Zusätzlich zu unseren allgemeinen Vorschauen auf die Gruppen und die Auflistung der interessantesten Spieler, bieten wir vor dem Turnier noch eine taktische Kurzübersicht über... Taktikübersicht, Gruppe A: Verschieben sich die Rumänen ins Achtelfinale?

_Anghel Iordanescu- RumänienZusätzlich zu unseren allgemeinen Vorschauen auf die Gruppen und die Auflistung der interessantesten Spieler, bieten wir vor dem Turnier noch eine taktische Kurzübersicht über alle Mannschaften. Wir beginnen mit Gruppe A, wo Frankreich, die Schweiz, Rumänien und Albanien um Punkte kämpfen.

Die sehr defensiven Albaner haben in ihrem 4-1-4-1 eine sehr mannorientierte Ausrichtung. In der Offensive versuchen sie über schnelle Konter, wo die Achter und Flügelspieler stets konsequent nachrücken, zum Torerfolg zu kommen. Ein unangenehmer Gegner, vor allem für ballbesitzfokussierte Mannschaften.

Die Rumänen bekamen die wenigsten Gegentore in der Qualifikation und agieren zwar prinzipiell recht simpel in ihrem 4-2-3-1, mit weiträumigem, ballorientiertem Verschieben versuchen sie klare Überzahl in Ballnähe herzustellen. Im Aufbau ist man sehr direkt und versucht so schnell wie möglich vor des Gegners Tor zu kommen, was jedoch auch immer wieder zu unnötigen Ballverlusten führt. Eine solide Mannschaft, vor allem das Spiel gegen Frankreich wird interessant werden.

Frankreich gehört dieses Jahr zu den Mitfavoriten und beim Blick auf den Kader ist es ersichtlich warum. Trotz des Daheimlassens von großen Namen wie Benzema oder Ben Arfa stellt man eine schlagkräftige Truppe, die im Konterspiel aufgrund des passstarken Mittelfelds und den blitzschnellen und bewegungsstarken Außenspielern zu den Besten der EM gehören. Jedoch wird es wahrscheinlich sein, dass man versuchen muss, das Spiel zu dominieren. Dies gehört nicht unbedingt zu den Stärken von Deschamps Mannschaft, Verbindungsprobleme sind oft zu beobachten.

Die Schweizer können im 4-2-3-1 sowie 4-3-3 auftreten, Letzteres ist zur Zeit wohl eher erste Wahl. Mit einer ordentlichen Anzahl an individuell starken Spielern kann man durchaus das Achtelfinale erreichen, wie es danach weitergeht steht in den Sternen. Man ist schwach im offensiven Verbindungsspiel und im Aufbau hängt zu viel von Xhaka ab, man ist somit vor allem offensiv sehr leicht ausrechenbar.

David Goigitzer tippt: 1. Frankreich – 2. Rumänien – 3. Schweiz – 4. Albanien

David Goigitzer

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.