Fußballästheten rümpften nach dem torlosen Hinspiel abfällig die Nase. Weder Atlético noch Chelsea war es gelungen, für übermäßige Torgefahr zu sorgen. Während der Plan... Vorschau zum Champions-League-Halbfinale | Chelsea – Atlético Madrid

Champions League SpielFußballästheten rümpften nach dem torlosen Hinspiel abfällig die Nase. Weder Atlético noch Chelsea war es gelungen, für übermäßige Torgefahr zu sorgen. Während der Plan der Engländer damit voll aufging, hatten die Rojiblancos nicht die spielerischen Mittel, Jose Mourinhos Defensiv-Bollwerk auszuhebeln.

Beim Rückspiel an der Stamford Bridge werden spätestens im Elfmeterschießen Tore fallen. Beide Mannschaften müssen dabei auf wichtige Stammkräfte verzichten, wobei Chelsea womöglich überraschend doch auf Petr Cech zurückgreifen könnte, der wie John Terry wieder im Training steht. Definitiv fehlen den Blues Frank Lampard und John Obi Mikel wegen Gelbsperren. Atlético muss seinerseits auf Gabi verzichten.

Heimstärke vs. Auswärtsstärke

Chelsea hat nur eines von vier Halbfinalspielen in UEFA-Wettbewerben gegen spanische Gegner gewonnen, gegen den FC Barcelona im Halbfinale der Champions League 2011/12. 2009 haben die Blues gegen die Katalanen verloren, zudem setzte es Niederlagen im Cup der Cupsieger gegen Mallorca (1998/99) und Real Zaragoza (1994/95).

Chelseas Heimbilanz gegen spanische Mannschaften ist dabei außerordentlich gut. Lediglich 2005/06 musste man sich in der Königsklasse dem FC Barcelona auf eignem Platz geschlagen geben, dem gegenüber stehen neun Siege und vier Unentschieden.

Zwei von sieben Duellen hat Chelsea verloren, in denen es im Hinspiel auswärts ein Unentschieden gegeben hatte. Im Achtelfinale der laufenden Saison wurde Galatasaray bezwungen (1:1 auswärts, 2:0 zu Hause). Wenn es im Hinspiel auswärts ein 0:0 gegeben hatte, kam Chelsea einmal weiter und schied zweimal aus, zuletzt im Halbfinale 2008/09 gegen Barcelona (0:0 auswärts, 1:1 daheim).

Atlético hat bislang neun Auswärtsspiele gegen englische Mannschaften bestritten und davon nur eines gewonnen, bei vier Niederlagen und vier Unentschieden. Der einzige Erfolg war 1997/98 in der ersten Runde des UEFA Cups ein 2:0 bei Leicester City. Von sieben Duellen nach Hin- und Rückspiel mit englischen Klubs in UEFA-Wettbewerben hat Atlético fünf gewonnen und zwei verloren.

Diego Simeones Mannen haben von den fünf Auswärtsspielen im laufenden Wettbewerb drei gewonnen, dazu gab es zwei Remis. Von den letzten 14 Auswärtspartien in europäischen Wettbewerben konnten die Madrilenen zehn gewinnen, bei nur zwei Niederlagen.

Gelungene Generalproben

Die Spanier haben vier von sieben Europacup-Duellen für sich entschieden, wenn sie im Hinspiel zu Hause ein Unentschieden erreicht haben, unter anderem beide Male nach einem 0:0: Gegen Sporting im Achtelfinale der Europa League 2009/10 (2:2 auswärts) und gegen Galatasaray in der ersten Runde des Meistercups 1973/74 (1:0 auswärts).

Mourinho hat mit Real Madrid gegen Atlético acht Partien gewonnen, nur einmal ging er als Verlierer vom Platz. Unentschieden gab es keine. Die einzige Niederlage setzte es im letztjährigen Endspiel der Copa del Rey im Santiago Bernabéu, als sich Simeones Team mit 2:1 nach Verlängerung durchsetzen konnte.

Am Wochenende konnten beide Mannschaften enorm wichtige Siege feiern. Atlético triumphierte in Valencia, womit den Rojiblancos die erste Meisterschaft seit 1996 kaum mehr zu nehmen ist. Chelsea gewann indessen mit der bekannt konservativen Defensivtaktik in Liverpool und verkürzte den Rückstand auf die Reds auf zwei Punkte.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.