Österreich ist draußen. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum umgehört und die Meinungen der Fans zur Europameisterschaft und zum frühzeitigen... Fanmeinungen zum EM-Aus: „Wir waren die schwächste Elf des Turniers“

Österreich Fans_abseits.atÖsterreich ist draußen. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum umgehört und die Meinungen der Fans zur Europameisterschaft und zum frühzeitigen rot-weiß-roten Aus eingeholt.

Lichtgestalt: „Verdientes Ausscheiden als schwächste Mannschaft im Turnier; darüber können auch 30 engagierte Minuten nicht hinwegtäuschen.“

OoK_PS: „Eine einzige Schande, das war‘s dann wohl wieder mit der Euphorie ums Team. Dieses Scheitern ist unentschuldbar – vor allem die Art und Weise. War die Wohlfühloase wohl doch nicht das richtige Rezept und vielleicht hätte auch der eine oder andere Werbevertrag weniger ganz gut getan. Mit Abstand schwächste Mannschaft des Turniers, das ist eine Leistung.“

ASKsince1908: „Erfahrungen gemacht. Nicht gut gespielt. Bei der WM nochmal probieren.“

lovehateheRo: „Komplett eierlose Schande. Eine Halbzeit von 6 Fußball spielen ist einfach viel zu wenig. Koller eine klare 5, das war eine Hickersberger-Constantini-Krankl-Gedenk-Hosenscheißertaktik in 2 1/2-Partien.“

Billie: „Ich erwarte mir nun einen Umbruch. Spieler wie Klein, Jantscher, Hinterseer, Okotie, Suttner haben im Tramkader nix verloren. Angebliche Führungsspieler wie Dragović, Fuchs, Alaba sollten sich hinterfragen. Ich bin einfach nur enttäuscht und zornig.“

tirnweth: „Freu mich auf die WM-Quali, da spielen wir dann wieder groß auf!“

Sueckster: „So sehr ich Koller geschätzt habe, sein ewiges Festhalten am selben (ungenügenden) B-Personal und teilweise komische Aufstellungen lassen mich grübeln. Bis auf Schöpf und mit Abstrichen Baumgartlinger/Almer hat kein Kicker auch nur annähernd die Erwartungshaltung erfüllt. Alaba, bitte sieh es endlich ein, aus dir wird kein Mittelfeldspieler mit internationaler Klasse mehr.“

Vöslauer: „Den Mut erst in den letzten 45 Minuten gefunden, leider ein ziemlich schlechtes Turnier und ein verdientes Ausscheiden. Auch das Trainerteam muss man da natürlich in die Pflicht nehmen, die ersten 20 Minuten waren heute für mich eine Schande und erinnerte an Brasiliens Darbietung im Halbfinale gegen Deutschland. Unser Glück war eben, dass wir es mit Island zu tun hatten und nicht Deutschland. Für den Großteil der Spieler tut es mir natürlich unheimlich leid, absichtlich verliert niemand und auch am Willen ist es nicht gescheitert. Aber mental war man augenscheinlich dem Turnier nicht gewachsen. Er mit dem Mute der Verzweiflung kam ein Ruck durch diese Mannschaft.“

patierich: „Entscheidend war auch, dass Leistungsträger wie Dragovic, Alaba, Prödl, Harnik und Fuchs komplett versagt haben. Klingt zwar hart ist aber die ungeschönte Realität. Man muss auch hinterfragen was eigentlich der Matchplan gegen Ungarn und Island war. Offensichtlich war der Gegner wesentlich besser auf uns eingestellt als wir auf sie.“

LFC08: „Selber schuld wenn man beim eigentlichen Turnier aus Panik, sowohl das System aus der Quali, als auch die Aufstellung übern Haufen schmeißt. Schöpf war der richtige Ersatz für Junuzovic. Der Rest ist zu großen Teilen leider nicht nur der Form einzelner Spieler sondern auch Herrn Koller persönlich anzukreiden!“

Lexaeus: „Insgesamt eine katastrophale Leistung und ein völlig verdientes Ausscheiden. Eine einigermaßen brauchbare Halbzeit in 3 Spielen reicht halt nicht aus, um aufzusteigen. Besonders erschreckend war, wie schwach Leistungsträger wie Alaba waren. Schade – damit hat man sich international bis auf die Knochen blamiert und sämtlichen Hype im Land zerstört. Mir graust vor der WM-Quali.“

schooontn: „Die heutigen ersten 30 Minuten waren so ziemlich das mieseste was ich von der Österreichischen Nationalmannschaft in den letzten rund 10 Jahren gesehen habe. Unfassbare Einstellung, unfassbare Leistung, unfassbare Aufstellung, hätte wirklich gerne gewusst, was Koller sich dabei gedacht hat. Wir müssen ein Spiel gewinnen, haben mehr oder weniger das Publikum im Rücken und beginnen dann mit 8 Defensivspielern? Alaba ist nicht in Form, spielt gegen Portugal auf einer neuen Position sein mit Abstand schwächstes Spiel im Team, Koller nimmt die Schwache Leistung auf seine Kappe und als Konsequenz bringt er ihn praktisch auf der gleichen Position noch mal? Wirklich engagiert haben wir erst gewirkt, als eigentlich schon alles verloren war. Die Nervosität kann doch bitte kein Grund sein, jeder von unseren Stammkickern spielt Woche für Woche in einer großen Liga in der der Druck ebenso gewaltig ist, wieso können‘s dann bei der EM nicht damit umgehen (aber Kicker aus Island/Nordirland/Albanien/Ungarn schon?“

Hutz: „Warum muss man, wenn man eh 0:1 hinten ist und gewinnen muss, versuchen, den Ball beim Elfer ins Tor zu schieben. In der Situation gibt‘s nur, die Kugel mitsamt dem Goalie durchs Netz schießen. Ich bin einfach nur leer, denn irgendwer hat‘s eh schon erwähnt: Viel Glück hatten wir nicht (ausgenommen die Portugalpartie).“

—13—: „Dass wir Gruppenletzter wurden ist zwar schade, aber enttäuscht mich an sich nicht allzu sehr. Enttäuschend find ich eher das Wie, denn bis auf die 2. Halbzeit gegen Island haben die Burschen leider nicht das spielen können, was sie drauf haben. Und dass dem so war ist halt ein Stück weit sicher auch wieder dieser kranken Erwartungshaltung und dem damit einhergehenden Druck geschuldet…“

syndicate: „Wir beginnen in der entscheidenden Partie gegen Island mit fünf Verteidigern und Ilsanker + Baumgartlinger im zentralen Mittelfeld. Und dann wundern sich alle warum nix geht. Koller kann jetzt aber auch gerne gehen. Mit der Mannschaft einen Punkt und ein Tor in dieser Gruppe holen ist ziemlich erbärmlich.“

ElCoyote: „Koller muss sich jedenfalls was überlegen bzgl. Aufstellung und Taktik, wenn er weiter nur einer Stammelf vertraut, wird sich das wiederholen und so eine Kuschelvorbereitung sollte es auch nicht mehr geben. Und glaubt wer, Wales wird sich fürchten vor uns? Wohl eher nicht.“

19thomas13: „Jedem der jetzt den Rauswurf von Koller fordert ist wohl nichtmehr zu helfen…“

laskler1: „Vor der EM zu hoch gehoben worden und dann umso tiefer gefallen. Einige Spieler müssen sich echt hinterfragen was wichtiger ist – Frisuren, Telefonverträge etc. oder Fußball.“

gidi: „Dass sich Alaba oder Arnautovic nicht zum Elfer hinstellen, sagt alles über unsere vermeintlichen „Stars“ aus. Dass Koller ein noch nie (ernsthaft) getestetes Defensiv-System in einem Must-Win Game versucht, ist einfach hirnrissig! DiCo lässt grüßen. Dass die Spieler vor der EM so dermaßen locker und cool waren, dass man z.B. Alaba Snapchat Verbot auflegen musste, hätte eigentlich jedem gelernten Österreicher schon im Vorhinein ahnen lassen müssen, dass wir uns wiedermal völlig blamieren werden. Wer ausländische Medien konsumiert kann dort nachlesen mit welchem Kopfschütteln man die bisherigen Auftritte des Teams kommentiert.“

manyk: „Unsere Jungs waren diesem Druck (noch) nicht gewachsen. Und Steine auf diejenigen, die jetzt den „David“ und den Elfer-verschießenden Drago verantwortlich für das heute Geschehene machen wollen. Alaba hat NICHT absichtlich shit gespielt – hatte heuer eine Unzahl an Spielen und dann trifft er halt nach 30 sec. gegen Ungarn nur die Stange – was wäre hätte er gleich getroffen…? Und Drago weint heute bitterlich, da können sich alle Basher sicher sein!“

Weitere Fanmeinungen und Fazits findet ihr in diesem Beitrag!

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • R

    Ich finde der Koller ist ein guter Trainer. Aber ihm haben die vielen berechtigten Lorbeeren anscheinend nicht gut getan. Die Aufstellung gegen Island mit nur 2 offensiven Spielern ist total grotesk. Was mich aber am meisten geärgert hat war, dass ihm das schon auch klar war, ansonsten hätte er ja nicht nach 10 Minuten einige offensiv Akteure aufwärmen lassen und dann wartet er noch bis zur Pause damit und steht im Nachhinein nicht mal zu diesen Malheure. Der Alaba ist ja komplett an dieser ungewohnten Position zerbrochen, da hätte man viel früher reagieren müssen.