Auf abseits.at werfen wir jede Woche einen Blick auf die Ergebnisse der Amateurmannschaften der österreichischen Bundesligisten. Hier lest ihr, wie sich die jungen Wilden... Amateur-Update: Mattersburg und St.Pölten bestreiten Regionalliga-Relegation
Pin It

_Tabelle, Bilanz, Statistik

Auf abseits.at werfen wir jede Woche einen Blick auf die Ergebnisse der Amateurmannschaften der österreichischen Bundesligisten. Hier lest ihr, wie sich die jungen Wilden von Salzburg, Rapid, Austria und Co. am vergangenen Wochenende schlugen und wer herausstach.

sky go Erste Liga

FC Blau Weiß Linz 0:0 FC Liefering  (0:0)

Mit einem ereignisarmen Match beenden der FC Liefering und die blauweißen Linzer die Runde. Liefering sichert sich so den zweiten Platz hinter dem Aufsteiger Linzer ASK. Beiden Mannschaften gelang in dieser Partie nur jeweils ein Torschuss. Liefering blieb damit in dieser Saison elfmal ohne Gegentreffer.

FC Liefering: Coronel; Ingolitsch, Meisl, Lugonja (58.da Silva), Mensah; Schuster, Okugawa, Tekir, Karic (61. Meister), Berisha;  Schmidt (72. Prevljak)

Tore: Fehlanzeige

 

Regionalliga Ost

SK Rapid II 2:2 FCM Traiskirchen (0:0)

Am letzten Spieltag der Regionalliga Ost kam der Rapid-Nachwuchs daheim gegen Traiskirchen nicht über ein Unentschieden hinaus; obwohl man gut in die Partie kam, und das Match nach einem 0:1-Rückstand  zwischenzeitlich drehen konnte. Rapid schließt die Saison damit auf Platz zehn ab. Trainer Muhammet Akagündüz über die Saison: „Der Spielverlauf sowie die Gegentore, die wir bekommen haben, waren ein Spiegelbild der heurigen Saison. Wir müssen in der Defensive, als auch in der Offensive konsequenter agieren. Aber wir haben wieder viele Spieler an den Erwachsenenfußball herangeführt und blicken bereits in Richtung Vorbereitung.“

Rapid II: Ratkai; Sahanek, Pfeifer, Szalai, Leovac; Bosnjak, Ljubicic; Gashi, Tüccar (82. Kovacec), Arase (73. Küssler); Sobczyk (70. Mujakic).

Tore:  0:1 Koglbauer (46.), 1:1 Gashi (56.), 2:1 Arase (60.), 2:2 Töpel (73.)

 

FC Admira II  1:2 FK Austria Wien II  (1:1)

Die FK Austria Wien Amateure gewinnen zum Saisonabschluss gegen die Admira Juniors verdient mit 2:1 und beenden die Saison auf dem dritten Platz der RLO. Alexander Frank und Dominik Fitz sorgen für die Tore der Jungveilchen. Manuel Ortlechner tritt damit mit einem Sieg von der großen Fußballbühne ab. Die Admira beendet die Saison auf dem elften Platz.

Admira II: Verwüster – Malicsek, Petlach ©, Saravanja, Spasic – B. Basara, Botic (Kadlec, 79.) – P. Basara (Cucic, 72), Kalajdzic, Löffler (Hausjell, 29.) – Buljubasic

Austria II: Kos – Jonovic, Ortlechner ©, Pejic – Endlicher (Okunakol, 70.), Hainka, Gassmann – Sarkaria (Vukovic, 88.), El Moukhantir – Frank, Ronivaldo (Fitz, 57.)

Tore:  0:1 (24.) Frank, 1:1 (40.) Buljubasic, 1:2 (78.) Fritz

 

SKN St.Pölten Juniors  4:2 SC Ritzing (2:1)

Am letzten Spieltag der Regionalliga Ost sorgte der Tabellenvorletzte aus St. Pölten für eine faustdicke Überraschung, und besiegte den Tabellen – Zweiten klar und deutlich mit 4:2. So nahm die Saison der Amateure von St. Pölten noch einen versöhnlichen Abschluss; auch wenn man mal wieder zwei  Gegentreffer kassierte und mit 62 gefangenen Toren die zweitschlechteste Defensive der Liga stellt. David Hagmann traf gleich dreimal für die Hausherren. Trotzdem müsse die Juniors nun Nachsitzen, und treffen in der Relegation auf Mattersburg.

SKN Juniors:  Höbarth, Fischer, Yilmaz, Hetemaj, Hagmann, Schuh, Rauchecker (27. Gaugusch), Sauer (71′ Demirbas), Rechberger, Balic (77′ Bozicevic), Adamec (69. Bauer)

Tore: 1:0 (10.) Hagmann, 1:1 (16.) Witteveen, 2:1 (41.) Schuh, 3:1 (50.) Hagmann, 3:2 (68.) Rauter, 4:2 (82.) Hagmann

 

Regionalliga Mitte

ATSV Stadl-Paura 1:3 Sturm Graz Amateure (1:1)

Zum Abschluss der 28. Runde in der Regionalliga Mitte trafen heute der ATSV Stadl-Paura und die Amateure des SK Puntigamer Sturm Graz aufeinander. Für beide ging es in diesem Spiel nicht mehr um alles. Dennoch wollten natürlich beide die Partie gewinnen, um noch möglichst viele Punkte in der Liga zu holen und die bestmöglichste Tabellenposition am Saisonende zu erreichen. Doch dem ATSV scheint auf der Zielgeraden ein wenig die Puste auszugehen. Gegen die Schwarz-Weißen setzte es mit einem 1:3 die zweite Heimniederlage in Serie, die auch durch die unkonzentrierte Spielweise in der eigenen Defensive zu Stande kam

Sturm Graz Amateure: Schützenauer, Wagnes, Grgic, Mann, Puster, Lema, Pilz, Ehrenreich, Gantschnig,  Bevab (K), Seidl

Tore: 1:0 (15.) Exposito, 1:1 (23.) Lema, 1:2 (53.) Mann, 1:3 (83.) Diendorfer

 

Regionalliga West

CASHPOINT SCR Altach Amateure 1:3 SV Grödig (1:1)

In einer abwechslungsreichen Partie zwischen zwei spielstarken Mannschaften behielt Grödig am Ende die Oberhand. Die Spielvereinigung hatte dabei ein klares Chancenplus und siegte somit verdient. Altach beendet die Saison auf einem guten dritten Tabellenplatz.

Altach Amateure: Iozzo; Sonderegger, M. Frick, Pecseli, Petkovic; Amidi (74. Lampert), Tartarotti, Dagli, Wolfinger, Schöpf (68. Ibrahimi); Y. Frick (82. Nussbaumer)

Tore: 0:1 (10.) Strobl, 1:1 (13.) Frick, 1:2 (79.) Jukic, 1:3 (81.) Wallner

 

OÖ-Liga

ASKÖ Donau Linz 2:3 SPG Neuhofen/Ried Amateure (2:1)

Dank einer echten Energie-Leistung und tollen Moral, gelang es den Ried-Amateuren das Spiel gegen Donau Linz nach einem 0:2-Rückstand noch zu drehen. Ried bleibt damit weiterhin im unteren Mittelfeld der Tabelle.

SPG Neuhofen/Ried Amateure: Jetzinger, Frank, Surdanovic, Ramadani, Hutter, Ammerer (K), Cirkic , Bauer, Kauba, Dirnberger, Antonitsch

Tore: 1:0 (19.) Schaffelner, 2:0 (24.) Affenzeller, 2:1 (31.) Surdanovic, 2:2 (48.) Dirnberger, 2:3 (52.) Bauer

 

Burgenlandliga

SV Sankt Margarethen 1:4 SV Mattersburg Amateure (0:2)

Auch beim Auswärtsspiel in Sankt Margarethen hatte Mattersburg keinerlei Probleme, und bleibt somit der souveräne Tabellenführer der Burgenlandliga. Zudem feierte Mattersburg den fünften Sieg in Folge. Die erste Hürde für Mattersburg auf dem Weg in die Regionalliga Ost ist damit geschafft. Nun müssen sie nur noch Mitte Juni St. Pölten in der Relegation bezwingen.

SV Mattersburg Amateure:  Unger, Pink (64′ Pawlowski), Leitgeb, Hawlik (69′ Pichler), Majnovics, Kreuzhuber, Varga, Harrer, Halper, Sprangler, Drga (HZ‘ Sari)

Tore: 0:1 (14.) Varga, 0:2 (36.) Varga, 1:2 (49.) Vargek , 1:3 (55.) Hahnekamp (OG), 1:4 (90.+1) Halper

 

Kärntner Liga

WAC Amateure 4:2 SAK Klagenfurt (3:2)

Im Spitzenspiel zwischen dem Ersten und Zweiten der Kärntner Liga, setzte sich Tabellenführer Wolfsberg souverän mit 4:2 durch. Der WAC gewann die letzten sechs Spiele mit einem Torverhältnis von insgesamt 20:2 – viel besser geht es wohl nicht. Die Meisterschaft dürfte Wolfsberg damit nicht mehr zu nehmen sein.

WAC Amateure: Jachs, Widni (K), Moll, Valtiner, Ranacher, Holzer, Six, Schatz, Hofer, Prohart, Hodzic

Tore:  1:0 (19.) Ranacher, 2:0 (28.) Hodzic, 3:0 (35.) Hofer, 3:1 (38.) Dlopst, 3:2 (43.) Dlopst, 4:2 (83.) Camber

Pin It