Nach jedem Spieltag der deutschen Bundesliga präsentieren wir euch jene elf Spieler, die es unserer Meinung verdient haben im Team der Runde zu stehen.... Deutschland: Die Elf des 17. Spieltags 2016/17
Pin It

Naby Keita - Red Bull Salzburg_abseits.atNach jedem Spieltag der deutschen Bundesliga präsentieren wir euch jene elf Spieler, die es unserer Meinung verdient haben im Team der Runde zu stehen. Diesmal mit einem tragischen Helden aus Österreich und einem unwahrscheinlichen Stürmer.

Torhüter

Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt): Der Österreicher hatte gegen Leipzig eine undankbare Aufgabe zu verrichten. Bereits in der dritten Minute eingewechselt musste er sich gegen Leipzigs Offensive erwehren. Nur dank ihm wurde ein komplettes Debakel für die Eintracht verhindert.

Abwehr

Naldo (Schalke 04): Überragendes Spiel des Brasilianers gegen Ingolstadt. War hinten die Ruhe in Person und ließ absolut nichts anbrennen.

Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund): Der Pole war in der Defensive gegen Werder Dortmunds Bester und erzielte nebenbei noch den entscheidenden Treffer zum 2:1. Bereit der vierte Saisontreffer des Außenverteidigers.

Marvin Compper (RB Leipzig): Der Ex-Nationalspieler lieferte ein ganz starkes Comeback nach einer längeren Verletzungspause. In der Defensive sehr sicher und vorne mit dem Treffer zum 1:0. In dieser Form ist der erfahrene Compper für Leipzigs junge Truppe unersetzlich.

Mittelfeld

Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen): Der Türke bleibt Bayers bester Spieler der laufenden Saison. Gegen Hertha schnürte er seinen ersten Doppelpack für Leverkusen und brach zudem den Elfmeterbann.

Nadiem Amiri (TSG 1899 Hoffenheim): Überragender Spieler seiner Mannschaft beim 2:0-Erfolg in Augsburg. An fast allen gefährlichen Aktionen beteiligt und Vorbereiter des 1:0.

Paul–Georges Ntep (VfL Wolfsburg): Der Neuzugang der Wölfe war von Hamburgs Defensive nie in der Griff zu bekommen. Bereitete den Siegtreffer ganz stark vor.

Naby Keita (RB Leipzig): Was soll man zu Keita noch groß sagen? Über die bisherige Saison betrachtet gehört er definitiv zu den drei besten Feldspielern in der deutschen Bundesliga; auch gegen Frankfurt wieder überragend und mit einer Torvorlage.

Pawel Olkowski: Ganz starke Partie des Polen gegen Mainz 05, bei der er der beste Spieler auf dem Platz war. Defensiv sehr überzeugend, konnte er zudem eine Passquote von 81 Prozent aufweisen – wirklich kein schlechter Wert.

Angriff

Robert Lewandowski (Bayern München): War gegen Freiburg Bayerns Lebensversicherung. Erzielte beim 2:1 im Breisgau beide Tore, vor allem das letzte verdiente sich das Prädikat Weltklasse.

Andre Schürrle (Borussia Dortmund): Trotz der ungewohnten Position als Mittelstürmer war Schürrle einer der Aktivposten im Dortmunder Angriffs; dabei auch Schütze zum 1:0.

Ral, abseits.at

Pin It