Bis die tipp3-Bundesliga powered by t-mobile am 17. Juli 2012 in die 39. Spielzeit geht, bereiten sich die Mannschaften vor. Ein wichtiger Bestandteil sind... Das sind die Testspielkracher der Bundesligisten

Bis die tipp3-Bundesliga powered by t-mobile am 17. Juli 2012 in die 39. Spielzeit geht, bereiten sich die Mannschaften vor. Ein wichtiger Bestandteil sind dabei die Testspiele gegen internationale Gegner, gerade für die Europacup-Teilnehmer Red Bull Salzburg, Rapid Wien, FC Admira und die SV Ried.

Wolfsberger AC

Nach einigen Tests gegen lokale Mannschaften aus der Steiermark (FC Gratkorn) oder Kärnten (Villacher SV) sowie internationalen Gegnern (Inter Zapresic, Orduspor) gönnen sich die Wolfsberger einen absoluten Kracher zur Saisonvorbereitung. Am 7. Juli kommt es in der heimischen Arena zum großen Wölfeheulen, wenn der VfL Wolfsburg gastieren wird.

SC Wiener Neustadt

Großes Highlight für Wiener Neustadt: Am 1. Juli geht es in Dravograd in Slowenien gegen den serbischen Meister Partizan Belgrad. Das letzte Testspiel am 7. Juli ist ein Vergleich mit den Nachbarn aus Sollenau. Beim Regionalligisten steht einerseits der ältere Bruder des Tormanns, Jörg Siebenhandl unter Vertrag, andererseits Daniel Gramann, U20-WM-Held von 2007.

SV Mattersburg

Der SV Mattersburg trägt am 26. Juni einen freundschaftlichen Vergleich gegen die ukrainische Nummer drei, die dieses Jahr siebter wurde, Metalurg Donezk. Tatsächlich Dritter im Heimatland wurde der FC Györ aus dem benachbarten Ungarn, gegen den es am 29. Juni zur Sache geht. In Bosnien errang der FK Sarajevo in der abgelaufenen den guten Vierten Platz, am 7. Juli bildet dieses Spiel den Abschluss der Testspielreihe.

FC Wacker Innsbruck

Der große Kracher ist Terek Grosny. Der elfte der abgelaufenen Premier Liga-Saison in Russland wartet am 7. Juli in Breitenbach. Davor wird unter anderem noch gegen den Schweizer Super League-Aufsteiger FC St. Gallen (23. Juni) und den FK Inter Baku aus Aserbaidschan (28. Juni) getestet.

SV Ried

Die Innviertler bestritten ihr erstes Testspiel gegen den FC Blau Weiß Linz bereits, haben noch vier Termine vor sich. Am 22. Juni geht es in St. Margarethen gegen den regierenden slowakischen Meister MSK Zilina. Skenderbeu Korca ist ein weiterer amtierender Meister, jener aus Albanien. Gegen Korca geht es am 30. Juni. Den Abschluss der Testspielreihe zur Vorbereitung auf die Europa League-Qualifikation bildet ein Spiel gegen APOEL Nikosia, die Überraschungsmannschaft der vergangenen Champions League-Saison.

SK Sturm Graz

Die Blackies vereinbarten gleich zwölf Spiele, darunter ebenfalls gegen Nikosia. Das erste Highlight findet am 23. Juni gegen Metalurg Donezk statt, Sturm will es, Testspiel hin oder her, besser als Meister Salzburg machen. Am 2. Juli spielen die Grazer gegen, APOEL Nikosia. Die Zyprer erreichten das Viertelfinale, scheiterten erst an Real Madrid. Den Abschluss bildet der Vergleich mit Partizan Belgrad am 7. Juli in der UPC-Arena. Die Serben sind darüber hinaus regierender Meister.

FK Austria Wien

Die Veilchen haben zwei absolute Testspielkracher im Programm. Am 27. Juni geht es in Lendorf gegen Dynamo Moskau. Die Hauptstädter landeten in der vergangenen Spielzeit auf dem vierten Platz. Der zweite Kracher ist der Vergleich mit dem Londoner Traditionsverein West Ham United am 7. Juli in der Generali Arena. Die Engländer schlossen die zweite Liga am dritten Platz ab.

FC Admira

Das erste Highlight ist der Vergleich mit den Heute für Morgen-Erste Liga-Aufsteigern des SV Horn am 28. Juni. Um sich für die Qualifikation für die Europa Legaue vorzubereiten, testen die Südstädter gegen den tschechischen Klub Sigma Olmütz (1. Juli, Laa) und den slowakischen Verein FC Nitra (7. Juli, Südstadt). Olmütz landete in der vergangenen Spielzeit auf dem sechsten Platz, Nitra auf dem achten.

SK Rapid Wien

Der Rekordmeister testet hauptsächlich gegen unterklassige Gegner wie den SV Gloggnitz (Gebietsliga Süd/Südost Niederösterreich, 5. Leistungsstufe) oder den SV Gersthof (Wiener Liga, 4. Leistungstufe). Das Highlight ist das Testspiel gegen den schottischen Klub Dundee United am 4. Juli in Bad Wirmsbach (18:30). Zum Abschluss gibt es noch zur Stadioneröffnung der SKN-Arena in St. Pölten ein Blitzturnier. Eventuell wäre mit Hinblick auf die Europa League-Qualifikation auch noch ein Testspiel gegen einen größeren europäischen Verein gut gewesen.

Red Bull Salzburg

Bereits eine Tradition sind die Testspiele gegen Wacker Burghausen. Diesmal findet das Match gegen den deutschen Drittligisten am 30. Juni in Liefering statt. International sind die Testspiele gegen Dinamo Bukarest (1. Juli) und Terek Grosny ((5. Juli). Der große Kracher ist der Vergleich mit dem belgischen Traditionsklub RSV Anderlecht am 8. Juli in der Red Bull Arena. Tags darauf geht es noch gegen den Champions League-Teilnehmer Viktoria Pilsen.

Wer also bereits vor dem Start der Bundesliga international bekannten Vereinen wie Wolfsburg, Metalurg Donezk oder dem RSC Anderlecht auf die Beine schauen will, sollte diese Termine schnell in den Kalender eintragen. Aber hoffentlich gibt es im ab dem Sommer und vor allem auch im Herbst genügend Gelegenheiten, europäische Vereine in Salzburg, Wien, der Südstadt und Ried zu bestaunen.

Georg Sander, abseits.at

Georg Sander

  • der interessierte

    18.Juni.2012 #1 Author

    bitte um genaue info wann genau das spiel salzburg gegen metalurg donezk stattgefunden hat, danke.

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.