Zusätzlich zu unseren allgemeinen Vorschauen auf die Gruppen und die Auflistung der interessantesten Spieler, bieten wir vor dem Turnier noch eine taktische Kurzübersicht über... Taktikübersicht, Gruppe B: Können die Waliser überraschen?

_Frankreich EM 2016 KarteZusätzlich zu unseren allgemeinen Vorschauen auf die Gruppen und die Auflistung der interessantesten Spieler, bieten wir vor dem Turnier noch eine taktische Kurzübersicht über alle Mannschaften. Heute schauen wir uns Gruppe B an, wo England, Russland, Wales und die Slowakei um Punkte kämpfen.

England wird beinahe vor jedem Turnier zu den Mitfavoriten gezählt, schafft es jedoch sehr selten diese Rolle zu bestätigen. Dies liegt meist an der falschen Einschätzung der Mannschaft, die oft gar nicht so stark war, wie sie gehandelt wurde. Dieses Jahr hat man einen sehr talentierten Kader, der taktisch sehr variabel (4-2-3-1, 4-3-3, 4-1-2-1-2) ist, im Spielaufbau atark und im Konter ebenfalls sehr stark ist. Wahrscheinlich sehen wir heuer das stärkste englische Team seit Jahren.

Die Russen haben bis auf vereinzelte Talente einen sehr alten Kader, und die biedere Spielausrichtung verdeutlicht dies. Im simplen, flügelfokussierten 4-2-3-1 ist man nur europäisches Mittelmaß. Als deutlicher Schwachpunkt ist die langsame Abwehr zu erkennen.

Die Waliser treten in einem interessanten 3-4-2-1 auf, das vor allem durch starke Halbraum- und Flügelbesetzung glänzt. In der Defensive formiert man sich oft in einem 5-2-2-1. Die Waliser sind taktisch stark und spielen kontrolliert, weshalb man sich kein Offensiv-Feuerwerk und Bale-Fokus, aber gute Leistungen und vielleicht eine Überraschung erwarten darf.

Die Slowaken, die im 4-1-4-1 oder 4-2-3-1 antreten können, sind potentiell recht konterstark, konzentrieren sich sehr auf defensive Stabilität und spielen ohne viel Risiko, im Pressing hat man aber leider immer wieder Probleme im Zugriff.

David Goigitzer tippt: 1. England – 2. Wales – 3. Slowakei – 4. Russland

David Goigitzer

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.