abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen... Next Generation (KW 40/2014) | 1. und 2. Ligen | Volley-Tor von Gregoritsch, Assist von Schöpf

ÖFBabseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 40 / 2014
Grün = Kam zum Einsatz
Rot = Kam nicht zum Einsatz

Michael Gregoritsch (VfL Bochum) Nachwuchscheck - Tor erzielt

ST/LA – 20 Jahre – 9 Spiele – 3 Tore – 2 Assists

Jetzt kommt Trainersohn Michael Gregoritsch erst so richtig in Fahrt! Beim 1:1 gegen den 1.FC Nürnberg erzielte der Steirer das dritte Tor in drei Wochen. Mit einem tollen Volley aus spitzem Winkel brachte er seine Mannschaft in Führung. Wie gewohnt kam Gregoritsch wieder in einem 4-4-2-System als Linksaußen zum Einsatz.

Samuel Radlinger (1.FC Nürnberg)

TW – 21 Jahre – 0 Spiele

Bei derselben Partie mit dabei war auch Sammy Radlinger – allerdings saß dieser als Ersatzkeeper des 1.FC Nürnberg – Raphael Schäfer wurde zur Nummer Drei degradiert – nur auf der Bank.

Alessandro Schöpf (1.FC Nürnberg) Nachwuchscheck - Assist erzielt

ZM/OM – 20 Jahre – 8 Spiele – 2 Tore – 3 Assists

Dem gegenüber hatte allerdings Alessandro Schöpf mal wieder seine Füße im Spiel, als Nürnberg der Ausgleich durch Jakub Sylvestr gelang. Schöpf bereitete das 1:1 vor und leistete somit bereits seinen dritten Assist in der Saison 2014/15. Wie (fast) immer kam Schöpf im 4-2-3-1 der Nürnberger im offensiven Mittelfeld zum Einsatz.

Kevin Stöger (1.FC Kaiserlautern)

OM/LA – 21 Jahre – 9 Spiele – 1 Tor – 1 Assist

Der 21-jährige Kevin Stöger lieferte beim 2:0-Sieg des 1.FC Kaiserslautern gegen den Karlsruher SC eine starke Leistung, bekam aber immer wieder zu viel Platz um sich zu entfalten. Der Oberösterreicher kam in einem 4-2-3-1-System, wie Schöpf bei Nürnberg, auf der Zehnerposition zum Einsatz.

Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)

DM – 20 Jahre – 7 Spiele – 0 Tore – 0 Assists

Beim überraschend klaren 4:1-Auswärtserfolg von Fortuna Düsseldorf gegen Darmstadt wurde Christian Gartner kurz vor Schluss eingewechselt. Liendl spielte durch und Erwin Hoffer blieb auf der Bank, zumal Benschop und Pohjanpalo einmal mehr brillierten. Da sich im Düsseldorfer Mittelfeld die Achse mit Bellinghausen, Bodzek, Liendl und Da Silva Pinto gefunden hat, dürfte es in naher Zukunft schwer für Gartner werden, einen Stammplatz zu ergattern.

Marcel Ritzmaier (PSV Eindhoven)

ZM/OM – 21 Jahre – 3 Spiele – 0 Tore – 0 Assists

Unverändert schwere Zeiten durchlebt Marcel Ritzmaier: Beim 3:0-Sieg der PSV Eindhoven gegen Excelsior Rotterdam saß der 21-Jährige über 90 Minuten auf der Bank. Das Mittelfeld bildeten Hendrix, Maher und Kapitän Wijnaldum – momentan gibt es für Ritzmaier definitiv kein Durchkommen.

Dejan Stojanovic (Bologna)

TW – 21 Jahre – 2 Spiele

Erwartungsgemäß saß Torhüter Dejan Stojanovic auch gegen Cittadella und Vicenza auf der Bank: Ferdinando Coppola ist im Kasten von Bologna gesetzt.

Kevin Friesenbichler (Lechia Gdansk)

ST – 20 Jahre – 3 Spiele – 1 Tor – 0 Assists

Beim 1:0-Sieg gegen Cracovia Krakau stand Kevin Friesenbichler nicht mal im Kader seines Teams Lechia Gdansk.

David Domej (Hajduk Split)

IV – 18 Jahre – 0 Spiele

Noch bekam der junge Innenverteidiger David Domej unter Hajduk-Split-Trainer Igor Tudor keine Chance sich zu beweisen. Beim 1:1 gegen den HNK Rijeka war der Ex-Rapidler nicht im Matchkader.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • Lukas

    8.Oktober.2014 #1 Author

    Kurze Info: Bodzek spielt bei Fortuna Düssldorf IV, Avevor hat Gartner aktuell im DM aus der Startelf gedrängt…Gartner eigentlich seit er Stamm spielt mit tollen Leistungen, dann allerdings zuletzt mit 2 schwächeren Spielen, deshalb wohl erstmal die Bank, zumal Avevor überzeugt hat

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.