Am Tag seines Abschieds aus Wien-Hütteldorf schrieb Rapid-Legende und –Ehrenkapitän Steffen Hofmann einen offenen Brief an die grün-weißen Fans. Am Abend wird eine große... Steffen Hofmann verabschiedet sich mit offenem Brief von Rapid-Fans

Am Tag seines Abschieds aus Wien-Hütteldorf schrieb Rapid-Legende und –Ehrenkapitän Steffen Hofmann einen offenen Brief an die grün-weißen Fans. Am Abend wird eine große Karriere mit einem Showspiel mit zahlreichen hochinteressanten Gastspielern, die einst mit Hofmann zusammenspielten beendet.

Hier der Brief von Steffen Hofmann an die Rapid-Fans:

Liebe Rapid-Fans!

Ich bin und war immer ein Fußballer, der das Spiel liebt und das wird auch immer so bleiben. Nun kommt aber die Zeit für die nächste Phase in meinem Leben. Eine wunderschöne Ära endet, aber ich freue mich auf die Herausforderungen der Zukunft! Emotional ganz besonders, dass ich diese bei meinem Herzensverein, dem SK Rapid, in einer sehr verantwortungsvollen Position meistern darf!

Heute möchte ich noch einmal danke sagen! Allen voran meiner Familie: Meiner Frau Barbara, die ich wenige Wochen nach meinem Umzug nach Wien kennen und lieben lernte, und unseren drei Kindern. Meinen Großeltern und meinen Eltern, ohne die ich es nie hätte schaffen können, meinen Traum vom Profifußball zu verwirklichen! Aber auch danke allen anderen Familienmitgliedern in Deutschland und Österreich sowie vielen guten Freunden in meinen mittlerweile zwei Heimatländern!

Ohne meine Wurzeln in Bayern wäre der Sprung nach Hütteldorf nie gelungen, meinen ehemaligen Vereinen in Kirchheim, Würzburg und München bringe ich große Dankbarkeit entgegen. Ganz besonders auch den zahlreichen Wegbegleitern in meinen fast 16 Jahren, die ich hier verbringen durfte. Mitspieler, Trainer, Betreuer, Mitarbeiter und Funktionäre, die vielfach auch zu Freunden wurden! Ich habe eine zweite Familie gefunden, die Rapid-Familie! Und diese wird entscheidend von Euch, den Fans und Mitgliedern dieses großen Vereins getragen. Daher ein herzliches Danke an Euch und ganz besonders an jene, die uns in den Stadien in ganz Europa immer so großartig unterstützen!

Schon das letzte Bundesliga-Match, das ich vor Euch am 20. Mai bestreiten durfte, war eigentlich der perfekte Abschluss meiner aktiven Laufbahn. Es wird mir unvergessen bleiben, das Drehbuch war fast kitschig. Über das Tor und den Sieg gegen Altach habe ich mich unglaublich gefreut, die Ovationen und Jubelstürme von Euch haben mich schier überwältigt!

Heute wird es mit vielen Freunden und Wegbegleitern sicher wieder emotional, ich freue ich mich auf das Wiedersehen mit ihnen und mindestens genauso darüber, dass so viele von Euch heute nach Hütteldorf kommen! Es wird mir heute noch einmal eine Freude und Ehre sein, für unseren Klub und Euch spielen zu dürfen, das war es mir bei jedem einzelnen Match. Ich danke Euch, freue mich auf meine neue Aufgabe bei unserem Herzensverein und möchte abschließend nur noch sagen: LANG LEBE RAPID!

Euer Steffen

Für gute Unterhaltung ist heute Abend sicher gesorgt. Die aktuelle Rapid-Elf trifft auf „Steffen Hofmann & Friends“, wobei der Kader einige Schmankerl bereithält. Die von Peter Pacult gecoachte Truppe beinhaltet Torhüter wie Ladislav Maier und den heutigen Tormanntrainer Helge Payer, Abwehrspieler wie Hiden, Katzer und Valachovic oder auch noch aktive Defensivspieler wie Trimmel und Kulovits. Im Mittelfeld geben sich einstige Rapid-Stars wie Heikkinen, Boskovic, Hlinka und Korkmaz die Ehre – dazu noch Hofmann-Freund Owen Hargreaves und Hofmanns Bruder Alexander. Stürmen werden neben Rapid-Heimkehrer Deni Alar die einstigen Goalgetter Jimmy Hoffer, Marek Kincl, Hamdi Salihi und René Wagner. Als Tüpfelchen auf dem i wird auch Carsten Jancker noch einmal auf Torjagd gehen.

Das Spiel startet um 19:30 Uhr, das Stadion ist annähernd ausverkauft. ORF Sport+ überträgt ebenfalls live.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen