Seit mittlerweile vier Jahren errechnen wir nach jeder Runde der tipico Bundesliga und der sky go Erste Liga die „Scorerwertung der Effizienz“. Die Saison... Innsbrucks Gabriele als Assist-Assist-König der sky go Erste Liga

Seit mittlerweile vier Jahren errechnen wir nach jeder Runde der tipico Bundesliga und der sky go Erste Liga die „Scorerwertung der Effizienz“. Die Saison ist nun zu Ende und wir schauen uns die Endstände der vier Einzelwertungen in vier Artikeln im Detail an. Zusätzlich kommentieren wir die Besonderheiten und interpretieren die Daten.

Wir widmen uns heute in absoluten Zahlen den besten Assist-Assist-Gebern in der sky go Erste Liga. Im Folgenden die Erklärung, wie sich unsere Wertung zusammensetzt.

Torschützen-, Assist- und Scorerlisten sind nicht immer der Indikator über den tatsächlichen Wert eines Spielers. Gerade in der heutigen Zeit wird etwa ein Stürmer nicht mehr nur an seinen Toren gemessen – andererseits werden Außenverteidiger oder defensive Mittelfeldspieler nicht immer entsprechend gewürdigt, obwohl sie in der Entstehungsgeschichte eines Tores ihre Füße im Spiel hatten.

abseits.at präsentiert zur Saison 2017/18 eine interessante Statistik- und Analyse-Rubrik. Wir beliefern euch nach jeder Runde der sky go Erste Liga mit den „effektiven“ Torschützen-, Assist- und Scorerlisten. Dabei beleuchten wir einige Aspekte, wie ein Treffer erzielt wurde und errechnen daraus mit einem eigens kreierten Schlüssel die Wichtigkeit von Tor, Assist und Assist-Assist.

Folgende Aspekte fließen in die folgenden Listen ein:

·         Zu welchem Spielstand führte ein Treffer/Assist?

·         Wann wurde ein Tor erzielt?

·         War das Tor entscheidend?

·         War das Tor ein Jokertor?

·         Wurde das Tor ohne Assist erzielt bzw. selbst erarbeitet/erkämpft?

·         Hatte ein kontrollierter „Assist-Assist“ eine markante Auswirkung auf das Tor?

·         Wie schwer war ein Tor/Assist zu bewerkstelligen?

·         Wurde das Tor durch einen Elfmeter erzielt / durch ein erlittenes Foul vorbereitet?

·         War der Gegner oder das eigene Team in Unter-/Überzahl?

·         Wurde das Tor daheim oder auswärts erzielt?

·         Wie viele Gegentore erhielt der Gegner in den letzten neun Spielen?

Diese Aspekte werden schließlich anhand diverser Multiplikatoren in Punkte umgemünzt und die Spieler in unsere Listen eingetragen.

Hier alle Spieler, die in der Saison 2017/18 mindestens vier Tore eingeleitet, diese aber nicht direkt vorbereitet haben.

Der oder die jeweils Mannschaftsbeste sind fett markiert.

Assist-Assist-Wertung nach der 36. Runde der sky go Erste Liga:

13 – Daniele Gabriele (FC Wacker Innsbruck)

10 – Dominik Szoboszlai (FC Liefering)

7 – Ilkay Durmus (SV Ried)

6 – Romano Schmid (FC Liefering)
6 – Alexander Gründler (SC Wiener Neustadt)

5 – Nicolas Meister (FC Liefering)
5 – Dimitry Imbongo (FC Wacker Innsbruck)
5 – Manfred Fischer (TSV Hartberg)
5 – Dario Tadic (TSV Hartberg)
5 – Seifedin Chabbi (SV Ried)
5 – Ivan Ljubic (SC Wiener Neustadt)
5 – Pius Dorn (SC Austria Lustenau)
5 – Kersat Güclü (SC Austria Lustenau)

4 – Zlatko Dedic (FC Wacker Innsbruck)
4 – Lucas Barbosa (SC Austria Lustenau)
4 – Marko Stankovic (SV Ried/FC Pune)
4 – Manuel Kerhe (SV Ried)
4 – Julian Wießmeier (SV Ried)
4 – Benjamin Pranter (WSG Wattens)
4 – Lukas Katnik (WSG Wattens)
4 – Drazen Kekez (WSG Wattens)
4 – Daniel Geissler (Kapfenberger SV)
4 – Siegfried Rasswalder (TSV Hartberg)
4 – Christoph Kröpfl (TSV Hartberg)

Der absolute Topmann der vergangenen Saison war Wacker Innsbrucks Daniele Gabriele, der in der Vorentstehung von 13 Treffern seine Füße im Spiel hatte. Weitere neun Tore bereitete Gabriele direkt vor.

Der einzige Spieler, der annähernd eine ähnlich gute Statistik aufweist, ist der Ungar Dominik Szoboszlai, der nächstes Jahr wohl in die Kampfmannschaft von Red Bull Salzburg schnuppern darf.

Zwei Ausnahmen sind Wiener Neustadts Alexander Gründler und Innsbrucks Dimitry Imbongo, die sonst keine besonderen Statistiken aufweisen, sich in der Assist-Assist-Wertung aber im Spitzenfeld befinden. Der beste Defensivspieler der Wertung ist Neustadts Ivan Ljubic mit fünf Assist-Assists. Ljubic hatte allerdings zusätzlich auch häufig noch früher seine Füße im Spiel, wenn die Niederösterreicher gefährlich wurden. Diese Situationen werden hier aber nicht berücksichtigt. Gleichauf mit Ljubic ist mit Lustenaus Kürsat Güclü ein weiterer Sechser, der jedoch speziell zu Saisonbeginn eine starke Phase hatte.

Der beste Verteidiger in der Wertung ist Siegfried Rasswalder von der TSV Hartberg. Der Kapitän war ein wichtiger Stabilisator für die Steirer – nicht nur defensiv, sondern auch im starken Aufbauspiel über die linke Seite.

Spieler des FAC oder Blau-Weiß Linz schafften es nicht ins Spitzenfeld der Wertung. Mario Kröpfl vom FAC und Daniel Kerschbaumer, der im Sommer von Blau-Weiß Linz nach Mattersburg wechselt, brachten es als einzige in ihren Teams auf drei Assist-Assists.

Die Sieger seit Beginn der Aufzeichnungen

SaisonAs.-AssistsSieger
2017/1813Daniele Gabriele (FC Wacker Innsbruck)
2016/1711Reinhold Ranftl (LASK)
2015/1612Michael Ambichl (SKN St.Pölten)
Jürgen Säumel (FC Wacker Innsbruck)

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.