Die Urteile im Wettskandalprozess sind gesprochen: Sanel Kuljic muss für fünf Jahre hinter Gitter und Dominique Taboga erhielt eine teilbedingte Haftstrafe von drei Jahren,... Kuljic und Taboga müssen ins Gefängnis: Das sagen die Fans zum Wettskandalsurteil!

Geldübergabe, Finanzen, BestechungDie Urteile im Wettskandalprozess sind gesprochen: Sanel Kuljic muss für fünf Jahre hinter Gitter und Dominique Taboga erhielt eine teilbedingte Haftstrafe von drei Jahren, davon zwei Jahre bedingt. Den Verurteilten wurde unter anderem schwerer gewerbsmäßiger Betrug, schwere Erpressung, Nötigung und das Bilden einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Die Urteile sind bisher nicht rechtskräftig. Der Stein war ins Rollen gekommen, als Dominique Taboga, damals beim SV Grödig aktiv, Selbstanzeige erhob und unter anderem Kuljic schwer belastete.

Wir hörten/sahen uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum um, um die Meinungen der österreichischen Fußballfans zu diesem brisanten Thema einzufangen.

themanwho: „Ziemlich drakonisches Urteil. Klar, Kuljic ist schuldig. Aber in unserem laschen Rechtssystem 5 Jahre unbedingt kassieren, da steht wohl nur mehr ein Mord drüber.“

Stehplatz:„Ihnen wurde vorgeworfen, 18 Bundesliga-Spiele – teilweise nur versuchsweise – manipuliert zu haben.“ – Und dafür geht man 5 Jahre ins Häfn. Liebe Grüße an die Verhältnismäßigkeit und schönes Wochenende.“

raumplaner: „5 Jahre sind angesichts der erfolglosen Art und Weise, wie sie manipuliert haben (sowohl was den Spielausgang, als auch den Gewinn betrifft), schon recht viel. Irgendwelche Vergleiche mit Delikten gegen Leib und Wohl anderer Menschen sind freilich völlig sinnlos, weil da ganz andere Motive dahinterstehen. […] Taboga ist ja zur Polizei gegangen und hat die Sache überhaupt aufgedeckt. Da wäre vielleicht sogar ein völliger Freispruch möglich gewesen (Stichwort Kronzeugenregelung, allerdings hatte der Gang zur Polizei bei Taboga ja anderen Hintergrund).“

mazunte: „Sehr, sehr hart und ich schätze auch, dass dieses Urteil nicht halten wird.“

Caña: „Zu Kuljic und seiner Strafhöhe im Vergleich zu Taboga: Ohne das Urteil zu kennen aber schon mal dran gedacht, dass sich der Schuldspruch nicht nur auf den Betrug, sondern wohl auch auf die Erpressung beziehen wird? Geht übrigens auch indirekt aus dem Artikel in der Kleinen Zeitung hervor.“

Hakuna Matata Arena: „Denke aber doch dass das Urteil abschreckende Wirkung haben könnte. Wenn auch nicht auf alle.“

Euro_Klausi: „Ich finde das Urteil sehr überzogen, 3 Jahre plus 2 auf Bewährung hätten locker auch gereicht.“

koarl69: „Interessant auf jeden Fall, dass Zündel freigesprochen wurde. Von der Liga wurde er ja ein Jahr gesperrt und von Grödig suspendiert.“

Tintifax1972: „Na servas, so wird man das sicher in den Griff bekommen. Die Strafen passen schon. Wird Zeit, dass endlich erkannt wird, dass es sich hier nicht um ein Kavaliersdelikt handelt.“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.