Am 21. Spieltag gab es gleich mehrere überraschende Ergebnisse weshalb uns die Auswahl für die Überraschungs des Spieltags diesmal nicht einmal so leicht fiel.... Überraschung des Spieltags (21): Rapids Umfaller in Mattersburg

Am 21. Spieltag gab es gleich mehrere überraschende Ergebnisse weshalb uns die Auswahl für die Überraschungs des Spieltags diesmal nicht einmal so leicht fiel. Schlussendlich haben wir uns aber für die Rapid-Niederlage in Mattersburg entschieden, da die Grün-Weißen einen kleinen Lauf hatten und der Punkteverlust im Burgenland große Folgen haben dürfte.

Gleich drei Überraschungen

Neben der Rapid-Niederlage gab es in dieser Runde zwei weitere überraschende Ergebnisse. Der SK Sturm, der vergangenes Wochenende gegen den LASK noch chancenlos war, erkämpfte sich ein 0:0-Unentschieden gegen RB Salzbug. Munas Dabbur machte den Steirern jedoch einen großen Gefallen, als er einen Elfmeter lässig über das Tor schupfte – nicht jeder ist eben ein Antonin Panenka. Eine weitere Überraschung war die Heimniederlage der Wiener Austria gegen den Tabellennachzügler aus Altach. Die Mannschaft von Thomas Letsch, der nach dem 1:3 um seinen Job zittern muss, schaffte es jedoch trotzdem ins obere Playoff, da sich der SK Rapid einen Umfaller ins Mattersburg leistete.

Niederlage mit Folgen

Zur Winterpause hatten sich die Rapid-Fans mehr oder weniger bereits damit abgefunden, dass ihre Mannschaft im unteren Playoff landen wird. Nach dem überraschenden Sieg gegen Salzburg und dem anschließenden klaren Erfolg gegen St. Pölten war der Optimismus bei den Fans allerdings wieder groß. Doch die zweikampfstarken Mattersburger machten auf dem holprigen Rasen der Mannschaft von Didi Kühbauer einen Strich durch die Rechnung und setzten sich mit 2:1 gegen die Hütteldorfer durch. Der SK Rapid hatte nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich durch Pavlovic eine riesige Chance auf die Führung, doch der Serbe schoss den Ball nach einem idealen Stanglpass über die Latte. Im Gegensatz dazu nutzten die Burgenländer eine Unachtsamkeit der Rapid-Hintermannschaft eiskalt aus und sicherten sich so den Sieg zum 2:1.

Geringe Chancen aufs obere Playoff

Vor dem Spiel gegen Mattersburg tippten 86% der tipp3-Kunden auf einen Rapid-Sieg. Wer auf den SV Mattersburg setzte darf sich übrigens über das 3,3-fache seines Einsatzes freuen. Immerhin 62% der Wetter glaubten, dass es die Hütteldorfer noch ins obere Playoff schaffen würden. Nun ist die Mannschaft von Coach Didi Kühbauer auf Schützenhilfe angewiesen. Der SK Rapid kann bei einer WAC-Niederlage gegen die Admira mit einem hohen Sieg gegen Hartberg die Kärntner abfangen. Alternativ können die Grün-Weißen auf Schützenhilfe des Erzrivalen hoffen. Sollte die formschwache Austria auswärts gegen den SK Sturm gewinnen wäre man mit einem Sieg gegen Hartberg über dem Strich. Bei einem Unentschieden in Graz müssen Schwab und Co. ihr letztes Heimspiel mit fünf Toren Unterschied gewinnen.

Wer immer noch glaubt, dass es der SK Rapid ins obere Playoff schafft bekommt bei unserem Kooperationspartner tipp3 das xx-fache seine Einsatzes. Wer hingegen tippt, dass sich der SK Rapid gegen Hartberg abermals einen Umfaller leistet und auf einen Hartberg-Sieg setzt, darf sich im Erfolgsfall über das xx-fache seines Einsatzes freuen.

Stefan Karger