Im Rahmen eines Kurzüberblicks widmen wir uns den aktuellsten Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne. Die folgenden Transfers gehen diesen Sommer fix über... Transferupdate | Tomás Jun wieder in Tschechien, ein Chilene für Hannover

Tomas Jun (FK Austria Wien)Im Rahmen eines Kurzüberblicks widmen wir uns den aktuellsten Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne. Die folgenden Transfers gehen diesen Sommer fix über die Bühne.

Jolean Lescott – > West Bromwich Albion

Seit gut 1 ½ Jahren ist Jolean Lescott bei Manchester City kein Stammspieler mehr. Somit war es für den mittlerweile 31-jährigen englischen Ex-Teamspieler an der Zeit für einen Tapetenwechsel. Lescott wechselt bis 2016 zu West Bromwich Albion und soll dort die Innenverteidigung stabilisieren.

Thomas Dähne – > RB Leipzig

Red-Bull-interner Transfer: Der 20-jährige Liederinf-Torhüter Thomas Dähne wechselt nach Leipzig. Der deutsche Keeper spielt bereits seit 2011 in Salzburg, wo er zunächst für Anif, dann die Red Bull Juniors und schließlich für Liefering auflief. Für die Kampfmannschaft des österreichischen Meisters bestritt Dähne ein Ligaspiel.

Miiko Albornoz – > Hannover 96

Der Linksverteidiger Miiko Albornoz wechselt bis 2017 von Malmö FF zu Hannover 96. Albornoz wurde in Stockholm geboren und ist schwedisch-chilenischer Staatsbürger. Obwohl er die Nachwuchsnationalteams Schwedens durchlief, entschied sich Albornoz für die chilenische A-Nationalmannschaft, die er zwar nicht zur WM nach Brasilien begleitete, für die er aber bereits zwei Länderspiele und einen Treffer erzielte.

Tomás Jun – > Jablonec

Nach 31 Bundesligatoren und vielen denkwürdigen Spielen für die Wiener Austria kehrt der 31-jährige Tomás Jun zurück in seine Heimat. Für Jablonec spielte Jun zuvor zwar nur ein halbes Jahr, nun unterschrieb der flexible Offensivspieler aber gleich einen Vertrag bis 2016. Jun spielte fünf Jahre lang für die Veilchen.

Andrei Eschenko – > Kuban Krasnodar (leihweise)

Aktuell verweilt Andrei Eschenko bei der „Sbornaja“ in Brasilien. Der 30-jährige Russe für die linke Verteidigung stieg zuletzt mit Anzhi Makhachkala in die zweite russische Liga ab und stimmte deshalb – vorerst – einem Leihgeschäft mit Kuban Krasnodar zu. Bei den Grün-Gelben spielen auch andere WM-Starter wie etwa Marco Ureñ aus Costa Rica oder der Ghanaer Mohammed Rabiu.

Marcel Büchel – > AC Siena

Ursprünglich wechselte der mittlerweile 23-jährige österreichische Mittelfeldspieler Marcel Büchel zu Siena. Doch für die Schwarz-Weißen machte er kein einziges Spiel und wurde immer wieder an andere Vereine verliehen, so zum Beispiel an Juventus Turin (für das er aber auch keine Partie absolvierte) oder die Vereine Gubbio, Cremonese und Lanciano, wo Büchel im defensiven Mittelfeld jeweils einen Platz fand. Nachdem Siena den Aufstieg in die Serie A recht deutlich verpasste, soll Büchel nun wieder bei seinem Ursprungsverein Fuß fassen und kehrt hiermit fix nach Siena zurück.

Václav Pilar – > Viktoria Pilsen (leihweise)

Verletzungspech erschwerte dem 25-jährigen Tschechen Vaclav Pilar seinen Deutschland-Aufenthalt. Für Wolfsburg machte er kein einziges Spiel, für den SC Freiburg nur sechs. Jedoch hat der kleine Linksaußen, der 2011/12 in der Champions League bei Viktoria Pilsen auf sich aufmerksam machte, noch bis 2016 Vertrag in Wolfsburg. Die Wölfe verliehen Pilar nun zurück nach Pilsen, wo er in der nächsten Saison wieder in die Spur finden soll.

Tanju Kayhan – > Kardemir Karabükspor

Wie die Zeit vergeht! Seit der mittlerweile 24-jährige Tanju Kayhan den SK Rapid Wien verließ vergingen bereits drei Jahre. Bei Besiktas Istanbul konnte sich der rechte Verteidiger nie durchsetzen und auch seine Leihgeschäfte waren nicht von Erfolg gekrönt. Nachdem sein Vertrag bei Besiktas nun aber auslief, wechselt Kayhan zu Karabükspor, wo der ehemalige Österreich-Legionär Tolunay Kafkas Trainer ist und das in der Vorsaison starker Siebter in der türkischen Süperlig wurde.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.