Die Transferzeit ist in vollem Gange und täglich werden neue Übertritte auf der nationalen und internationalen Fußballbühne fixiert. Wir fassen die interessantesten Transfers der... LASK leiht Salzburg-Youngster Berisha, Juventus verpflichtet Matuidi

Die Transferzeit ist in vollem Gange und täglich werden neue Übertritte auf der nationalen und internationalen Fußballbühne fixiert. Wir fassen die interessantesten Transfers der letzten Tage kompakt zusammen.

Blaise Matuidi

ZM, 30, FRA | Paris St.Germain – > Juventus Turin

Der 58-fache französische Nationalspieler Blaise Matuidi verlässt PSG und wird der neue Mittelfeldstabilisator bei der „Alten Dame“ aus Turin. Juve bezahlte 20 Millionen Euro Ablöse für den 30-Jährigen, wobei die Ablöse leistungsbedingt noch auf 30,5 Millionen ansteigen kann. Matuidi unterschrieb einen Vertrag bis 2020 und wird bei Juventus der Ersatzmann für Mario Lemina sein, der um 17 Millionen zum FC Southampton wechselte. Juventus hat nun schon über 140 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben, verpflichtete zuvor unter anderem Bernardeschi, Szczesny und De Sciglio.

Gabriel Paulista

IV, 26, BRA | FC Arsenal – > FC Valencia

Beim FC Arsenal erfüllte der brasilianische Innenverteidiger Gabriel Paulista die Erwartungen nicht. Er kam vor 2 ½ Jahren um 15 Millionen Euro von Villarreal nach London und wird nun um elf Millionen an den FC Valencia weiterverkauft, wo er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb. Aktuell ist der Defensivspieler, der 64 Pflichtspiele für die Gunners absolvierte, noch aufgrund einer Knieverletzung außer Gefecht. Valencia hatte zuvor bereits Zaza, Neto, Orellana, Maksimovic und Murillo verpflichtet.

Davinson Sánchez

IV, 21, COL | Ajax Amsterdam – > Tottenham Hotspur

Erst vor einem Jahr holte Ajax Amsterdam das kolumbianische Megatalent Davinson Sánchez um fünf Millionen Euro aus Itagüi. Nur ein Jahr später wechselt der 21-Jährige um satte 40 Millionen Euro zu Tottenham Hotspur. In 47 Pflichtspielen für Ajax erzielte Sánchez sieben Tore und bereitete zwei weitere vor. Sánchez ist damit der teuerste Abgang in der Vereinsgeschichte von Ajax. Er überholt Arek Milik um acht Millionen und lässt auch Stars wie Sneijder, Suárez und Ibrahimovic klar hinter sich. Damit ist auch der Weg für den Transfer von Maximilian Wöber von Rapid zu Ajax geebnet.

Mergim Berisha

ST, 19, KOS | Red Bull Salzburg – > LASK

Um mehr Spielpraxis zu erhalten, wechselt Mergim Berisha leihweise von Salzburg nach Linz. Der in Deutschland geborene Kosovo-Albaner hat bei Salzburg noch drei Jahre Vertrag, sitzt aber aktuell ein wenig zwischen den Stühlen. Im ÖFB-Cup durfte er eine Halbzeit für die Kampfmannschaft ran, ansonsten schaffte er es aber nicht in die Matchkader der Roten Bullen und kam auch bei Liefering nicht zum Einsatz. Für Liefering traf er in 41 Spielen 17-mal, weshalb der leihweise Wechsel zu einem Bundesligisten die logische Folge war.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.