Seit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf... Transferupdate: Manchester United verleiht Supertalent, Stuttgart erteilt Maza Freigabe und Antic coacht in China

UnterschriftSeit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf jeder Homepage nachzulesen sind. Wir wollen dabei hoffnungsvolle Talente, ehemalige Legionäre der tipp3 Bundesliga und andere interessante Spieler beleuchten und unsere Leser auf dem Laufenden halten, welcher Spieler bzw. Klub in Zukunft im Auge zu behalten ist.

Maza – > América

1 ½ Jahre spielte Francisco Javier Rodríguez Pinedo, kurz „Maza“ für den VfB Stuttgart. Zu Beginn seiner Stuttgart-Zeit wirkte er wie der bedächtige, umsichtige und zugleich körperlich starke Innenverteidiger, den man in der baden-württembergischen Landeshauptstadt suchte. Doch in der laufenden Saison etablierten sich Georg Niedermeier und Serdar Tasci als Innenverteidiger-Duo beim VfB und Maza bat den Verein um eine Freigabe, da er die mexikanische Nationalmannschaft 2014 als Kapitän zur WM nach Brasilien führen möchte. Der VfB Stuttgart stimmte zu und verkaufte Maza, bei dem die Tendenz in Richtung Bankplatz ging, um zwei Millionen Euro an América.

Radomir Antic – > Shandong Luneng

Er trainierte bereits Real und Atlético Madrid, den FC Barcelona und die serbische Nationalmannschaft. Als Aktiver kickte er in England, Spanien und der Türkei – nun wechselt der 64-jährige Radomir Antic den Kontinent. Der in der serbischen Vojvodina geborene Trainer ist der neue starke Mann am Trainingsplatz von Shandong Luneng Taishan, dem Zwölften der abgelaufenen chinesischen Ligasaison. Der Serbe übernimmt eine Mannschaft ohne große Namen und mit nur vier Legionären.

Radoslav Kovac – > Slovan Liberec

Nach sieben Jahren im Ausland wechselt der 33-jährige Innenverteidiger Radoslav Kovac zurück nach Tschechien. Nicht zu seinem Stammverein Sigma Olomouc, sondern nach Liberec, wo Ex-Rapid-Torhüter Ladislav Maier als Sportdirektor fungiert. Zuvor spielte Kovac für Spartak Moskau, West Ham United und den FC Basel. In der Schweiz spielte er in den letzten 1 ½ Jahren jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Finanziell erklärt sich der Transfer nach Liberec mit der durchaus hohen Finanzkraft des aktuellen Präsidenten Zbyněk Štiller.

Mickael Landreau – > Bastia

Vor kurzem noch auf unserer Free Agents Liste, mittlerweile bei einem neuen Klub. Der ehemalige französische Teamtorhüter Mickael Landreau wechselt vom OSC Lille zum SC Bastia, dem Dreizehnten der Ligue 1. Beim Aufsteiger soll der 33-Jährige den nicht immer sicheren brasilianischen Schlussmann Magno Novaes und seinen zuletzt spielenden Ersatzmann Landry Bonnefoi ersetzen – vorerst bis Sommer 2013.

Gelson Fernandes – > FC Sion (leihweise)

Der Schweizer Teamspieler Gelson Fernandes, 26 Jahre alt und auf Kap Verde geboren, wechselt zumindest leihweise zu seinem Stammklub Sion zurück. Kurz nach seinem 17.Geburtstag debütierte der zentrale Mittelfeldspieler für Sion, im Sommer 2007 wechselte er zu Manchester City und kickte danach für AS Saint Étienne, Chievo Verona, Leicester City, Udinese Calcio und Sporting Lissabon. Da er bei den Portugiesen derzeit keinen Platz in der ersten Elf inne hat, entschied sich der aktuell enttäuschende Zwölfte der portugiesischen Liga zu einer Leihe, die bis zum Sommer 2014 andauern soll. Gelson Fernandes hat in Portugal einen Vertrag bis Sommer 2016.

