Auf den SK Rapid wartet heute die ganz schwere Aufgabe in der Europa League einen 0:1-Rückstand gegen Inter im Giuseppe-Meazza-Stadion aufzuholen. Glauben die Fans... Rapid-Fans vor Inter-Rückspiel: „Mit breiter Brust auflaufen“

Auf den SK Rapid wartet heute die ganz schwere Aufgabe in der Europa League einen 0:1-Rückstand gegen Inter im Giuseppe-Meazza-Stadion aufzuholen. Glauben die Fans an ein Wunder? Wir haben uns im Austrian Soccer Board umgehört und die besten Kommentare der Rapid-Anhänger zusammengefasst.

agger17: „Die Hoffnung stirbt zuletzt! Zumal Inter am Wochenende wieder nicht souverän gewirkt hat und die Ausgangslage nicht aussichtlos ist. Alle Voraussetzungen für eine dieser legendären Europacup-Nächte sind also gegeben! Es kribbelt bereits.“

Rapidler_1899: „Mit der gleichen Grundordnung wie im Hinspiel ans Werk gehen auch wenn das bedeutet, dass da acht Defensive zu Beginn am Spielfeld stehen. Der Zweck heiligt die Mittel. Konzentriert verteidigen, Räume eng machen und in der zweiten Halbzeit dann mit den offensiven Einwechslungen Nadelstiche setzen und mit etwas Glück das 1:0 schießen.“

Ipoua #24: „In meinem Schädel stell ich mir das so vor: Wir machen das 1:0, Inter macht den Ausgleich so um die 60. Minute und glaubt dann sie können auf locker die Partie nach Hause spielen, ehe wir rund um die 90. Minute treffen, was die Italiener zwingt für die letzten Minuten komplett aufzumachen – wir liefern uns einen Abwehrkrimi erster Güte und steigen auf.“

Starostyak: „Irgendwie das 1:0 machen, dann wird es richtig interessant. Das Gute an der Ausgangslage: Selbst bei einem 1:1 zuhause hätten wir sowieso treffen müssen, also hoffe ich, dass Didi Kühbauer nicht nur auf Schadensbegrenzung bedacht ist… dieses Inter ist in jedem Fall zu ärgern.“

Jonny Weissmüller: „Die Frage ist, schont Didi jetzt lieber die Spieler für das wichtigere Spiel gegen RB oder belohnt er die Helden vom Hartberg-Cupspiel und hofft auf eine kleine Sensation?“

Mecki: „Ich sehe Donnerstag als wichtiger – die Chance, Inter rauszuhauen, ist größer als noch das Obere Playoff zu erreichen.“

GRENDEL: „Am Donnerstag wird nix zu holen sein. Hätten wir in Wien ein X erkämpft, würde ich noch eine minimale Chance sehen. Ich glaube, dass sie sehr früh klare Verhältnisse herstellen werden, und uns dann gegen eine Mauer rennen lassen.“

dan_72: „also irgendwie glaube ich das was möglich ist in mailand. in der ersten halbzeit irgendwie die 0 halten und dann in hälfte zwei volles risiko gehen..“

nix: „ein bisschen offensiver aufstellen als in der ersten Halbzeit des Hinspiels und ich wäre zufrieden, klar die sind ca 10 mal stärker am Papier aber nur verstecken bringts dann auswärts auch nicht wenn man ein Tor schießen muss.“

flanders: „Wichtig ist mit breiter Brust aufzutreten. Als Rapid Spieler wird man nicht oft die Möglichkeit haben in Mailand zu spielen. Solche Spiele sind jene bei denen man über sich hinauswachsen muss. Wir haben absolut nichts mehr zu verlieren und können mit null Druck aufs Feld auflaufen.“

schleicha: „Amsterdam reloaded. Das Ergebnis kann für Inter recht trügerisch sein, wenn sie uns jetzt völlig unterschätzen. Natürlich muss aber alles zusammen kommen für Rapid, damit wir dort eine Chance haben.“

Grüner-Wiener: „Ich denke unserer Chance liegt bei ca. 5 % – nützen wir sie.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen vor dem Rückspiel gegen Inter

Während die Fans noch Hoffnungen haben ist für die Buchmacher von tipp3 die Ausgangslage relativ klar, wie man an den Quoten sehen kann:

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.