Die Wintertransferzeit ist in vollem Gange und wir blicken ab sofort wieder regelmäßig auf die interessantesten Transfers in ganz Europa. Zahlreiche Spieler nutzen den... Transferupdate: 25 Millionen Ablöse für Cabaye, Dortmund-Talent nach Istanbul, neuer Konkurrent für Veli Kavlak

Newcastle United, EnglandDie Wintertransferzeit ist in vollem Gange und wir blicken ab sofort wieder regelmäßig auf die interessantesten Transfers in ganz Europa. Zahlreiche Spieler nutzen den Winter, um neue Vereine zu finden, aber über viele von ihnen wird in heimischen Gefilden nur sehr wenig oder gar nicht berichtet. abseits.at gräbt im Transferkarussell etwas tiefer.

Kenwyne Jones – > Cardiff City

Die guten Tage von Kenwyne Jones, des Vorzeigeangreifers aus Trinidad & Tobago sind längst vorüber. Zwischen 2006 und 2010 war der heute 29-Jährige, der seit fast zehn Jahren in England spielt, ein gefürchteter Angreifer für Southampton und Sunderland. Seit 2010 spielt Jones für Stoke City, aber bis auf eine gute erste Saison, war das Engagement eher enttäuschend. In den letzten 2 ½ Jahren erzielte er nur vier Tore in der Premier League. Das ruft den Großeinkäufer dieses Winters auf den Plan: Cardiff City verpflichtete den Kapitän und Star der Nationalmannschaft von Trinidad & Tobago – und zwar im Rahmen eines Tauschgeschäfts mit…

Peter Odemwingie – > Stoke City

…der in Usbekistan geborene Nigerianer Odemwingie war erst im September 2013 nach Cardiff gewechselt, setzte sich aber bei den Bluebirds nie durch. In 17 Pflichtspielen erzielte der 32-jährige Rechtsaußen nur zwei Tore. Bei Stoke wird Odemwingie nun bis Sommer 2015 auf Torjagd gehen und ist damit in diesem Winter nach Ireland, Guidetti und Agudelo bereits der vierte Neue bei Stoke.

Oka Nikolov – > Fort Lauderdale Strikers

Mit einer riesigen Fanchoreografie wurde der Frankfurter Publikumsliebling Oka Nikolov von den Supportern der Eintracht verabschiedet. Der mazedonische Torhüter spielte von 1995 bis 2013 in Frankfurt und stand alleine in Ligaspielen 379-mal im Kasten des Traditionsvereins. Nach so langer Zeit bei einem Verein wäre es für den mittlerweile 39-Jährigen natürlich schwer innerhalb der Liga zu wechseln. Also ging es bereits im Sommer ganz weit weg: Nikolov wechselte zu Philadelphia Union, für die er aber kein einziges Spiel absolvierte. Daher geht’s nun von Pennsylvania weiter nach Florida: Die Fort Lauderdale Strikers nahmen den routinierten Keeper unter Vertrag.

Mitja Mörec – > Ravan FK

Von 2002 bis 2007 spielte der Slowene Mitja Mörec für den SK Sturm Graz. Phasenweise zeigte der Defensivmann als Libero oder Innenverteidiger starke Leistungen, unterm Strich standen aber nur 55 Bundesligaspiele, weswegen er im Sommer 2007 den Verein verließ. Seitdem hatte Mörec jedes Jahr einen anderen Klub: Die Reise führte ihn über Maccabi Herzliya, ZSKA Sofia, Slavia Sofia, Panaitolikos, Lyngby, ADO Den Haag und seinen Stammverein ND Mura, bis hin zu seinem letzten Klub, dem Kaisar Kyzlorda FK aus Kasachstan. Die fußballerische Abenteuerreise geht für den heute 30-Jährigen weiter: Nächste Station ist der Ravan FK aus Aserbaidschan.

Yohan Cabaye – > Paris St.Germain

Die Topleistungen des französischen Teamspielers Yohan Cabaye für Newcastle United machten zahlreiche Scouts in ganz Europa aufmerksam. Der 28-jährige Box-to-Box-Midfielder, der in seinen sieben Jahren bei Lille nicht so stark im Fokus stand, wie in seinen 2 ½ Jahren im St.James’s Park wechselt bis Sommer 2017 zu Paris St.Germain, das seine Mannschaft damit weiter in Richtung Champions-League-Sieg drillen möchte. PSG bezahlte für den 26-fachen Teamspieler sagenhafte 25 Millionen Euro Ablöse.

Luuk de Jong – > Newcastle United (leihweise)

2011/12 war er der Bomber vom Dienst in der niederländischen Eredivisie – also holte Borussia Mönchengladbach den mittlerweile 23-jährigen Stürmer Luuk de Jong um zwölf Millionen Euro vom FC Twente. Nach einer wechselhaften ersten Saison versank der in der Schweiz geborene Niederländer 2013/14 in der Bedeutungslosigkeit. Er wurde in 13 Bundesligaspielen eingewechselt, durfte kein einziges Mal von Beginn an ran, sein letztes Tor für Gladbach erzielte er im April 2013. De Jong wechselt nun leihweise zu Newcastle United, das auch eine Kaufoption auf den ehemaligen Teamspieler (letztes Spiel vor fast zwei Jahren) besitzt.

Koray Günter – > Galatasaray Istanbul

In der Kampfmannschaft von Borussia Dortmund kam der 19-jährige Innenverteidiger Koray Günter nur zu zwei Einsatzminuten – und trotzdem legte Galatasaray Istanbul 2,5 Millionen Euro auf den Tisch um den modernen Defensivspieler in die Fußballhauptstadt der Türkei zu holen. Der Deutsch-Türke erhält bei „Gala“ einen Vertrag bis Sommer 2018 und der BVB kümmerte sich um eine interessante Vertragsklausel: In der Saison 2015/16 dürfte Dortmund Günter für eine festgeschriebene Ablösesumme von sieben Millionen Euro zurück in den Ruhrpott holen.

Jermaine Jones – > Besiktas Istanbul (leihweise)

Der US-Teamspieler Jermaine Jones verlässt Schalke 04 zum zweiten Mal auf Leihbasis. Der 32-jährige in Frankfurt geborene Jones wechselt für eine Leihgebühr von 200.000 Euro zu Besiktas Istanbul und ist damit sowohl Mitspieler, als auch Positionskonkurrent für den ÖFB-Teamspieler Veli Kavlak. Jones‘ Vertrag auf Schalke läuft allerdings im kommenden Sommer aus, wodurch er frei wäre. Im Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers ist eine Klausel vermerkt, nach der Besiktas Jones ab Sommer für zwei Jahre verpflichten könnte, wenn sie ihm 1,8 Millionen Euro Jahresgehalt zahlen…

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.