Michael Parkhurst – > FC Augsburg

Der Vorletzte der deutschen Bundesliga verstärkt sich mit Champions-League-Erfahrung: Michael Parkhurst war zuletzt vier Jahre beim FC Nordsjaelland in Dänemark gesetzt und wusste als Abwehrspieler zu überzeugen. Der 15-fache US-Teamspieler kam dabei auf allen vier Abwehrpositionen zum Einsatz und glänzte vor allem durch seine vielen Assists, die er als rechter Verteidiger beisteuerte. Die rechte Abwehrseite ist eine der Schwächen des FC Augsburg und Trainer Markus Weinzierl setzte auf dieser Position mit Vogt, Reinhardt, Callsen-Bracker und Verhaegh bereits vier verschiedene Spieler in den bisherigen 17 Saisonspielen ein. Parkhurst wechselt ablösefrei nach Augsburg.

Almami Moreira – > Salamanca

Anfang August warnte man noch in Hütteldorf noch vor den technischen Fähigkeiten von Almami Moreira. Der 34-jährige, in Guinea-Bissau geborene Portugiese spielte zuletzt ein Jahr für Rapids ersten Europacupgegner Vojvodina Novi Sad, wurde den hohen Erwartungen, die seine starken Jahre bei Partizan Belgrad schürten, aber nie gerecht. Nun wechselt der offensive Mittelfeldspieler in die dritte spanische Liga zur UD Salamanca, der aktuell drei Punkte auf einen Platz im Aufstiegsplayoff zur Segunda División fehlt.

Ángelo Henriquez – > Wigan Athletic (leihweise)

Der 18-jährige Ángelo Henriquez gilt als eines der größten Talente Chiles und wechselte erst im September um 5,5 Millionen Euro von Universidad de Chile zu Manchester United. Angesichts dessen, dass Henriquez bei den Red Devils einen Vertrag bis Sommer 2017 besitzt, gibt man sich in Manchester stressfrei und verleiht den Stürmer vorerst für die restliche Saison 2012/13 zu Wigan Athletic.

Yohei Kajiyama – > Panathianikos Athen

Auf der Suche nach einer ordnenden Mittelfeldkraft wurde Panathinaikos Athen in Japan fündig. Der 27-jährige Yohei Kajiyama ist ein „Achter“, der das Spiel aus der Tiefe heraus sortiert und sich häufig in die Offensive einschaltet. Bisher spielte der 176cm große Mittelfeldspieler ausschließlich für den FC Tokio, für den er über 300 Pflichtspiele absolvierte. Panathinaikos beendet damit die Suche nach einem Bindeglied zwischen dem spanischen Sechser Vitolo und den Offensivspielern, speziell aber den bei Panathinaikos sehr stark forcierten Flügelspielern.

Lorenzo Ebecilio – > Metalurg Donetsk

Der 21-jährige Lorenzo Ebecilio ist eines der unzähligen Toptalente der Ajax-Schule und in der Saison 2010/11 hatte es den Anschein, dass der Linksaußen langsam aber sicher zu einer neuen Stütze beim niederländischen Traditionsklub reifen könnte. Bis zur aktuellen Saison wurde Ebecilio behutsam an die erste Elf herangeführt, doch Verletzungen und disziplinäre Probleme machten dem Surinam-stämmigen Offensivmann einen Strich durch die Rechnung. Nun versucht Ebecilio sein Glück in der Ukraine und wechselt zu Metalurg Donetsk.

Domagoj Vida – > Dynamo Kiev

Zu schwach für Bayer Leverkusen, zu gut für Dinamo Zagreb – zum zweiten Mal wagt der 23-jährige Domagoj Vida einen Auslandstransfer. Der flexible Defensivmann, der hauptsächlich in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommt, wechselt um 5 Millionen Euro zu Dynamo Kiev, wo er einen Vertrag bis Sommer 2018 erhält. Der 15-fache kroatische Teamspieler erzielte in den letzten 1 ½ Jahren in 44 Spielen für Dinamo Zagreb 6 Tore.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen