Obwohl Thomas Letsch als Interimstrainer der Wiener Austria an der Europacup-Qualifikation scheiterte, erhielt der Coach einen Zweijahresvertrag. Der 49-Jährige darf also die von ihm... Austria-Fans nach Letsch-Verlängerung: „Freude hält sich in Grenzen“

Obwohl Thomas Letsch als Interimstrainer der Wiener Austria an der Europacup-Qualifikation scheiterte, erhielt der Coach einen Zweijahresvertrag. Der 49-Jährige darf also die von ihm begonnene Arbeit fortsetzen und will laut eigener Aussage eine „schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen, um vielleicht etwas Erstaunliches zu schaffen, auf das wir alle stolz sein können“. Trauen ihm die Austria-Fans dieses Unterfangen zu? Wir haben uns im Austrian Soccer Board umgehört.

AngeldiMaria: „Kein Geheimnis, dass ich Pro Letsch war und bin. Hat den sicheren finanziellen Hafen verlassen um sich das Risiko Austria Wien anzutun. Anfangs zeigten sich Erfolge. Leider rissen die dann ab. Trotzdem sah ich am Platz mehr Bewegung und auch gute Ansätze. Dass nicht alles rund lief war sicherlich auch zu einem Teil der Verunsicherung der Mannschaft geschuldet.“

AveiroSantos: „Ich habe viel Bauchweh aufgrund dieser Entscheidung. Ganz abgesehen davon, dass es zu wenig war, was er in den letzten Monaten gezeigt hat, ist meine größte Sorge nicht vordergründig auf die Personalie Letsch beschränkt, sondern was diese Entscheidung für mögliche Implikationen und Auswirkungen auf den gesamten Verein bzw. von Akademie bis hinauf zu den Profis hat. Denn wenn wir die Ideen von Letsch im ganzen Verein umsetzen, wie wir es bei Fink getan haben, kann man nicht einfach jemanden entlassen und den Schalter mal kurz umlegen. Wir reden hier dann über jahrelange Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen. Und was mich am meisten aufregt – mal wieder holt der Verein einen Trainer, dessen Philosophie völlig konträr zu der seines Vorgängers ist. So viel zu „der Verein legt die Philosophie fest und verpflichtet danach den Trainer“.

FAKler: „Ich bin von Letschs theoretischem Wissen überzeugt, wie weit Umsetzung und Menschenführung passen wird er noch zeigen müssen, da bin ich noch skeptisch.“

alaloong: „Ich will echt nicht negativ sein, aber ich verstehe es nicht. Er war weder erfolgreich noch ist eine Entwicklung zu sehen. Im Gegenteil der Trend ist klar negativ. Wenn ich das mit dem BVB vergleiche, da erreicht der Feuerwehrmann das Ziel und wird trotzdem ersetzt und bei uns erreicht der Feuerwehrmann gar nichts und darf weiter arbeiten. Was ist der Grund? Nur weil er gut mit Jungen kann? Weil er mal bei den Dosen gesehen hat wie es gehen sollte? Und weil er günstig ist? Warum sind Koller, Glasner und Co keine Alternativen?“

And111: „Ich weiß echt nicht, was ich von der Verlängerung halten soll? Einerseits wirkt er ziemlich kompetent und kann sich eben auch sehr gut verkaufen, andererseits war der Output unter ihm nicht wirklich berauschend und auch die Bilanz bei seinen vorherigen Stationen war eher bescheiden. Für eine Verlängerung spricht da meiner Meinung nach nur, wenn man voll und ganz von seinem Konzept überzeugt ist, er im Training eine tolle Arbeit leistet und man zu dem Schluss gekommen ist, dass der Kader scheiße ist und das Problem nicht der Trainer ist – dann dürfte man aber unter keinen Umständen mit Franz Wohlfahrt weitermachen. Trotzdem ist es im Profisport sehr unüblich jemanden mit einer so schlechten Bilanz (ohne den Wettergott hätten wir in den letzten 5 (!) Spielen nur einen lächerlichen Punkt geholt) gleich einen Vertrag über zwei Jahre zu geben.“

Hurricane: „Grundsätzlich war bzw. bin ich pro Letsch. Die Performance in den letzten Partien macht mir nur große Sorge. Hoffe, das ändert sich mit Verstärkungen und eine vollen Vorbereitung. Noch so eine Saison wie diese braucht kein Austrianer.“

Braveheart-FAK: „Meine Freude hält sich eher in engen Grenzen – aber natürlich alles Gute und ich hoffe es werden die passenden Spieler geholt und er ist auch zu Adaptionen seines Systems bereit.“

Decay26: „Alles Gute erstmal, Thomas! Hoffe auf eine gute Saison und dass du die richtigen Spieler für uns holst! Wird interessant werden wer aller aussortiert wird… wenn sich einige Spieler dachten nicht 100 Prozent zu geben, weil Letsch nur kurzfristig Trainer ist, haben Sie sich geschnitten. Hoffe, dass diese aussortiert werden und nicht mehr unser Dress tragen. Es muss eine Ehre sein für unsere Wiener Austria zu spielen! Auch wenn wir zurzeit sportlich nicht so gut da stehen.“

WilhelmHeinrichRiehl: „Ich glaube an das System von Letsch, aber nicht daran, dass es der Verein bedingungslos/geschlossen durchsetzen will/wird. Dazu werden schwache Transfers für Unruhe sorgen. Baumgartner 2.0 incoming?“

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.