Vor dem Rückspiel im San Siro verändert sich die Personalsituation Inters ein wenig. Einige Spieler kehren zurück, andere werden weiterhin geschont. Und auch in... Icardi fehlt Inter auch im Rückspiel, Skriniar und Brozovic kehren zurück

Vor dem Rückspiel im San Siro verändert sich die Personalsituation Inters ein wenig. Einige Spieler kehren zurück, andere werden weiterhin geschont. Und auch in der Akte Icardi gibt es bereits eine Entscheidung.

Stützen kehren zurück, Icardi fehlt weiterhin

Inter Mailand wird im Rückspiel mit einer stärkeren Truppe auflaufen als in Wien. Skriniar und Brozovic haben ihre Gelbsperren abgesessen, Borja Valero wurde gegen Sampdoria geschont und wird daher nun wieder im Vollbesitz seiner Kräfte sein, nachdem er gegen Rapid noch leicht angeschlagen auflief. Er wird aber voraussichtlich ohnehin durch Brozovic ersetzt werden. Mauro Icardi hat bereits bestätigt, dass er das Rückspiel gegen Rapid auch auslassen wird. Laut Medienberichten könnte der argentinische Star-Stürmer auch nie wieder für Inter spielen, wenn er seine Kapitänsbinde nicht zurückbekommt.

Kein Risiko bei Baldé

Kein Risiko geht Inter bei Keita Baldé ein. Der Linksaußen spürte zuletzt im Training wieder Schmerzen im lädierten Oberschenkel. Den Senegalesen will man für die kommenden Aufgaben in der Liga schonen. Danilo D’Ambrosio, Torschütze gegen Sampdoria, erhielt gegen Ende des Spiels einen Schlag und musste am Montag behandelt werden. Allerdings dürfte es sich beim 30-jährigen Rechtsverteidiger problemlos ausgehen. Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass wieder der portugiesische Leihspieler Cédric Soares rechts in der Viererkette aufläuft. Sime Vrsaljko fehlt nach seiner Knieoperation noch bis zum Saisonende.

Jugendspieler statt Stammspielern gemeldet

Ebenfalls kein Thema sind die Stammspieler Dalbert, Joao Mario und Gagliardini, die für die Europa League nicht gemeldet wurden und daher erneut fehlen werden. Bereits im Hinspiel hatte Trainer Spalletti mit Nolan, Roric und Schiró drei Spieler aus der Primavera auf die Bank gesetzt. Mit Gavioli, Dekic, Zappa und Corrado wurden vier weitere Nachwuchsspieler bei der UEFA genannt, aber es ist wahrscheinlicher, dass die drei Erstgenannten wieder gegen Rapid im Kader stehen werden.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.