Der SK Rapid empfängt heute den neuen und alten Meister RB Salzburg, der unter der Woche das Cup-Finale gegen den SK Sturm verlor. Wir... Rapid-Fans: „Bei Salzburg muss die Luft draußen sein“

Der SK Rapid empfängt heute den neuen und alten Meister RB Salzburg, der unter der Woche das Cup-Finale gegen den SK Sturm verlor. Wir wollen uns ansehen was sich die Rapid-Fans von dieser Partie erwarten und haben uns deshalb im Austrian Soccer Board umgehört.

beatboy: „Also wer Salzburg im Cup-Finale sah muss mitbekommen haben, dass die komplett leer waren und nochmals 120 Minuten gehen mussten mit schlechtem Ausgang. Wir sind ausgerastet und haben keinen negativen Rückschlag erhalten, ich weiß nicht woher Red Bull die Kraft ziehen sollte Powerfußball gegen uns zu spielen. Die hatten eine irrsinnig lange Saison, und gerade jetzt extrem kräftezehrende Spiele – da ist unter Garantie der Saft a bissl draußen.“

N1ce *nd Sl0w: „Den alten und neuen Meister erstmals in der neuen Hütten zertrümmern wäre nicht nur überfällig sondern auch unheimlich schön´…Alles außer drei Punkte wäre eigentlich zu wenig,  jetzt unabhängig von der Tabellensituation. Bei Salzburg muss doch jetzt in jeder Hinsicht die Luft draußen sein.“

Valery: „Der Zeitpunkt ist günstig Salzburg zu besiegen, diesmal sollten wir es erledigen.“

schleicha: „Es gab eine nette Analyse zum Cup-Spiel auf abseits.at. Ich hoffe, dass auch bei uns genau hingesehen wurde gestern und wir uns einen entsprechenden Plan gegen RB zurecht legen. Der Ansatz die Salzburger überhaupt nicht ins Spiel kommen zu lassen scheint der einzig mögliche bei einer Rumpfverteidigung wie wir sie wohl leider an den Tag legen müssen am Sonntag.“

ton1z: „Uns erwartet am Sonntag ein angeschlagener Gegner, den wir typischerweise wieder nicht eliminieren können. Wie so oft.“

Ipoua #24: „Ich hab geträumt wir gewinnen 2:0, wer sein gesamtes Vermögen darauf wetten will, kann mich ja im Gewinnfall daran beteiligen. Aber Spaß ohne, ich glaube da geht was. Die Salzburger haben anstrengende Tage hinter sich, wir müssen halt unsere Aufgaben machen und trotzdem hochkonzentriert in das Match gehen bzw. den Mut haben das Spiel an uns zu reißen.“

AC58: „Mich hat in der Pressekonferenz vehement die Betonung von taktischen Fouls gestört. Dreimal wurde das dezidiert angesprochen, sogar freiwillig von den Rapid-Verantwortlichen. So etwas kann ich doch nicht in der Öffentlichkeit so breit treten. Ich sehe die RBS-Spieler und den Schiri schon richtig vor mir wie sie’s jetzt drauf anlegen auf solche Szenen hin zu arbeiten und sich vom ersten Minifoul an beim Schiri beschweren gehen. Nach dieser PK würd’s mich wundern wenn wir das Spiel zu Elft beenden. Es wär ja geradezu prototypisch für uns wenn diesmal einer unserer Verteidiger nach einem zurückgehaltenen Konter gehen muss, wo doch letztes Mal Miranda fälschlicherweise nach dem Foul an Schobi bleiben durfte. Das war schon selten dämlich von Trainer und Schwab. So etwas kann ich mir intern ausmachen aber doch nicht öffentlich kommunizieren.“

Stefan Karger

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.