Er ist einer der besten Fußballer der Welt, für spektakuläre Aktionen und Tore berühmt – und das Internet hat seine Freude mit ihm. Neymar... Hero (und Schauspieler) des Spieltags (18): Neymar

Er ist einer der besten Fußballer der Welt, für spektakuläre Aktionen und Tore berühmt – und das Internet hat seine Freude mit ihm. Neymar gewinnt am vorletzten Achtelfinalspieltag unseren Titel „Hero des Spieltags“. Und trotzdem müssen wir den Titel der Auszeichnung für ihn ein wenig adaptieren bzw. erweitern.

Wir schreiben die 51.Minute des Achtelfinalduells zwischen Brasilien und Mexiko: Neymar leitet eine Offensivaktion der Selecao mit einem Ferserl ein, läuft sich ideal frei und vollendet den folgenden Stanglpass zum wichtigen 1:0 für Brasilien. Die Truppe hatte sich bis hierhin gegen gut gestaffelte Mexikaner schwergetan, aber eine gute Bewegungs- und Entscheidungsabfolge Neymars leitete den Sieg des fünffachen Weltmeisters ein.

Auch beim Schlusspunkt hatte der PSG-Star seine Füße entscheidend im Spiel. In diesem Fall fungierte er als Vorbereiter und Liverpools Roberto Firmino musste nur noch den Fuß hinhalten. Der 26-Jährige ist damit nun spielerisch im Turnier angekommen und hält bei zwei Treffern und einem Assist, nachdem er zuvor eher mit seiner Effizienz haderte. Der 222-Millionen-Mann ist in Topform der größte Trumpf der Brasilianer und machte gegen Mexiko am Ende eindeutig den Unterschied aus.

Gleichzeitig fällt der Superstar aber auch negativ auf. Im Speziellen, wenn es um Körperkontakt geht. Eine recht unschöne Aktion von Miguel Layún in der zweiten Halbzeit veranlasste Neymar einmal mehr, übertriebenerweise den sterbenden Schwan zu spielen. Seine Reaktionen auf Fouls erzürnen das Internet und übertünchen schon mal seine herausragenden fußballerischen Fähigkeiten. Neymar wird eben nicht abgenommen, dass er sich selbst nach kleineren Attacken am Boden windet, als hätte er Verletzungen, die mit dem Leben nicht vereinbar sind.

Prompt wurde im Internet die Meme-Maschinerie angeworfen und Neymar kugelt munter die Weiten des World Wide Web. Auch fiktive Oscars wurden dem Brasilianer bereits verliehen, etwa für Filme wie „Vom Winde gefoult“, „Forrest Jump“, „12 Years A Dive“ oder „Einer flog über das Schwalbennest“. Da und dort ist zudem von einer „Schande für den Fußball“ die Rede, wenn Neymar mal wieder einen Vertigo-Anfall bekommt.

Also, lieber Neymar da Silva Santos Júnior, kick‘ weiterhin so schön wie bisher, aber zwinge Sportportale und Internetuser nicht dazu, dir die „Goldene Himbeere“ in die Hand zu drücken. Es schadet deinem Mythos.

Der brasilianische Sieg gegen Mexiko brachte bei win2day eine Quote von @1.45. Wenn Neymar und seine Kollegen auch im Viertelfinale nach 90 Minuten jubeln und die Belgier damit heimschicken, kann man bei win2day den 2,1-fachen Einsatz gewinnen.

Übrigens: Wenn ihr bis zum 31.Juli eine Sportwette bei win2day platziert, nehmt ihr automatisch an der Verlosung eines Mercedes im Wert von €33.000,- teil. Für mehr Infos einfach auf den Banner klicken!

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen