Der SK Rapid gewann die Partie im Cup-Viertelfinale gegen Hartberg mit 5:2 und trifft nun im Halbfinale auswärts auf den LASK. Wir sehen uns... Rapid-Fans nach 5:2-Sieg gegen Hartberg: „Darauf kann man aufbauen“

Der SK Rapid gewann die Partie im Cup-Viertelfinale gegen Hartberg mit 5:2 und trifft nun im Halbfinale auswärts auf den LASK. Wir sehen uns an was die Fans zu der Partie sagen. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board.

LaDainian: „Ich kann mich ehrlich nicht mehr erinnern wann ich die Rapid zuletzt so giftig spielen gesehen habe und sowieso nicht mehr wann es das letzte Mal so viel Spaß gemacht hat zuzusehen. Niemals hatte ich heute das Gefühl wir könnten die Partie verlieren, zu dominant waren wir spielerisch und körperlich. Murg und Pavlovic heute mit einer überragenden Leistung. Die Nachlässigkeiten stellt Didi auch noch ab.“

valery: „Verdienter Aufstieg, Pavlovic löst unser Stürmer Problem, Murg kommt wieder in Form.“

Stanley-Stiff: „Ohne die zwei Schönheitsfehler am Ergebnistableau, ein über die längere Zeit des Spiels sehr fokussierter, guter Auftritt. Pavlovic und Murg heute besonders aufgezuckert, haben sehr gefallen. Generell aber hoffe ich einfach, dass solche Auftritte bis zu drei Toren Vorsprung jetzt zukünftig unser neues Selbstbild sein werden. Fokussiert, pressierend, schnörkellos, konzentriert und mit Tempo Richtung Abschluss.“

sulza: „ Ich denke auf dieser Leistung kann man speziell für das untere Playoff aufbauen.“

bruno_conte: „War ein sehr ansehnliches Spiel, hat mir gut gefallen. Hartberg war hinten gar nicht so schlecht – bis kurz nach dem ersten Tor, danach haben sie aufmachen müssen und wir haben sie quasi gefressen. Hat heut taktisch einige Möglichkeiten gegeben, die wir testen konnten. Schade, dass die Umstellung nach dem 3:0 auf die Defensivvariante gar nicht gut geklappt hat. Das hat viel mit fehlender Disziplin zu tun. Klar, heut war´s wurscht aber genau solche Disziplinlosigkeiten können uns viele Punkte kosten. Das ist ein gröberer Schwachpunkt, den wir aber auch schon einige Zeit mitschleppen.“

Ernesto: „Sehr gutes Spiel – das hat alles viel besser und organisierter ausgesehen als im Herbst. Das hat mir gut gefallen. Schöne offensive Spielzüge. Leider zum Schluss etwas der Schlendrian drinnen und kurz geschwommen, aber dank Murg noch mit einem Traumtor den Schlusspunkt gesetzt.

wunderkind: „Freu mich besonders für Pavlovic – der Junge hat schon was drauf, das lässt sich nicht bestreiten. Alles in allem ein gutes Match, auch wenn wir früher den Deckel draufmachen müssen. Aber immerhin sowohl gegen Inter, als auch gegen Hartberg eine Leistung, auf die man aufbauen kann.“

schleicha: „Das beste Rapid-Match seit langer Zeit. Didis Handschrift wird langsam ersichtlich. Habe ich mich am Donnerstag noch über die eierlose erste Halbzeit geärgert, war das heute von Anfang an ein Spiel auf schiefer Ebene. Nicht eine Sekunde hatte ich Zweifel daran, dass wir dieses Spiel gewinnen. Sehr schön – und fürs untere Playoff eine klare Vorgabe wie das auszusehen hat.“

Boidi: „Endlich wieder mal eine souveräne Leistung gegen einen „Underdog“. Nach dem zweiten Gegentor etwas geschwommen bzw. Bruder Leichtsinn einreißen lassen ansonsten wirklich gefällig gespielt, die ersten drei Tore sind halt zum richtigen Zeitpunkt gefallen.“

Schwemmlandla3: „War eine gute Partie auch wenn man sich lange schwer getan hat gefährlich in den Strafraum zu kommen. Ist normal gegen einen tiefstehenden Gegner und vor allem in der frühen Phase des Frühjahrs.“

derfalke35: „Es wird auch wieder Rückschläge geben, aber das ist nichts außergewöhnliches auf dem Weg zurück. Der Sieg gestern vor allem in der Art und Weise war Balsam auf die in letzter Zeit oft geschundene Rapid-Seele, ich bin wirklich schon sehr gespannt wie wir uns in den nächsten Spielen präsentieren, bin sehr zuversichtlich, Murg hat mich gestern völlig positiv überrascht.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zu der gestrigen Cup-Partie zwischen Rapid und Hartberg     

Sichert euch jetzt die legendäre Steffen-Hofmann-Zeichnung auf hochwertigem Keilrahmen

Stefan Karger