Momentan ruht der Ball in der heimischen Bundesliga und es steht noch lange nicht fest, wer sich zum neuen Meister küren wird. Dennoch wurde... Der Rahmenterminplan: Ein Ausblick auf die Saison 2016/17

_Fußball in ÖsterreichMomentan ruht der Ball in der heimischen Bundesliga und es steht noch lange nicht fest, wer sich zum neuen Meister küren wird. Dennoch wurde bereits beschlossen, zu welchen Terminen in der nächsten Saison gespielt wird. Das Grundgerüst des sogenannten Rahmenterminplans liefert die UEFA, während die freien Termine abseits von Europacup und Länderspielen von den nationalen Verbänden mit Meisterschaft und Cup aufgefüllt werden. abseits.at wirft einen Blick auf die wichtigsten Daten der Saison 2016/17.

ÖFB-Cup

Die nationale Fußballsaison wird traditionell mit dem ÖFB-Cup eröffnet. Die erste Hauptrunde findet am Wochenende des 16./17. Juli 2016 statt, eine Woche nach dem Finale der Europameisterschaft in Frankreich.

Die erste Cuprunde ist die einzige, die am Wochenende absolviert wird. Die zweite Runde folgt am 20./21. September, das Achtelfinale am 25./26. Oktober. Danach folgt eine ausgesprochen lange Winterpause, ehe 4./5. April das Viertelfinale auf dem Programm steht. Am 25./26. April werden die Finalisten ermittelt, die am 1. Juni 2017, einem Donnerstag, im Endspiel aufeinandertreffen.

Bundesliga

Der Bundesliga-Saisonauftakt erfolgt eine Woche nach der ersten Cuprunde am 23./24. Juli 2016. Beendet wird die Meisterschaft am Sonntag, den 28. Mai 2017. Die Herbstsaison umfasst 20 Runden und endet am Sonntag, den 18. Dezember. Der Rückrundenauftakt ist für das Wochenende des 11./12. Februar anberaumt.

In der Herbstsaison ist lediglich eine englische Runde angesetzt, am 29./30. November. Der Spieltag unter der Woche Mitte August, der in der laufenden Saison genutzt wurde, bleibt diesmal frei, da die österreichischen Vertreter früher als zuletzt in den Europacup einsteigen und so mehr Erholungszeit erhalten sollten.

Sollte es zu Spielabsagen kommen, was angesichts der zahlreichen Runden im Winter nicht unwahrscheinlich ist, stehen genügend Ausweichtermine zur Verfügung. Zwar dürfen an Champions-League-Spieltagen keine Meisterschaftsrunden angesetzt werden, doch die UEFA gestattet Nachtragsspiele am Dienstag und Mittwoch, wenn sie sich nicht mit den Partien der Königsklasse überschneiden. Dementsprechend erfolgt der Ankick in der Regel bereits um 18:30.

Erste Liga

Auch die Erste Liga startet eine Woche nach dem Cup in die neue Saison, am 22. Juli 2016 (Freitag) geht es in der zweithöchsten Spielklasse los. Die 20. und letzte Runde der Herbstsaison findet am 2. Dezember statt. Der Start in das Frühjahr erfolgt am Freitag, den 24. Februar. Beendet wird das Spieljahr am 26. Mai 2017, ebenfalls einem Freitag.

Sowohl im Herbst als auch im Frühjahr stehen je drei englische Runden auf dem Programm.

Die Relegationsspiele, die diesmal Vertreter der Regionalliga Ost und West bestreiten, sind für Anfang Juni vorgesehen. Die Regionalliga Mitte stellt den Direktaufsteiger in die Erste Liga.

Champions League

Aufgrund der zuletzt schwachen internationalen Ergebnisse entsendet Österreich nur noch vier Vereine in den Europacup, einen davon in die Champions-League-Qualifikation.

Für den Meister wird es am 12./13. Juli ernst, wenn der Auftakt zur zweiten Champions-League-Qualifikationsrunde erfolgt. Wer hier scheitert, kann den Europacup bereits abhaken. Am 26./27. Juli finden die Hinspiele der dritten Qualifikationsrunde statt, die entscheidenden Rückspiele werden eine Woche darauf ausgetragen. Die Playoff-Spiele sind für 16./17. respektive 23./24. August anberaumt.

Die Gruppenphase der Champions League beginnt am 13./14. September und endet am 6./7. Dezember. Der Auftakt zum Achtelfinale, das sich über vier Spielwochen erstreckt, findet am 14./15. Februar statt. Das Endspiel ist für Samstag, den 3. Juni geplant und geht im Millennium Stadium zu Cardiff über die Bühne.

Europa League

Wer in der Bundesliga den dritten Tabellenplatz belegt, muss diesmal schon in der ersten Qualifikationsrunde in die Europa League einsteigen. Diese findet am 30. Juni beziehungsweise 6. Juli und damit noch während der Europameisterschaft statt. Der Vizemeister beginnt in der zweiten Qualifikationsrunde am 14./21. Juli, während der Cupsieger erst in der dritten Runde Ende Juli respektive Anfang August einsteigt.

Die Playoffs finden am 18. und 25. August statt. Wer aus ihnen erfolgreich hervorgeht, qualifiziert sich für die am 15. September startende Gruppenphase, welche am 8. Dezember endet. Der Frühjahrsauftakt mit den Hinspielen des Sechzehntelfinales erfolgt am 16. Februar. Der Sieger wird am Mittwoch, den 24. Mai in Stockholm ermittelt.

Länderspiele

Nach der hoffentlich erfolgreichen Europameisterschaft steht für das ÖFB-Team im Herbst der Auftakt zur Qualifikation für die WM-Endrunde 2018 in Russland auf dem Programm. Das Team reist am 5. September zunächst nach Georgien, bevor am 6. und 10. Oktober ein Länderspiel-Doppel folgt. Nach dem Spiel in Wien gegen Wales geht es für David Alaba und Co. zur Auswärtspartie nach Serbien. Das letzte Pflichtspiel des Jahres findet wieder zuhause statt, am 12. November gegen Irland.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.