Aktuell hat Österreich neun Legionäre in der Türkei. Da die türkische Liga hierzulande aber wenig verfolgt wird, wird man nicht immer darüber informiert, wie... So verlief die Herbstsaison 2014 für Österreichs Türkei-Legionäre!

Fußball in der TürkeiAktuell hat Österreich neun Legionäre in der Türkei. Da die türkische Liga hierzulande aber wenig verfolgt wird, wird man nicht immer darüber informiert, wie diese Legionäre spielten und ob sie eventuell ein Thema für Marcel Koller und das Nationalteam sind. abseits.at nimmt die Herbstsaison der Türkei-Legionäre in einem Übersichtsartikel unter die Lupe.

Muhammed Ildiz (Gaziantepspor)

ZM/DM – 23 Jahre – 5 Spiele – 0 Tore – 0 Assists (Cup: 4/1/0)

Enttäuschende Saisonstatistik für den zentralen Mittelfeldspieler Muhammed Ildiz bei Gaziantepspor. Der Ex-Rapidler kam bisher nur auf einen Ligaeinsatz von Beginn an und wurde viermal eingewechselt. Insgesamt bedeutet dies magere 119 Minuten in der höchsten Spielklasse der Türkei. Darüber können auch seine vier Einsätze im türkischen Cup, in denen er immerhin einen Treffer erzielte, nicht hinwegtrösten. Lange wird es Ildiz, der noch einen Vertrag bis 2017 hat, wohl nicht in Gaziantep halten.

Benjamin Fuchs (Konyaspor)

RV – 31 Jahre – 7 Spiele – 0 Tore – 0 Assists (Cup: 4/0/0)

Nach einem mühsamen Saisonstart kam der Deutschösterreicher Benjamin Fuchs im Laufe der Zeit bei seinem Verein Konyaspor etwas besser in Schuss. Über eine Rolle als Ergänzungsspieler kommt der 31-Jährige momentan trotzdem nicht hinaus. Bisher kam Fuchs zu sieben Saisoneinsätzen, davon vier von Beginn an. Der Routinier kam in der rechten Verteidigung, im rechten Mittelfeld und als Sechser zum Einsatz. Hinzu kommen vier Einsätze im Cup, wo der flexible Defensivmann zusätzlich noch als linker Verteidiger zum Einsatz kam.

Veli Kavlak (Besiktas)

ZM – 26 Jahre – 12 Spiele – 1 Tor – 0 Assists (EC: 8/1/0)

Besser geht es natürlich Veli Kavlak, der im Mittelfeld von Tabellenführer Besiktas Istanbul eine tragende Rolle spielt. Der beinharte Sechser/Achter kam in der laufenden Saison auf 20 Pflichtspieleinsätze, in denen er zweimal traf und insgesamt neunmal Gelb sah. In zwei Spielen führte Kavlak seine Mannschaft sogar als Kapitän auf den Platz. Auch eine Gelbsperre und zwei kurze Verletzungspausen konnten Kavlak seinen Stammplatz nicht streitig machen. Es wird gemunkelt, dass der 26-Jährige von größeren Vereinen, unter anderem aus der deutschen Bundesliga, gejagt wird.

Yasin Pehlivan (Bursaspor)

DM – 25 Jahre – 0 Spiele (Cup: 1/0/0)

Sehr schwere Zeiten für Kavlaks einstigen Rapid-Teamkollegen Yasin Pehlivan. Der ehemalige Nationalspieler kam bei Bursaspor zu keinem einzigen Ligaspiel in der Herbstsaison 2014. Einzig im Cup spielte Pehlivan einmal als rechter Verteidiger durch. In der Liga stand er nur dreimal im Matchkader, kam aber zu keinen Einsatzminuten.

Ümit Korkmaz (Rizespor)

LA – 29 Jahre – 8 Spiele – 2 Tore – 0 Assists (Cup: 1/0/0)

Auch Ümit Korkmaz ist von einem Stammplatz bei Rizespor weit entfernt. Der einstige Publikumsliebling Rapids startete zwar gut in die Saison und erzielte in seinen ersten beiden Ligapartien jeweils einen Treffer, darauf folgten allerdings Formprobleme, kleinere Verletzungen und schließlich eine Niederlagenserie, als „Korki“ wieder da war. Der mittlerweile 29-jährige Korkmaz hat noch Vertrag bis 2017 und kam in der laufenden Saison sowohl auf seiner Stammposition am linken Flügel, als auch am rechten Flügel zum Einsatz.

Tanju Kayhan (Karabükspor)

LV/RV – 25 Jahre – 11 Spiele – 0 Tore – 0 Assists (Cup: 1/0/0; EC: 4/0/0)

Stammspieler bei Kardemir Karabükspor war Tanju Kayhan. Der kommt in der Saison 2014/15 auf 16 Pflichtspieleinsätze, in denen er 14-mal über die volle Spielzeit auf dem Platz stand. Der 25-Jährige kam dabei ausschließlich als linker Verteidiger zum Einsatz. Auch Kayhan ist noch bis 2017 an seinen Verein gebunden.

Turgay Bahadir (Karabükspor)

ST – 30 Jahre – 8 Spiele – 1 Tor – 0 Assists (Cup: 3/0/0)

Der routinierte Angreifer Turgay Bahadir ist beim selben Klub ein klassischer Einwechsler und Joker für wenige Spielminuten. In der Startaufstellung seines Teams stand Bahadir in der Liga kein einziges Mal. In acht Spielen und nur 78 Einsatzminuten gelang ihm aber immerhin ein Tor. Im Cup spielte er dafür gleich dreimal durch, blieb aber ohne Torerfolg. Bahadirs Vertrag läuft im kommenden Sommer aus und es ist unwahrscheinlich, dass er bei Kardemir Karabükspor bleiben wird.

Ekrem Dag (Sanliurfaspor)

RV – 34 Jahre – 14 Spiele – 0 Tore – 0 Assists

14 Runden sind in der zweiten türkischen Liga bereits gespielt. Der 34-jährige Ex-Teamspieler Ekrem Dag verpasste für seinen Verein Sanliurfaspor keine einzige Minute. Die ersten sieben Spiele absolvierte er dabei als Rechtsverteidiger, die letzten sieben als Linksverteidiger. Dags Vertrag beim Zweitligisten, der noch realistische Aufstiegschancen hat und aktuell auf einem Relegations/Playoffplatz steht, läuft noch bis Sommer 2016.

Ihsan Poyraz (Manisaspor)

TW – 26 Jahre – 0 Spiele – Karriereende

Der einstige Nachwuchsnationalspieler Ihsan Poyraz beendete im Oktober seine Profikarriere. Sein letztes Spiel für Manisaspor bestritt der Torhüter im Mai. In der neuen Saison spielte er keine Rolle mehr.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.