Bearbeiten Datum und Uhrzeit ändernIn der Champions League stehen die Rückspiele des Viertelfinales auf dem Programm. Abseits.at stimmt auf die Partien vom Mittwoch ein.... Champions-League-Viertelfinale 2018/19: Die Rückspiele (2)

Datum und Uhrzeit ändernIn der Champions League stehen die Rückspiele des Viertelfinales auf dem Programm. Abseits.at stimmt auf die Partien vom Mittwoch ein.

Porto – Liverpool

TV: DAZN (Einzelspiel), Sky (Konferenz), SRF2
Hinspiel 0:2

Naby Keïta sowie Roberto Firmino schossen Liverpool schon in der ersten Halbzeit zum Hinspielsieg und verlängerten die Sieglosserie Portos gegen den englischen Klub. Liverpool steht somit wie im Vorjahr dicht vor dem Einzug ins Halbfinale.

Schon im Achtelfinale der vergangenen Saison gab es dieses Duell. Dabei setzten sich die Reds nach Hin- und Rückspiel mit 5:0 durch. Alle Treffer fielen im Hinspiel in Portugal. Liverpool hat keines der bisherigen sieben Spiele gegen Porto verloren.

Porto schaffte zuletzt in der Saison 2003/04 den Einzug ins Halbfinale. Damals gewannen die Portugiesen unter Jose Mourinho in weiterer Folge sogar den Wettbewerb.

Die Bilanz von Porto in Begegnungen mit Hin- und Rückspiel gegen englische Klubs steht bei drei Siegen und acht Niederlagen. Seit dem Sieg gegen Manchester United in der Saison 2003/04 hat es nicht mehr für ein Weiterkommen gegen ein englisches Team gereicht.

Liverpool hat zehn der bisherigen 14 Viertelfinals in der Königsklasse für sich entschieden. Die Bilanz gegen portugiesische Teams in Duellen mit Hin- und Rückspiel steht bei sechs Siegen und zwei Niederlagen. Die Reds haben fünf der letzten zehn Europacupauswärtsspiele verloren, allesamt auswärts.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Porto und Liverpool findet ihr auf wettbasis.com.

Manchester City – Tottenham Hotspur

TV: Sky (Einzelspiel und Konferenz)

Hinspiel 0:1

Im zweiten Jahr in Folge muss Manchester City im Viertelfinale der Champions League eine Hinspielniederlage gegen ein Team aus der Premier League drehen, wenn Tottenham mit einem kleinen Vorsprung in den Nordwesten Englands reist.

Im Hinspiel – dem ersten internationalen Spiel der Spurs im neuen Stadion – verpasste City die Chance, in Führung zu gehen, als Hugo Lloris in der ersten Halbzeit den Elfmeter von Sergio Agüero parierte. Stattdessen schoss Heung-Min Son zwölf Minuten vor Schluss das einzige Tor der Partie, wodurch City aus fünf Spielen gegen englische Klubs in UEFA-Wettbewerben nur Niederlagen aufzuweisen hat.

Schon 157 Mal standen sich die beiden Klubs in Pflichtspielen gegenüber. Mit dem Sieg im Hinspiel gewannen beide Teams nun 61 Mal (35 Remis), wobei City zuvor die letzten drei Aufeinandertreffen für sich entschieden hatte.

City gewann nur zwei der sieben UEFA-Duelle, in denen das Hinspiel auswärts verloren wurde; die letzten fünf dieser Begegnungen waren Gesamt-Niederlagen. Genau genommen gewann City seit dem Viertelfinale des Cups der Cupsieger 1970/71 gegen Górnik Zabrze kein K.-o.-Duell mehr, nachdem das Hinspiel verloren wurde. Damals brauchte es sogar ein Wiederholungsspiel, nachdem beide Teams 2:0 zuhause gewannen, das City mit 3:1 für sich entschied.

Für die Spurs ist es das vierte Duell gegen einen englischen Klub im Europacup. Zuletzt spielte man vor 46 Jahren gegen Liverpool im Halbfinale des UEFA Cups 1972/73 (0:1 auswärts, 2:1 zuhause). Bilanz bisher: ein Sieg, zwei Niederlagen.

Tottenham setzte sich in 17 von 19 Duellen in UEFA-Wettbewerben durch, nachdem das Hinspiel gewonnen wurde – zuletzt im Achtelfinale gegen Dortmund.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Manchester City und Tottenham findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.