abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen... Next Generation (KW 42/2014) | 1. und 2. Ligen | Schöpf erneut Matchwinner für Nürnberg

ÖFBabseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 42 / 2014
Grün = Kam zum Einsatz
Rot = Kam nicht zum Einsatz

Michael Gregoritsch (VfL Bochum)

ST/LA – 20 Jahre – 10 Spiele – 3 Tore – 2 Assists

Gegen den SV Darmstadt kam der VfL Bochum am Wochenende nicht über ein 1:1 hinaus. Wie gewöhnlich begann Michael Gregoritsch im 4-4-2 der Bochumer im linken Mittelfeld bzw. als Linksaußen. Nach 69 Minuten wurde Gregoritsch durch Mikael Forssell ersetzt, der in der Nachspielzeit doch noch den Bochumer Ausgleich erzielen konnte.

Samuel Radlinger (1.FC Nürnberg)

TW – 21 Jahre – 0 Spiele

Beim 1:0-Sieg des 1.FC Nürnberg gegen RB Leipzig war Sammy Radlinger erneut Ersatztorhüter des „Club“. Zu seinem ersten Zweitligaeinsatz kam er allerdings nicht.

Alessandro Schöpf (1.FC Nürnberg) Nachwuchscheck - Tor erzielt

ZM/OM – 20 Jahre – 9 Spiele – 3 Tore – 3 Assists

Der Matchwinner der Nürnberger hieß einmal mehr Alessandro Schöpf. Der junge Offensivspieler begann im 4-2-3-1 als nomineller Zehner und erzielte in der 74.Minute den Siegtreffer für sein Team. Mittlerweile hält Schöpf nun schon bei sechs Scorerpunkten aus neun Spielen, was einen Scorerpunkt pro 135 Minuten bedeutet.

Kevin Stöger (1.FC Kaiserlautern)

OM/LA – 21 Jahre – 10 Spiele – 1 Tor – 1 Assist

Zwar konnte auch der 1.FC Kaiserslautern die heimstarken Heidenheimer nicht besiegen (der Aufsteiger ist zu Hause noch unbesiegt), aber Kevin Stöger zeigte einmal mehr eine starke Leistung und war an den meisten Offensivaktionen der Roten Teufel vom Betzenberg beteiligt. Eine genauere Analyse seiner Leistung vom Wochenende findet ihr im passenden Artikel.

Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)

DM – 20 Jahre – 8 Spiele – 0 Tore – 0 Assists

Fortuna Düsseldorf ist mittlerweile seit sieben Spielen unbesiegt und marschiert durch die 2.deutsche Bundesliga. Beim 1:0-Sieg gegen St.Pauli am Wochenende sorgte einmal mehr Michael Liendl für den entscheidenden Treffer. Es war bereits das 3.Saisontor des Vorarlbergers. Eine Viertelstunde vor Schluss griff dann auch noch Christian Gartner in die Partie ein: Der defensive Mittelfeldspieler wurde für Stürmer Joel Pohjanpalo eingewechselt, um das Ergebnis abzusichern.

Marcel Ritzmaier (PSV Eindhoven)

ZM/OM – 21 Jahre – 4 Spiele – 0 Tore – 0 Assists

Der Holland-Legionär Marcel Ritzmaier wurde am Wochenende zum vierten Mal in der laufenden Saison eingewechselt. Der zentrale Mittelfeldspieler kam in der 71.Minute für Andres Guardado, als PSV gegen Alkmaar schon mit 3:0 in Führung lag. Der ÖFB-Legionär schoss in der Schlussphase noch zweimal aufs Tor und wies eine Passerfolgsquote von 91% auf.

Dejan Stojanovic (Bologna)

TW – 21 Jahre – 2 Spiele

Bologna-Torhüter Dejan Stojanovic kommt nur zu Einsätzen, wenn Routinier und Stammkeeper Ferdinando Coppola ausfällt. Da dies vergangene Woche nicht der Fall war, konnte Stojanovic sein Einsatzkonto nicht auffetten.

Kevin Friesenbichler (Lechia Gdansk)

ST – 20 Jahre – 4 Spiele – 1 Tor – 0 Assists

Bei der 0:1-Niederlage von Lechia Gdansk bei Meister Legia Warschau kam Kevin Friesenbichler erstmals seit einem Monat zu Einsatzminuten. Allerdings wurde die Benfica-Leihgabe erst in der 89.Minute eingewechselt und konnte die Niederlage nicht mehr verhindern.

David Domej (Hajduk Split)

IV – 18 Jahre – 0 Spiele

Hajduk Split gewann am Wochenende auswärts gegen Slaven Belupo mit 1:0. David Domej wirkte beim Sieg der Kroaten nicht mit und kam auch in der zweiten Mannschaft von Hajduk nicht zum Einsatz. Der ehemalige Rapid-Nachwuchsspieler wartet also weiter auf erste Einsätze.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.