Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Justin Kluivert... Weiterer Schottland-Legionär für Österreich, Srna verlässt Shakhtar nach 15 Jahren

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Justin Kluivert

LA, 19, NED | Ajax Amsterdam – > AS Roma

Justin Kluivert schließt sich für fünf Jahre der AS Roma an. Der Sohn des legendären Patrick Kluivert gilt als ähnlich großes Talent wie sein Vater, ist aber ein anderer Spielertyp. Anders als der bullige, 189cm große Mittelstürmer, ist Sohn Justin nur 171cm groß und wird als Linksaußen eingesetzt. Der beidbeinige Niederländer spülte über 17 Millionen Euro in die Vereinskassa von Ajax Amsterdam. Für Ajax bestritt Justin Kluivert 56 Spiele und erzielte dabei 13 Tore und 10 Assists und in der Elftal debütierte er im vergangenen März.

Christian Schulz

IV, 35, GER | SK Sturm Graz – > Hannover 96 II

Zuletzt spielte der routinierte deutsche Innenverteidiger Christian Schulz für zwei Jahre beim SK Sturm Graz und war unter Franco Foda sogar Kapitän. Mit dem Ende der abgelaufenen Saison beendete der 35-Jährige seine Profikarriere und wechselt nun in den Amateurbereich. Schulz wechselt zurück nach Hannover, wo er vor seinem Sturm-Engagement neun Jahre lang Stammverteidiger war, spielt dort allerdings künftig in der Regionalliga-Mannschaft.

Darijo Srna

RV, 36, CRO | Shakhtar Donetsk – > Cagliari Calcio

Nach unglaublichen 15 Jahren bei Shakhtar Donetsk wechselt der wegen Doping gesperrte Darijo Srna nach Italien. Der kroatische Rechtsverteidiger holte mit Shakhtar zehn ukrainische Meistertitel, sieben Cupsiege und den UEFA-Cup 2009. Aufgrund seiner Dopingsperre war Srna seit September 2017 nicht mehr im Einsatz und darf erst im August wieder mitwirken. Nun unterschrieb der 36-Jährige für ein Jahr bei Cagliari Calcio, wo er unter anderem mit dem Ex-Sturm-Kicker Charalampos Lykogiannis zusammenspielen wird.

Patrizio Stronati

IV, 23, CZE | FK Austria Wien – > Baník Ostrava

Im Jänner 2015 wechselte Patrizio Stronati von Baník Ostrava zur Austria, wo er nur 26 Pflichtspiele bestritt und nicht überzeugen konnte. Im Sommer 2018 geht’s wieder retour nach Ostrau. Nachdem Stronati zwischendurch für ein Jahr von der Austria an Mladá Boleslav verliehen wurde, kehrte er wieder nach Favoriten zurück, konnte sich aber erneut nicht durchsetzen. Bei seinem Stammverein Baník unterschrieb der 23-jährige Innenverteidiger nun einen Vierjahresvertrag.

Peter Haring

IV, 25, AUT | SV Ried – > Heart of Midlothian

Österreich hat nachdem Christoph Rabitsch nach Dundee wechselte, gleich noch einen neuen Schottland-Legionär. Der flexible Ried-Defensivspieler Peter Haring wechselt für zwei Jahre zum Ex-Klub von Thomas Flögel, Heart of Midlothian. Der beinharte Innenverteidiger wird aber anders als Zweitligist Rabitsch in der schottischen Premiership auflaufen. In der abgelaufenen Spielzeit belegten die Hearts aus der schottischen Hauptstadt Edinburgh den sechsten Platz in der schottischen Zwölferliga.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen