Einige interessante Transfers stehen bereits vor dem endgültigen Ende der Saison 2014/15 fest. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits... Transferupdate: Hoffer zum KSC, Lúcio nach Indien, Innsbruck holt U19-Teamspieler aus Bremen
Pin It

Erwin "Jimmy" Hoffer (ÖFB, Eintracht Frankfurt)Einige interessante Transfers stehen bereits vor dem endgültigen Ende der Saison 2014/15 fest. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits im Vorfeld der neuen Saison mit ihren Wunschspielern. Wir fassen einige der spektakulärsten Übertritte der letzten Wochen zusammen.

Oliver Sorg

RV, 25, GER | SC Freiburg – > Hannover 96

Nach dem Abstieg des SC Freiburg fällt das Team von Christian Streich auseinander. Rechtsverteidiger Oliver Sorg ist bereits der dritte Abgang nach Mehmedi und Schmid, der Geld in die Kassen der Breisgauer spült. Hannover 96 bezahlte 3,5 Millionen Euro an den SC Freiburg und gab dem 25-Jährigen einen Vierjahresvertrag. Sorg wird den abwandernden Joao Pereira ersetzen, der 2014/15 praktisch keine Rolle spielte. Sein Hauptkonkurrent für einen Platz in der rechten Verteidigung ist Hiroki Sakai.

Lúcio

IV, 37, BRA | Palmeiras – > FC Goa

Der 107-fache brasilianische Teamspieler, Weltmeister und Champions-League-Sieger Lúcio, mittlerweile 37 Jahre alt, heuert in Indien an. Der FC Goa stellt soeben sein Team für die erst zweite Saison der indischen Super League zusammen und holte Lúcio für ebendiese Saison. Der Trainer des FC Goa ist mit Zico ebenfalls ein Brasilianer.

Andre Ayew

LA, 25, GHA | Olympique Marseille – > Swansea City

Nachdem der 64-fache ghanaische Teamspieler Andre Ayew eine starke Saison bei Olympique Marseille spielte und zehn Tore und sechs Assists verbuchen konnte, wechselt er ablösefrei in die Premier League. Swansea City angelte sich den dynamischen Offensivspieler und stattete ihn mit einem Vertrag bis 2019 aus.

Erwin Hoffer

ST, 28, AUT | Fortuna Düsseldorf – > Karlsruher SC

Obwohl er bei Fortuna Düsseldorf nie zum unumstrittenen Stammspieler avancierte, erzielte Erwin „Jimmy“ Hoffer immerhin 13 Ligatore für die Düsseldorfer. 2015/16 bleibt Hoffer in derselben Liga, aber der Verein ist ein anderer: Der Karlsruher SC, der in der Relegation auf enorm bittere und dramatische Art am HSV scheiterte, verpflichtete den pfeilschnellen Niederösterreicher für zwei Saisonen. Sein letztes Länderspiel für Österreich bestritt Jimmy Hoffer übrigens vor über drei Jahren. Obwohl er nun schon seine sechste Saison in Deutschland antritt und 31 Tore erzielen konnte, wurde er für die A-Nationalmannschaft nie wieder zum konkreten Thema.

Rurik Gislason

RA, 27, ISL | FC Kopenhagen – > 1.FC Nürnberg

Guido Burgstaller erhält beim 1.FC Nürnberg Konkurrenz aus Island. Rurik Gislason wechselt vom FC Kopenhagen zum „Club“ und soll die Offensive der Nürnberger in der Breite verstärken. Nachwuchsspieler Markus Mendler entwickelte sich nicht so, wie man es sich vorstellte und Winter-Neuzugang Adrian Nikci biss sich an Burgstaller die Zähne aus. Beide Spieler verlassen den 1.FC Nürnberg im Sommer.

Paulo Guerrero

ST, 31, BRA | Corinthians – > Flamengo

Der langjährige Deutschland-Legionär (Bayern, HSV) Paulo Guerrero wechselt innerhalb Brasiliens von den Corinthians zu Flamengo. In knapp 2 ½ Jahren erzielte der Peruaner 34 Tore für die Corinthians und verlässt diese nun ablösefrei. In Rio de Janeiro unterschrieb Guerrero bis Winter 2017. Prominente Mitspieler erwarten den 31-Jährige nicht wirklich: Die bekanntesten Flamengo-Akteure sind Ex-Arsenal-Legionär Eduardo da Silva und der kolumbianische Abwehrspieler Pablo Armero.

Michael Lercher

LV, 19, AUT | SV Werder Bremen U19 – > FC Wacker Innsbruck

Cleverer Transfer des FC Wacker Innsbruck. Der 19-jährige Michael Lercher wechselt aus Werder Bremens U19 zu den Tirolern. Lercher wuchs in Innsbruck auf, spielte für die Tiroler Akademie und wechselte im Alter von 16 Jahren nach Bremen, wo er die Nachwuchsteams durchlief und zuletzt eine Stütze in der U19 war. Der Linksverteidiger kann auch im defensiven Mittelfeld oder als Linksaußen eingesetzt werden und erzielte in der abgelaufenen Saison fünf Tore und drei Assists. Die Innsbrucker erhalten damit nicht nur einen bestens ausgebildeten, jungen U19-Teamspieler, sondern auch eine echte Standardwaffe. Lercher war bei Werder unter anderem für seine präzisen Freistöße und Flanken bekannt.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen