,90 – 2: 2,70; hier wetten!

 

Weitere Spiele der 30.Runde

SC Wiener Neustadt – Kapfenberger SV 1919

SK Sturm Graz – Red Bull Salzburg

SV Ried – SV Mattersburg

FK Austria Wien – SK Rapid Wien

 

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.