Seit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf... Transferupdate: Nächstes Talent für RB Leipzig, Porto holt kolumbianischen Dribbelkünstler, Thonhofer wechselt ins Unterhaus

RB Leipzig (Red Bull Leipzig, RasenBallsport Leipzig)Seit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf jeder Homepage nachzulesen sind. Wir wollen dabei hoffnungsvolle Talente, ehemalige Legionäre der tipp3 Bundesliga und andere interessante Spieler beleuchten und unsere Leser auf dem Laufenden halten, welcher Spieler bzw. Klub in Zukunft im Auge zu behalten ist.

Oriol Romeu – > Valencia CF (leihweise)

Die Anfänge des La-Masia-Absolventen Oriol Romeu beim FC Chelsea waren vielversprechend. Der 21-jährige Spanier war drauf und dran, sich im defensiven Mittelfeld der Blues durchzusetzen. Doch Knieprobleme machten dem einstigen U21-Nationalspieler einen Strich durch die Rechnung: Zuerst ein Knorpelschaden, dann ein Kreuzbandriss – die Saison 2012/13 war für den passsicheren Iberer so richtig zum Vergessen. Nun versucht er wieder ein Jahr in Spanien sein Glück: Der FC Valencia lieh den jungen Mittelfeldspieler für ein Jahr aus.

Christos Papadimitriou – > RB Leipzig

Nach dem Dänen Yussuf Poulsen holt RasenBallsport Leipzig a.k.a. Red Bull Leipzig ein weiteres Toptalent: Der 19-jährige Grieche Christos Papadimitriou wechselt in die 3.Liga und kostete aufgrund der finanziellen Situation seines Ex-Klubs AEK Athen nur 200.000 Euro Ablöse. Papadimitriou galt, obwohl er es bisher nur auf sechs Einsätze brachte, als schnellster Spieler der höchsten griechischen Spielklasse. Der Linksaußen soll er der nächste Baustein auf dem Weg zum Durchmarsch in die zweite deutsche Bundesliga sein.

Mehdi Benatia – > AS Roma

In den letzten drei Jahren war Mehdi Benatia Stamminnenverteidiger bei Udinese Calcio. Einzig in der vergangenen Saison stockte seine Karriere ein wenig, da er mit schweren Adduktorenproblemen zu kämpfen hatte. Der Franzose, der für das marokkanische Nationalteam aufläuft, wechselt nun innerhalb der Serie A den Verein und schließt sich für eine Ablöse von 13,5 Millionen Euro bis 2018 der AS Roma an, die zuletzt mit Tin Jedvaj ein Innenverteidigertalent aus Kroatien holte.

Juan Quintero – > FC Porto

Der wendige und trickreiche Kolumbianer Juan Fernando Quintero wechselt von Pescara zum FC Porto. Die Portugiesen bewiesen mit der Art des Transfers mal wieder ihre Cleverness auf dem Transfermarkt: Der 20-Jährige, der bereits im Alter von 16 Jahren bei seinem Stammverein Envigado debütierte, kostete fünf Millionen Euro Ablöse. In seinem vier Jahre laufenden Vertrag ist eine Ausstiegsklausel für 40 Millionen Euro vermerkt – und Pescara ist bei einem Weiterverkauf mit 50% beteiligt, wodurch die aktuelle Ablöse gedrosselt wurde. Der kleine Dribbler kann im offensiven Mittelfeld, aber auch als Linksaußen und falsche Neun eingesetzt werden.

Diego Souza – > Metalist Kharkiv

Die brasilianische Liga exportiert munter weiter: Der 28-jährige Diego Souza, ein umsichtiger offensiver Mittelfeldspieler, wechselt von Cruzeiro Belo Horizonte zu Metalist Kharkiv. Die Ukrainer überwiesen sechs Millionen Euro Ablöse für den Routinier. Diego Souza spielte 2006 kurze Zeit bei Benfica Lissabon, machte aber kein einziges Ligaspiel für die Portugiesen. Abgesehen von einem weiteren halben Jahr in Saudi-Arabien, kickte der 2-fache Nationalspieler nur in der brasilianischen Liga. Für Metalist ist Diego Souza eine „zusätzliche“ Neuverpflichtung und kein Spieler, der einen anderen ersetzen soll. In der bisherigen Transferzeit hatte die Mannschaft von Myron Markevich keine Abgänge zu verschmerzen.

Fábio Silva – > LASK

Fábio Carleando da Silva, kurz “Fábio Silva“, verstärkt die Abwehr des LASK. Der 28-Jährige war früher Teamspieler von Kap Verde und kam in der Fußballwelt ganz schön herum. Zuletzt war der Allrounder vereinslos, im vergangenen Herbst spielte er aber noch in der zweiten ungarischen Liga für Kazincbarcika. Davor spielte er für Mafra, Espinho, Odivelas, Estrela Amadora, die B-Mannschaft Benficas (Portugal), Metalurg Zaporizhzhya (Ukraine), Drava (Slowenien) und Teneriffa B (Spanien). Eigentlich ist Fábio Silva Innenverteidiger, jedoch kann er auch im defensiven und zentralen Mittelfeld eingesetzt werden. In brenzligen Situationen macht er sich auch gerne selbst zum Brecherstürmer. Apropos Stürmer: Auch Markus Hammerer, zuletzt bei der SV Ried ausgemustert, wechselt zu den Schwarz-Weißen aus Linz.

Coskun Kayhan – > Mersin Idman Yurdu

Der 26-jährige Coskun Kayhan wechselt nun doch wieder in die Türkei. Nachdem er in den letzten Jahren bei Konyaspor und Hacettepespor zwei Abstecher in das Land seiner Eltern machte, unterschrieb der Austro-Türke nun bei Absteiger Mersin Idman Yurdu, wohin zuletzt auch sein Bruder Tanju leihweise spielte. Der technisch starke Mittelfeldspieler wird vorerst bis 2014 am Mittelmeer spielen.

Christian Thonhofer – > SV Wimpassing

Das ging ziemlich schnell bergab: Am 20.April bestritt Christian Thonhofer auswärts gegen das Starensemble von Red Bull Salzburg sein letztes Bundesligaspiel. In der kommenden Saison heißen die Gegner des 28-Jährigen unter anderem FC Illmitz, FC Mönchhof, SC Apetlon und SV Leithaprodersdorf. Der Rechtsverteidiger mit 213 Bundesliga-Spielen auf dem Buckel, wechselt in die 2.Liga Nord des burgenländischen Unterhauses, also in die fünfthöchste Spielklasse. Sein neuer Arbeitgeber ist der SV Wimpassing, der in die Burgenlandliga aufsteigen will…

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • Fabio

    18.Juli.2013 #1 Author

    Hallo, pescara bekommt nicht 50% bei einem weiterverkauf, Porto hat nur 50% erworben, die restlichen 50% sind beim Berater von Quintero. Porto wird diese 50% in 1-2jahren kaufen. so war es auch bei James Rodriguez & Moutinho 🙂 also bitte korrigieren 🙂
    lieben gruß

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.