Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Michael Huber... LASK-Kapitän Pervan wechselt nach Wolfsburg, Hartberg und WAC rüsten auf

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Michael Huber

IV, 28, AUT | SKN St.Pölten – > TSV Hartberg

Der SKN St.Pölten lässt seinen Innenverteidiger Michael Huber ablösefrei nach Hartberg ziehen. Der 28-jährige Burgenländer soll damit Manfred Gollner, der zum WAC wechselte oder Stefan Meusburger, der künftig in Innsbruck spielen wird, ersetzen. Hartberg verlor nach dem Aufstieg bereits sechs Stammspieler und muss noch mehrere dieser Ausfälle kompensieren. Kurz vor dem Trainingsauftakt wurden die Zugänge zwei und drei präsentiert.

Daniel Geissler

ZM, 24, AUT | Kapfenberger SV – > TSV Hartberg

Der dritte Neuzugang ist der bisherigen Kapfenberg-Akteur Daniel Geissler. Der Steirer spielte beim KSV eine starke Saison und wechselt nach Beendigung seiner zweijährigen Vertragslaufzeit ablösefrei zum TSV Hartberg. In der vergangenen Saison steuerte Geissler fünf Tore und fünf Assists für Kapfenberg bei. Geissler kann bei den Hartbergern sowohl Sven Sprangler, als auch den etwas defensiveren Roko Mislov ersetzen. Anstelle von Mislov dürfte Hartberg aber noch einen Legionär verpflichten.

Marcel Ritzmaier

ZM, 25, AUT | Jong PSV – > Wolfsberger AC

Hochkarätiger Neuzugang beim Wolfsberger AC: Marcel Ritzmaier, langjähriger ÖFB-Nachwuchsteamspieler, wechselt aus der zweiten Mannschaft der PSV Eindhoven ins Lavanttal. Der Steirer kommt ablösefrei und unterschrieb einen Vertrag für eine Saison mit Option auf eine weitere. Es ist das erste Mal, dass Ritzmaier so richtig auf der heimischen Fußballbühne auftritt. Seinen bis dato einzigen Bundesligaeinsatz bestritt er am 2.August 2009, damals 16-jährig für Austria Kärnten, bei einer 1:5-Niederlage in Wien-Hütteldorf. Kurz darauf wechselte er nach Holland und stand durchgehend bei PSV unter Vertrag, wobei er zwischenzeitlich an Cambuur, NEC Nijmegen und die Go Ahead Eagles verliehen wurde. Ritzmaier ist ein passsicherer Achter mit leichtem Linksdrall und sollte neben Michael Liendl einen Kreativitätsvorteil im WAC-Mittelfeld ermöglichen.

Dominik Frieser

RM, 24, AUT | Wolfsberger AC – > LASK

Der rechte Außenbahnspieler Dominik Frieser wechselt ablösefrei vom WAC zum LASK. Der Steirer war zuletzt auch als potentieller Neuzugang bei Altach, Hartberg, der Admira und Mattersburg im Gespräch, nachdem er gegen Ende der vergangenen Saison immer besser in Fahrt kam. Die Spielzeit 2017/18 beendete er immerhin mit vier Bundesligatoren. Der LASK erklärte, in Frieser riesiges, noch nicht ausgeschöpftes Potential zu sehen und stattete ihn mit einem Vertrag bis 2020 aus.

Pavao Pervan

TW, 30, AUT | LASK – > VfL Wolfsburg

Schlechte Nachrichten gibt es für die Linzer allerdings auch: Der LASK verliert seinen Kapitän und besten Mann bzw. wohl auch den zuletzt besten Keeper der heimischen Bundesliga. Der 30-jährige Pavao Pervan wechselt in die deutsche Bundesliga zum VfL Wolfsburg und ist dort wohl als zweiter Keeper hinter Koen Casteels eingeplant. Über die Ablösemodalitäten wurde bisher nichts bekannt, allerdings unterschrieb Pervan bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2021. Der LASK muss sich also um einen neuen Torhüter umsehen, denn es ist unwahrscheinlich, dass man mit Alexander Schlager als ersten Keeper in die neue Saison inklusive Europacup geht.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.