Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Felipe Anderson... St.Pölten holt Haas, Dänemark-Legionär Pusic wechselt zum dritten Mal in einem Jahr

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Felipe Anderson

RA, 25, BRA | Lazio Rom – > West Ham United

Nach fünf Jahren bei Lazio wechselt Felipe Anderson nun für vier Jahre zu West Ham United. Der beidbeinige Brasilianer, der als Rechtsaußen, wie als Linksaußen eingesetzt werden kann, verstärkt die Offensive des Arnautovic-Klubs und kostet die Hammers 38 Millionen Euro. Für Lazio bestritt der 25-Jährige 177 Pflichtspiele und erzielte dabei 34 Tore und 42 Assists. Beim 4:2-Heimsieg Lazios über Red Bull Salzburg erzielte er zehn Minuten nach seiner Einwechslung per Sololauf einen sensationellen Treffer. West Ham ist nach Lazio erst die zweite Europa-Station von Felipe Anderson.

Martin Pusic

ST, 30, AUT/CRO | Aarhus GF – > AC Horsens

In Österreich kickte der Offensivspieler Martin Pusic für die Admira und Altach und blieb dabei weitgehend unauffällig. Richtig auf sich aufmerksam machte er erst in Norwegen bei Brann Bergen und später in Dänemark, wo er für Esbjerg, Midtjylland, den FC Kopenhagen und Aarhus kickte. Speziell das letzte Jahr war aber nicht unbedingt von Erfolg gekrönt – bei Kopenhagen floppte Pusic und auch bei Aarhus blieb er unter den Erwartungen. Nun wechselte Pusic ablösefrei für zwei Jahren zum AC Horsens, der letzte Saison Sechster in Dänemark wurde. Bei den Gelb-Schwarzen ist Pusic einer von nur drei Legionären und zudem einer von fünf Routiniers in einer sonst blutjungen Mannschaft.

Edrisa Lubega

ST, 20, UGA | Floridsdorfer AC – > SV Ried

In den letzten 1 ½ Jahren stürmte der ugandische Teamspieler Edrisa Lubega für den FAC, wo er nach einer zähen Anfangszeit gut in Schuss kam und am Ende neun Tore in 39 Partien erzielte. Der 20-jährige Angreifer war allerdings nur vom Proline FC ausgeliehen und konnte somit nur schwer vom FAC weiterverpflichtet werden. Deshalb schlug jetzt die SV Ried zu und lieh den Stürmer erneut für ein Jahr aus. Die Innviertler besitzen aber eine Kaufoption auf Lubega. Der flinke Offensivspieler ist der siebte Neue in Ried, nachdem zuvor bereits Pecirep, Kröpfl, Kreidl, Lugonja, Grgic und Bajic verpflichtet wurden.

Manuel Haas

LV, 22, AUT | Kapfenberger SV – > SKN St.Pölten

Der SKN St.Pölten holt den einstigen ÖFB-Nachwuchsteamspieler Manuel Haas nach erfolgreichem Probetraining. Der 22-Jährige kommt ablösefrei aus Kapfenberg, wo er die letzten drei Jahre verbrachte. Haas stammt aus dem Salzburger Land und durchlief die Nachwuchsmannschaften von Red Bull Salzburg, ehe er über Liefering nach Kapfenberg wechselte. In der abgelaufenen Spielzeit war er effizient wie nie und erzielte sechs Tore und fünf Assists für die Kapfenberger, wobei er durch die Bank als Linksverteidiger eingesetzt wurde. In St.Pölten unterschrieb Haas nun einen Zweijahresvertrag.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen