Wer schafft den Sprung in die Europa League? abseits.at blickt auf fünf Playoff-Rückspiele. Rosenborg – Ajax Amsterdam Hinspiel 1:0 Drei Monate nach der Niederlage... Europa-League-Playoff 2017 – Die Rückspiele

Wer schafft den Sprung in die Europa League? abseits.at blickt auf fünf Playoff-Rückspiele.

Rosenborg – Ajax Amsterdam

Hinspiel 1:0

Drei Monate nach der Niederlage im Europa-League-Finale gegen Manchester United droht Ajax Amsterdam erneut eine Pleite im zweithöchsten UEFA-Wettbewerb. Die Niederländer verloren das Playoff-Hinspiel zuhause gegen Rosenborg mit 0:1 – für den Treffer der Gäste aus Norwegen sorgte in der Schlussphase Samuel Adegbenro. Damit prolongierte Ajax den Fehlstart in die neue Saison, denn sowohl in der Champions-League-Qualifikation gegen Nizza als auch in der Eredivisie setzte es Niederlagen. Gelingt es der Mannschaft von Trainer Marcel Keizer nicht das Duell zu gewinnen, muss  Maximilian Wöber in seiner ersten Saison in Amsterdam auf internationale Spiele verzichten.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Rosenborg und Ajax findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Zenit St. Petersburg – Utrecht

Hinspiel 0:1

Weil die niederländischen Behörden Heimspiele von Ajax Amsterdam und Utrecht am selben Tag nicht zulassen, musste Utrecht sein Hinspiel bereits am Mittwoch absolvieren – und das ausgesprochen erfolgreich. Die Niederländer schlugen das klar favorisierte Zenit St. Petersburg dank eines Treffers von Zakaria Labyad mit 1:0 und hätten bei besserer Chancenverwertung auch höher gewinnen können. Scheitert Zenit, sind die Russen zum ersten Mal seit der Saison 2009/10 nicht in einer Gruppenphase vertreten. Damals zogen sie im Europa-League-Playoff gegen den portugiesischen Vertreter Nacional Funchal den Kürzeren.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Zenit und Utrecht findet ihr bei wettbasis.com.

Athletic Bilbao – Panathinaikos

Hinspiel 3:2

Das altehrwürdige Apostolos Nikolaidis Stadion in Athen stand Kopf – Panathinaikos führte gegen Athletic Bilbao mit 2:0! Der Schönheitsfehler an der Sache: Es war noch mehr als eine halbe Stunde zu spielen, und diese Zeit nutzten die baskischen Gäste eiskalt aus. Aritz Aduriz mit zwei Treffern sowie Óscar De Marcos drehten die Partie binnen sechs Minuten und verschafften Athletic einen komfortablen 3:2-Polster für das Rückspiel in der Heimat. Bitter für Panathinaikos: Noch nie war ein Team mit einem so hohen Koeffizienten wie die Griechen im Europa-League-Playoff ungesetzt.

Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel findet ihr auf wettbasis.com.

Fenerbahçe Istanbul – Vardar Skopje

Hinspiel 0:2

Für die Sensation der Hinspiele sorgte fraglos der mazedonische Meister Vardar Skopje. Nachdem man in der Champions-League-Qualifikation bereits Malmö eliminiert hatte und nur knapp an Kopenhagen gescheitert war, schickte man Fenerbahçe mit einer 0:2-Niederlage zurück nach Istanbul. Tigran Barseghyan in der 20. Minute sowie Mehmet Topal in der Nachspielzeit zeichneten für den Sieg verantwortlich. Gelingt es Vardar in der Türkei, den Vorsprung zu verteidigen, steht zum ersten Mal ein mazedonischer Verein in einer UEFA-Gruppenphase. Und Fenerbahçe würde wie Lokalrivale Galatasaray vorzeitig die Segel streichen.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Fenerbahçe und Vardar Skopje findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Skenderbeu – Dinamo Zagreb

Hinspiel 1:1

Ein Treffer von Ángelo Henríquez in der vierten Minute der Nachspielzeit sorgte dafür, dass Dinamo Zagreb das Hinspiel gegen den albanischen Meister Skenderbeu doch nicht verlor – das 1:1 ist dennoch alles andere als eine gute Ausgangslage für die Mannen aus dem Maksimir Stadion. Eine langjährige Statistik spricht allerdings für Dinamo: Seit 1997 kam man in KO-Duellen stets weiter, wenn man im Hinspiel zuhause nicht mehr als ein Gegentor kassierte. Endet diese Serie, gibt es für Dinamo erstmals seit elf Jahren keinen Gruppenphasen-Fußball.

Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel findet ihr auf wettbasis.com.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.