Im Anschluss an die Anfang Dezember abgehaltene Klubkonferenz veröffentlichte die Bundesliga den Rahmenterminplan für die Saison 2014/15. Das Grundgerüst dazu liefert die UEFA, während... Der Rahmenterminplan: Ein Ausblick auf die Saison 2014/15

Medienlandschaft, Zeitungen, PresseIm Anschluss an die Anfang Dezember abgehaltene Klubkonferenz veröffentlichte die Bundesliga den Rahmenterminplan für die Saison 2014/15. Das Grundgerüst dazu liefert die UEFA, während die freien Termine von den nationalen Verbänden mit ihren Wettbewerben aufgefüllt werden, denn so darf etwa kein Bundesligaspieltag parallel zur Champions League angesetzt werden. abseits.at wirft einen Blick auf die wichtigsten Daten der Saison 2014/15.

ÖFB-Cup

Wie in den beiden vorangegangenen Jahren stellt die erste Pokalrunde den Auftakt zur nationalen Fußballsaison dar. Die erste Hauptrunde findet am Wochenende des 12./13. Juli statt und fällt damit auf denselben Termin wie das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Die erste Runde ist die einzige, die nicht unter der Woche ausgetragen wird.

Die zweite Runde folgt am 23/24. September, das Achtelfinale am 28./29. Oktober, das Viertelfinale am 7./8. April und am 28./29. April werden die Finalteilnehmer ermittelt. Das Endspiel ist für Donnerstag, den 4. Juni (Fronleichnam) angesetzt und findet eine knappe Woche nach dem Saisonende der Bundesliga und Ersten Liga statt.

Bundesliga

Nachdem die Bundesliga 2013/14 aufgrund der Weltmeisterschaft gezwungen ist, ihre 36 Runden in ein besonders enges Korsett zu zwängen, gibt es in der nächsten Saison dank des Fehlens eines Großereignisses deutlich mehr Spieltraum. Der Saisonauftakt erfolgt 19./20. Juli, während die Meisterschaft erst am 30. oder 31. Mai beschlossen wird.

Die Herbstsaison umfasst 19 Runden und endet am Sonntag, den 14. Dezember. Der Frühjahrsauftakt erfolgt am 14./15. Februar und somit eine Woche später als in der laufenden Saison. Insgesamt wurden lediglich zwei englische Runden angesetzt, die im März (Runde 23) respektive Mai (Runde 34) ausgetragen werden.

Mitte August hätte es einen weiteren freien Termin für eine englische Runde gegeben, da das traditionelle Sommer-Länderspiel gestrichen wurde, doch die Vereine sahen davon ab, diesen für die Bundesliga zu nutzen.

Sollte es zu Absagen kommen, stehen genügend Ausweichtermine bereit. Zwar dürfen keine Runden an Champions-League-Spieltagen angesetzt werden, doch die UEFA gestattet Nachtragsspiele, wenn sie sich nicht mit den Partien der Königsklasse überschneiden. Dementsprechend erfolgt der Ankick zumeist bereits um 18:30.

Erste Liga

Auch die Erste Liga startet eine Woche nach dem Cup in die neue Saison, am 18. Juli (Freitag) geht es in der zweithöchsten Spielklasse los. Die 20. und letzte Runde der Herbstsaison findet am 28. November statt, der Start in das Frühjahr erfolgt am Freitag, den 27. Februar und beendet wird das Spieljahr am 29. Mai (Freitag). Insgesamt sind sieben englische Wochen eingeplant, vier davon im Herbst.

Da zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht feststeht, nach welchem Modus die beiden Aufsteiger ermittelt werden, findet sich im Rahmenplan keine Termin für eine mögliche Relegation.

Champions League

Für den österreichischen Meister wird es am 15./16. beziehungsweise 22./23. Juli ernst, wenn die 2. Qualifikationsrunde zur Champions League stattfindet. Qualifiziert sich der Champions-League-Sieger allerdings auch in seiner jeweiligen Meisterschaft für die Königsklasse, steigt der österreichische Titelträger erst in der 3. Runde ein (29./30. Juli beziehungsweise 5./6. August). Das Playoff zur Gruppenphase ist für 19./20. respektive 26./27. August angesetzt.

Die Gruppenphase selbst beginnt am 16./17. September und endet am 9./10. Dezember. Der Auftakt zum Achtelfinale, das sich erneut über vier Wochen erstreckt, findet am 17./18. Februar statt. Das Endspiel wurde für Samstag, den 6. Juni anberaumt und geht im Berliner Olympiastadion über die Bühne.

Europa League

Der Tabellenzweite und -dritte der Bundesliga steigen am 17. beziehungsweise 24. Juli in die zweite Qualifikationsrunde zur Europa League ein, der Cupsieger stößt am 31. Juli und 7. August in der dritten Runde dazu. Die Playoffspiele finden am 21. beziehungsweise 28. August statt.

Der Auftakt zur Gruppenphase erfolgt am 18. September, beschlossen wird sie am 11. Dezember. Die Gruppenspiele finden jeweils parallel zu den Champions-League-Spieltagen statt und auch die KO-Runden im Frühjahr laufen im Rhythmus der Königsklasse, das Finale wird jedoch bereits am Mittwoch, den 27. Mai in Warschau ausgetragen.

Länderspiele

Da der Länderspieltermin Mitte August gestrichen wurde, geht es für die ÖFB-Elf erst in den ersten beiden September-Wochen zur Sache, wenn die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich beginnt. Weitere Länderspieltermine sind Mitte Oktober und Mitte November anberaumt. 2015 geht es erst Ende März weiter und auch Mitte Juni, nach dem Abschluss der Vereinsspiele, sind noch einmal zwei Länderspieltermine angesetzt.

Die Auslosung für die EM-Qualifikationsgruppen erfolgt am 23. Februar 2014 in Nizza.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.