Der SK Rapid schwebt national weiter auf der Erfolgswelle. Mit dem 4:0 gegen St.Pölten wurde auch das zweite Bundesligaspiel bzw. das dritte Spiel auf... Rapid-Fans nach 4:0 in St.Pölten hochzufrieden

Der SK Rapid schwebt national weiter auf der Erfolgswelle. Mit dem 4:0 gegen St.Pölten wurde auch das zweite Bundesligaspiel bzw. das dritte Spiel auf nationaler Ebene im Kalenderjahr 2019 gewonnen. Wir haben nach dem souveränen Auftritt die Meinungen der Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum zusammengetragen.

schimli: „Gute, solide Partie. Ein bisschen schade, dass man nicht noch mehr fürs Torverhältnis gemacht hat. Aber wichtig waren die 3 Punkte.“

TomTom90: „Freut mich sehr, endlich funktioniert unsere Offensive wieder, macht Spaß wieder Rapid zuzuschauen. Auf die Konkurrenz braucht man nicht großartig schauen, Next Step -> Mattersburg, gewinnen wir die nächsten beiden Spiele sind wir im oberen Playoff da leg ich mich fest.“

Ipoua #24: „Kühbauer kann nur defensiv spielen lassen (© G. Gossmann). 5:2 gg Hartberg, 2:0 gg Salzburg, 4:0 gg St. Pölten – ich bin empört.“

Fox Mulder: „Grahovac und Ljubicic haben das heute gut gemacht. Hatte befürchtet, dass Schwab schon abgehen wird, aber das war unbegründet. In der Offensive Schobesberger, Pavlovic und Knasi mit guten Leistungen.“

ContractChiller: „Beeindruckend. Ganz ehrlich das hätte ich so nicht erwartet. Ist schon einige Zeit her das wir in 2 schwierigen Spielen nacheinander, solche Leistungen abrufen können. Heute war sogar Grahovac ziemlich stark, läuferisch war das sogar top. Wir dürfen jetzt nur nicht wieder abheben und arrogant werden, aber auf solchen Leistungen kann man sicher aufbauen. Schiri heute auch gut.“

LaDainian: „Staubtrockene Partie, nur anfangs Sand im Getriebe, da haben wir St. Pölten im Mittelfeld zu viel Platz gelassen. Danach clever runtergespielt und alles in allem auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Die Rapid Wien ist wieder da.“

#17: „Schobesberger ganz klarer Man Of The Match. An 3 Toren beteiligt, dazu zwei Topchancen von Knasi vorbereitet. Und das alles in nur 50 Minuten Einsatzzeit. Graho mit einer sehr starken Statistik. 119 Ballkontakte, 91% Passquote, 66% gewonnene Zweikämpfe und die meisten Pässe in der gegnerischen Hälfte gespielt. Ivan auch heute wieder mit den meisten Zweikämpfen am Platz. Wohl keine Diva mehr.“

Rapid_Wien: „Endlich kann man als Rapidler wieder etwas Hoffnung auf bessere Zeiten haben! Gefällt mir außerordentlich gut, wie seit dem Frühjahr einfach deutlich mehr Druck drinnen ist!“

rabbitmountain: „Didi hat nach dem 1:6 gegen die Austria versprochen, dass wir im Frühjahr eine andere Rapid sehen werden. Ich denke, er hat sein Versprechen gehalten. Rapid kann so viel Spaß machen, unglaublich. Von der ersten Sekunde an hat jeder Einzelne mit seiner Körpersprache klargemacht: „Das will ich heute gewinnen und das werden wir auch!“ Die Mannschaft tritt endlich als Team auf. Auch nach dem Abpfiff gibt es jetzt zwischen den Spielern viel mehr Kommunikation als noch im Herbst. Behalten wir diesen Spirit bei, dann erleben wir noch so einige Höhepunkte. Wir haben noch nichts geschafft – konzentriert weiterarbeiten und dann bin ich mir sicher, dass wir Fans endlich wieder „unsere“ Rapid sehen werden.“

Quaisar: „Ich hab jetzt wirklich nochmal nachschauen müssen. Wir haben tatsächlich das erste Mal 2 Spiele nacheinander in dieser Saison gewinnen können, unglaublich. Freu mich unsere Rapid wieder sehen zu dürfen und Schobi darf gern längerfristig so explodieren.“

moerli: „Die Körperliche Verfassung ist einfach doppelt so gut wie im Herbst, dadurch auch die Arbeit gegen den Ball und die Zweikampfführung. Dazu kann man jetzt hohe Qualität von der Bank bringen (war im Herbst nicht möglich da immer viele Verletzte oder nicht fitte Spieler) obwohl zwei wichtige Spieler Gesperrt waren. Es dürfte jetzt die Harmonie unter den Spielern besser sein, das sieht man wie sich jeder für den anderen freut oder wie man sich untern Spiel gegenseitig aufbaut, auch ein wichtiger Punkt.“

bruno_conte: „4:0 auswärts beim Tabellendritten. Da darf es nix zum Meckern geben. Top Resultat, sowohl für die Tabelle aber vor allem für die Moral. Selbst wenn wir nicht ins obere Playoff kommen. Wir haben sehr ordentliche Chancen auf einen EL-Platz. Der Sommer wird jedenfalls spannend. Herr Bickel, auch wenn wir nichts davon mitbekommen (können), jetzt ist Ihre Zeit gekommen. Wir müssen mit unseren Wunschspielern jetzt schon in Kontakt treten, über welche Kanäle auch immer.“

Drifter: „Negativ ist mir eigentlich nur Bolingoli aufgefallen, der hatte Probleme mit der Defensive, und ein paar fürchterliche Abspielfehler. Beim 1:0 sah Riegler aus Stadionsicht nicht gut aus, aber der Eckstoß war gut auf die 5-er Linie getreten und Pavlovic hatte einen wirklich hohen Luftstand. Ad Luftstand: der fiel mir auch bei Müldür auf, extrem, wie weit der seinen Körper hochwuchten kann. Witziges Detail: viele fürchteten sich vor der Zentralachse Ljubicic –  Grahovac. Die funktionierte aber recht gut, Graho spielte öfter mal in die Tiefe, und das sehr gut. Aber dass dann Auer auch noch da mitspielte, war schon sehr interessant. Da hatten wir wohl das kleinste defensive Mittelfeld der Bundesliga. Und es klappte doch.“

Greenandwhite: „Auffällig für mich ist vor allem dass Spieler die nicht von Beginn an spielen anscheinend nicht mehr raunzen und rumeiern als wären sie die großen Stars. DAS hat Didi ganz sicher abgestellt.  Wie man an den Beispielen Schobi, Murg aber auch Berisha gesehen hat, geben die Kicker einfach alles sobald sie die Chance dafür bekommen. Spielt einer mal nicht wirkt die Truppe dennoch harmonisch und fokussiert. So arg es klingen mag, aber Rapid brauchte immer schon einen autoritären Trainer. In unserer Liga sind Rapid und Salzburg die „Lieblingsadressen“, einige denken nach einem Wechsel zu einem dieser Vereine, dass sie es bereits geschafft haben. Und dann beginnt der Schlendrian. Rose als auch Didi können das aber aus den Köpfen bekommen, wer nicht voll mitzieht sitzt auf der Tribüne.“

Weitere Fan-Meinungen zum SK Rapid findet ihr im Rapid-Forum des Austrian Soccer Board!

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen