Rapid möchte heute Abend erstmals im Allianz-Stadion vor ausverkauftem Haus gewinnen. Wir haben uns die Meinungen der Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem... Rapid-Fans vor St.Pölten-Spiel: „Demütig bleiben, aber gewinnen!“

Rapid möchte heute Abend erstmals im Allianz-Stadion vor ausverkauftem Haus gewinnen. Wir haben uns die Meinungen der Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum vor dem Spiel angesehen.

flonaldinho10: „So einen schwachen Erstligisten hat man selten zu Gast, ergo, alles andere als ein klarer Sieg wäre eine Enttäuschung.“

Adversus: „Mein Wunsch wäre ja ein Kantersieg, aber ich befürchte das spielt es so schnell nicht. St. Pölten darf nach der Länderspielpause einfach kein Stolperstein sein.“

McKenzie1983: „St. Pölten wurde gegen FAK erst mit dem Ausschluss endgültig das Genick gebrochen. Daheim folgte ein 1:1 gegen Admira, dann gegen Sturm das 0:3, wobei das Spiel nach 18 min. entschieden war. Lederer kennt Rapid in- und auswendig, hat uns mit Admira das Leben oft genug schwer gemacht und hat die LSP-Pause Zeit die Mannschaft auf uns einzustellen. Bin auch optimistisch dass wir die schon irgendwie niederdrücken werden; aber ein Spaziergang wird das fürchte ich nicht.“

Schwemmlandla3: „Ich erwarte mir einen Sieg. Ob der durch ein Tor in Minute 90 mit 1:0 passiert oder durch einen klaren Sieg ist mir egal. Die 3 Punkte sind wichtig. Wir sind gut beraten demütig zu bleiben. Die letzten Monate sind noch nicht in Vergessenheit geraten.“

schleicha: „Ich erwarte mir ehrlich gesagt ein relativ offenes Spiel in dem der SKN durchaus versucht auch mitzuspielen und die Räume zu nutzen die wir unseren Gegnern bei Ballverlust ja durchaus auch immer wieder mal anbieten. Meine Hoffnung besteht vor allem darin, dass in St. Pölten – Lederer hin oder her – einfach verhältnismäßig wenig Qualität für einen Bundesligisten im Kader steckt. Bringen wir unsere Stärken auf den Rasen sollte das also auch reichen.“

Dogfather: „Einfach nix für selbstverständlich nehmen und daran denken, wie viele Punkte wir unnötig liegen gelassen haben, die wir noch „aufholen“ müssen. Ausrutscher haben wir uns schon genug geleistet, dafür ist jetzt kein Spielraum mehr. Deswegen einfach motiviert weiterarbeiten und die Generalprobe für das Derbydoppel sehr ernst nehmen.“

Barnstormer: „Ich würde auf alle Fälle 4-2-3-1 spielen lassen und nichts riskieren. Das sind ganz wichtige 3 Punkte, die wir einfach nicht hergeben dürfen, man stelle sich vor, wir vergeigen das. Und derzeit traue ich jedem unser Mittelfeldspieler eher ein Tor zu als unseren Stürmern. Ich würd’s eine HZ mit Prosenik und eine mit Kvili als Solospitze probieren. Dazu kann man Berisha wieder am Flügel probieren.“

N1ce *nd Sl0w: „Diese „wir sind Rapid, wir sind immer Favorit“ Mentalität hat uns die letzten 1 ½ Jahre so oft ins offene Messer laufen lassen, dass mir schlecht wird. Passt schon das man jetzt eine Spur „demütiger“ auftritt. Auch von Fan-Seite.“

Adversus: „Bei allem Respekt vor Lederer und St. Pölten, aber das Spiel muss einfach gewonnen werden.“

DAN: „Hoffe die Mannschaft legt nach und heizt den Hype um Karten weiter an. Es muss endlich seltenes Privileg für Nichtabonnenten werden, bei einem Heimspiel von Rapid, Karten ergattern zu können.“

moerli: „Gegen uns werden sie ganz sicher (wie alle Mannschaften) wieder defensiv spielen und 120% geben vor vollem Haus, das ist für diese Spieler ja fast ein EC-Spiel. Da wird sich keiner hängen lassen. Es wird an uns liegen (wenn die Mannschaft auch kämpft und sich sehr gut bewegt) die spielerische Überlegenheit auszunützen und Tore in den ersten 20 Minuten zu erzielen, dann wird der Widerstand gebrochen sein.“

schleicha: „Versucht Lederer mit dem SKN gegen uns zu mauern dann haben sie aus meiner Sicht verloren bevor das Spiel begonnen hat. Unsere Offensivreihe (Schobi, Schaub, Murg & Co) zu bändigen hat weder die Austria noch RB oder Altach geschafft – ABER sobald die Gegner selbst Druck auf unsere Mannschaft ausgeübt haben und nach vorne drängten boten wir auch die nötigen Fehler, Unkonzentriertheiten und Ungenauigkeiten in unserem Spiel an (Derby, Altach, Mattersburg, etc.). Solche Druckphasen wird auch der SKN brauchen, ansonsten halten sie dem offensiven Druck Rapids aus meiner Sicht eben kaum stand. Deshalb rechne ich ebenfalls eher damit, dass die St. Pöltener sehr mutig auftreten werden wollen – sie haben ja absolut gar nichts zu verlieren.“

TomTom90: „Weit haben wir‘s in den letzten Jahren gebracht. Wenn vor 10 Jahren der abgeschlagene Tabellenletzte ins Hanappi gekommen ist, war nur die Rede wie hoch der Sieg ausfällt, heute, dass es kein leichtes Spiel wird. Sorry, aber St. Pölten ist ein absoluter Pflichtsieg, viel einfachere Gegner wird man nicht kriegen, wenn man nächste Saison international dabei sein will und dasselbe würde ich auch schreiben wenn Mourinho ihr neuer Trainer wäre. Dieses Spiel muss gewonnen werden und diese Mentalität muss auch endlich wieder in die Köpfe der Fans (viel zu viel „Schau ma mal“-Mentalität), gerade das hat uns im Hanappi ausgezeichnet und dort will ich wieder hin.“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.