Der SK Rapid verlor am Sonntag das 327. Wiener Derby gegen den Erzrivalen mit 0:1 und wartet damit noch immer auf den ersten Sieg... Rapid-Fans nach Derby-Niederlage: „Auftreten nach Rückstand völlig indiskutabel“

Der SK Rapid verlor am Sonntag das 327. Wiener Derby gegen den Erzrivalen mit 0:1 und wartet damit noch immer auf den ersten Sieg gegen die Austria im neuen Stadion. Wir sehen uns an was die Rapid-Fans zu dieser Partie zu sagen haben. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballdiskussionsforum.

rabbitmountain: „Eigentlich eine Bankrotterklärung, dass selbst nach einer Länderspielpause kein spielerischer Fortschritt zu erkennen ist. Kaum Bewegung, alle Offensivkräfte stehen auf einer Linie, Fehlpasses sowie Stoppfehler in einer Tour. Und das erleben wir nun seit Saisonbeginn und immer und immer wieder werden wir aufs nächste Spiel vertröstet. An Ausreden mangelt´s uns sowieso nicht: Neuzugänge, Verletzte, Spritzigkeit, schlechter Rasen – bin gespannt was es diesmal sein wird. Mit so einer Unleistung werden wir am Donnerstag und gegen RB kein Licht sehen. Aber am Jahrtausendtrainer (Punkteschnit!!!) samt Team liegt´s ganz bestimmt nicht. Und wehe es sagt wer was anderes: der hat von Fußball keine Ahnung.“

Lichtgestalt: „Die zweite Halbzeit und insbesondere das Auftreten nach dem Rückstand waren völlig indiskutabel.“

LiamG: „Es geht einfach nicht mehr. Sieben Spiele – neun Punkte sind zu wenig für diesen Verein! Nach so einer Auslosung musst mit 18 Punkten in diese Partie gehen und die Veilchen mit einer Packung heimschicken. Aber nein, wir vergeben 100%ige und kassieren dann das Tor. Es reicht mir jetzt endgültig. Unteres Playoff im Moment! 12 bzw. 7 Punkte Rückstand auf den Ersten und Zweiten. NACH 7 SPIELEN! EL-Gruppenphase ist eh schön und gut aber die Meisterschaft sollte schon auch irgendwas noch zählen. Weg mit dem Trainer, heute noch. Spartak und die Bullen (das wird richtig schlimm) werden wir so ohnehin nicht biegen.“

Ipoua #24: „Glaube ein X wäre leistungsgerecht gewesen – am Ende sind wir aber selber Schuld die wenigen guten Chancen nicht genützt zu haben.“

Ernesto: „Die Austria war alles andere als schwach. Problematisch war einfach, dass wir die sehr guten Torchancen in der ersten Halbzeit nicht genutzt haben. Wir hätten das Spiel durchaus entscheiden können, aber man muss schon fairerweise sagen dass die Austria diesmal ein sehr starker Gegner war.“

Stanley-Stiff: „Ich hoffe wir sind bald erlöst, das ist nicht meine Rapid. Zweite Halbzeit war dermaßen mies, mir fehlen die Worte.“

Barnstormer: „Irgendwie wirken wir noch immer nicht eingespielt, viel zu viele Ballverluste durch Unsicherheiten. Eigentlich hätten wir in Halbzeit 1 schon alles klar machen können, so hatte die Austria nach dem 1:0 klar die besseren Karten, gegen das wir kein Rezept gefunden haben. Der Fluch geht weiter… Für Gogo wird´s halt sehr schwer werden, denn selbst wenn wir gegen Moskau gewinnen, die Bullen packen wir in Salzburg nie und nimmer, nicht mit so einer Leistung – da muss jede Chance verwandelt werden. Nur glaube ich nicht, dass es ein anderer Trainer besser machen würde. Das liegt an den Spielern, nicht an der Taktik. Wennst so viele 100% liegen lässt, dass kann kein Trainer der Welt verbessern.“

Irgendeiner: „Das Spiel selbst war 60 Minuten gar nicht so übel. An sich müssen wir zur Pause ein bis zwei Tore geschossen haben. Kommt, wie es kommen muss: wir spielen uns blöd und kriegen ein Gegentor. Dann wissen wir plötzlich nichts mehr anzufangen. Das Experiment Müldür finde ich misslungen…“

Morpheno: „Irgendwie tut er mir ja leid der Gogo. Ich mag ihn grundsätzlich, aber das wird nix mehr bei Rapid.“

Mecki: „Die Körpersprache nach dem 0:1 war ein absoluter Skandal.“

fuck forever: „Das Besorgniserregenste ist ja dass nach dem Gegentor gar nichts mehr gekommen ist! Da läuft wieder mal/noch immer im großen Ganzen einiges schief!“

cirbista: „Nüchtern und ohne Emotion war es keine schlechte Partie. Bei weitem nicht so schlecht wie gegen Altach, sagen wir Mal so. Vor dem Tor wieder der übliche Wurm drin, zweite Halbzeit diesmal die Windeln angezogen statt aus, und nach dem Gegentreffer nicht mehr vorhanden.“

flonaldinho10: „Ein Selbstfaller gegen eine biedere Viola-Truppe. Hat mich ein bissl an das erste Derby unter Büskens erinnert.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zum 327. Wiener Derby

Stefan Karger