Heute fällt die Entscheidung, wer in das Europa-League-Finale in Amsterdam einzieht. Während Chelsea eine gute Ausgangsposition hat, ist in Lissabon alles offen.   Chelsea... Vorschau zum Europa-League-Halbfinale – Die Rückspiele

Europa LeagueHeute fällt die Entscheidung, wer in das Europa-League-Finale in Amsterdam einzieht. Während Chelsea eine gute Ausgangsposition hat, ist in Lissabon alles offen.

 

Chelsea – Basel

Hinspiel 2:1

So groß die Euphorie vor dem Hinspiel in Basel war, so groß war nach dem Abpfiff auch die Enttäuschung. Victor Moses brachte die Gäste früh in Führung, die Fabian Schär nach einem äußerst fragwürdigen Elfmeterpfiff ausgleichen konnte, doch in der letzten Minute der Nachspielzeit ließ es sich David Luiz nicht nehmen, den Ball per Freistoß ins Tor zu nageln. Basel erlitt damit die erste Heimniederlage der Saison, während Chelsea die zuletzt äußerst schwache Auswärtsbilanz aufpolieren konnte.

Neben Chelseas guter Form an der Stamford Bridge spricht auch die Bilanz schweizerischer Mannschaften auf der Insel gegen Basel. Eidgenössische Vertreter warten seit 18 Jahren auf einen Sieg in England, zuletzt gelang dies Luzern im Intertoto Cup 1995 gegen Tottenham. Hinzu kommt, dass der FC Basel, der auf den gesperrten Aleksandar Dragovic verzichten muss, in dieser Saison noch kein Auswärtsspiel auf internationaler Ebene gewinnen konnte.

Sichtlich frustriert rannte Basel am Sonntag gegen Luzern in ein Heimdebakel, während Chelsea Swansea locker besiegte. Trotz der schlechten Vorzeichen glaubt Coach Murat Yakin weiterhin an das Wunder. „Wir sind hier her gekommen, um in das Finale einzuziehen“, betonte er. „Sonst hätten wir gleich zu Hause bleiben können.“

 

Benfica – Fenerbahçe

Hinspiel 0:1

Egemen Korkmaz besorgte im Hinspiel zu Istanbul den einzigen Treffer, womit Fenerbahçe als leichter Favorit auf den Aufstieg nach Lissabon reist. Sollte es den Türken nicht nur gelingen, in das Endspiel einzuziehen und damit Vereinsgeschichte zu schreiben, sondern sie auch unbesiegt bleiben, würden sie einen neuen Europa-League-Rekord aufstellen. Bisher hält Fenerbahçe gemeinsam mit Atletico Madrid, Porto und PAOK Saloniki bei sechs ungeschlagenen Auswärtsspielen in Folge, sieben Mal unbesiegt in der Fremde vom Platz zu gehen, gelang jedoch noch keinem Verein.

Wie hoch Fenerbahçes Erfolg einzuschätzen ist, verdeutlicht der Umstand, dass Benfica die erste Pflichtspielniederlage seit 38 Spielen zugefügt wurde. In der Meisterschaft verloren die Portugiesen in dieser Saison etwa noch gar nicht. Die letzte Heimniederlage musste die Truppe von Jorge Jesus Anfang Oktober des Vorjahres in der Champions League gegen Barcelona hinnehmen.

Sollte es zum Elfmeterschießen kommen, verfügen beide Teams nur über geringe Erfahrungswerte, was internationale Begegnungen betrifft. Benfica musste bisher zweimal zur Entscheidung vom Punkt antreten, das letzte Mal liegt allerdings schon 13 Jahre zurück und wurde gegen PAOK positiv bestritten. Fenerbahçes bisher einziges Elfmeterschießen datiert aus der Saison 2007/08 gegen Sevilla – die Türken behielten die Oberhand.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.