Nicht nur Schalkes Alessandro Schöpf, auch zwei weitere Österreicher, die in Deutschland ein wenig unter dem Radar spielen, bleiben ihren Vereinen treu. 2017/18 ist... Schöpf, Perstaller, Kofler – Tirol-Deutschland-Connection bekommt neue Verträge

Nicht nur Schalkes Alessandro Schöpf, auch zwei weitere Österreicher, die in Deutschland ein wenig unter dem Radar spielen, bleiben ihren Vereinen treu.

2017/18 ist noch nicht die Saison des Alessandro Schöpf. Seinen Vertrag auf Schalke verlängert der 24-jährige Tiroler dennoch. Schöpf unterschrieb ein Arbeitspapier bis Sommer 2021.

Schalke-Coach Tedesco äußerte sich sehr positiv über den 13-fachen ÖFB-Teamspieler: „Wir haben mit Schöpfi einen Spieler, der sehr komplett ist. Er brennt, zu spielen – egal auf welcher Position. Er ist mutig und menschlich tip-top. Er ist ein klarer, intelligenter junger Mann. Wir sind froh, ihn binden zu können.“

Bisher erzielte Schöpf in 68 Pflichtspielen elf Tore und sieben Assists für die Knappen. Den Beginn der laufenden Saison verpasste er zunächst wegen eines Kreuzbandanrisses, danach wegen Rückenproblemen. Im Herbst „musste“ er um Spielpraxis zu sammeln sogar in einer Partie in der westfälischen Oberliga ran, wobei er prompt einen Treffer beim 4:0 über die Sportfreunde Siegen erzielte.

Erst in den letzten Wochen kam Schöpf sukzessive zurück ins Team und verbuchte Einsätze im rechten und offensiven Mittelfeld.

Tiroler Duo verlängert in Elversberg

In der deutschen Regionalliga Südwest sind zwei weitere Tiroler unumstrittene Stammspieler beim SV Elversberg. Die meisten werden Julius Perstaller und Marco Kofler noch aus der heimischen Bundesliga kennen – nun unterschrieben beide einen neuen Vertrag bis Sommer 2019 mit Option auf ein weiteres Jahr.

Der Innenverteidiger Kofler erzielte heuer in 18 Regionalligapartien zwei Tore für die Elversberger, während Perstaller im Angriff unverzichtbar ist und es heuer bisher auf zehn Saisontore und zwei Assists bringt. Zuvor hatten beide bei Hansa Rostock gespielt, wobei Perstaller schon ein halbes Jahr länger in Elversberg spielt als Kofler; seit Sommer 2016.

Sonderlich viel werden wir aber auch weiterhin nicht von den beiden hören. Elversberg ist derzeit nur Fünfter und dürfte kaum Chancen auf einen Aufstieg ins Playoff für die 3.Liga haben. Die Liga wird von Saarbrücken dominiert, gefolgt von den Kickers Offenbach, die aber auch noch acht Punkte vor Elversberg liegen.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen