Nach Rapids dritter Niederlage im dritten Europa-League-Spiel werden die Chancen, dass Österreich die Top-15 der UEFA-Fünfjahreswertung und die damit verbundenen fünf Europacupstartplätze halten kann,... Update zur Fünfjahreswertung: Die Luft wird immer dünner

Nach Rapids dritter Niederlage im dritten Europa-League-Spiel werden die Chancen, dass Österreich die Top-15 der UEFA-Fünfjahreswertung und die damit verbundenen fünf Europacupstartplätze halten kann, immer geringer. Die Konkurrenz konnte in der vergangenen Woche den Rückstand weiter reduzieren, sodass bereits am nächsten Spieltag der Verlust des 15. Platzes droht.

12. Türkei

Unter nahezu irregulären Umständen sicherte sich Galatasaray im strömenden Regen von Istanbul den ersten Punkt – das Unentschieden gegen Cluj war unterm Strich dennoch eine Enttäuschung. Fenerbahçe mühte sich auf Zypern gegen Limassol zu einem mageren 1:0-Sieg.

Nächste Runde:

Cluj – Galatasaray

Fenerbahçe – Limassol

13. Zypern

Limassol verlor sein erstes Europacup-Heimspiel in dieser Saison gegen Fenerbahçe und steht nach drei Runden mit nur einem Punkt am Konto bereits mit dem Rücken zur Wand.

Nächste Runde:

Fenerbahçe – Limassol

14. Dänemark

Nordsjælland schaffte die Sensation und knöpfte Juventus beim Heimspiel in Kopenhagen ein viel umjubeltes 1:1 ab. Der FC Kopenhagen ermauerte indessen in Stuttgart ein torloses Remis.

Nächste Runde:

Juventus – Nordsjælland

Kopenhagen – Stuttgart

15. Österreich

Nach drei Spieltagen ist Rapid das schwächste Team der gesamten Europa League. Im Heimspiel gegen Leverkusen präsentierten sich die Hütteldorfer wie von allen guten Geistern verlassen und schlitterten in ein 0:4-Debakel, das trotz seiner Höhe noch als schmeichelhaft zu bezeichnen war.

Nächste Runde:

Leverkusen – Rapid Wien

16. Schweiz

Basel kommt auch unter Neo-Trainer Murat Yakin nicht aus der Krise und verlor bei Videoton in Ungarn mit 1:2. Die Young Boys Bern überraschten beim Heimsieg gegen Udinese hingegen und dürfen nun wieder in Richtung Aufstieg schielen.

Nächste Runde:

Udinese – Bern

Basel – Videoton

17. Israel

Die israelischen Vertreter präsentieren sich weiterhin in äußerst schwacher Form. Kyriat Shmona war in Prag chancenlos, während Hapoel Tel-Aviv beim zweiten Duell gegen einen tschechischen Club ebenfalls als Verlierer vom Platz schlich und Viktoria Plzen die Punkte überlassen musste.

Nächste Runde:

Viktoria Plzen – Hapoel Tel-Aviv

Hapoel Kyriat Shmona – Sparta Prag

Somit stellt sich die aktuelle Rangliste wie folgt dar (Punktzuwächse der letzten Runde in Klammern):

12. Türkei: 27,700 (0,600)

13. Zypern: 26,333 (0,000)

14. Dänemark: 25,100 (0,400)

15. Österreich: 24,875 (0,000)

16. Schweiz: 24,175 (0,500)

17. Israel: 22,125 (0,000)

Fazit der aktuellen Runde

Noch drei Spiele stehen auf dem Programm, in denen Rapid den 15. Platz für Österreich verteidigen kann. Realistisch ist dieses Vorhaben allerdings nicht mehr, da die Konkurrenz aus der Schweiz und Dänemark sich angeschickt hat, Erfolgserlebnisse einzufahren, die zwar nicht übermäßig beeindruckend sind, aber wohl dennoch ausreichen werden, um Österreich auf den ungeliebten 16. Rang zu verdrängen.

Von weiter hinten droht momentan keine unmittelbare Gefahr, da Israel ebenfalls eine äußerst schwache Saison spielt. Zu achten gilt es jedoch auf Rumänien (derzeit 18.) und Tschechien (21.), da die Vertreter dieser Nationen einige Erfolgserlebnisse feiern konnten und wohl zumindest je einen Club über den Winter bringen werden. Hier könnte für die nächsten Jahre eine neue Konkurrenz erwachsen.

Zypern scheint auf dem 13. Rang einbetoniert zu sein, da man selbst keine gute Spielzeit hinlegt aber auch die Konkurrenz nicht genügend Druck auf den Inselstaat ausüben kann, als dass er Gefahr laufen würde, zurückzufallen. Damit dürfen sich die Zyprioten in zwei Jahren erstmals über fünf Europacupstarter freuen – einer davon vermutlich fix für die Champions League qualifiziert.

OoK_PS, abseits.at