eSports ist ein Thema, das in Österreich noch massiven Aufholbedarf hat, weshalb es uns sehr freut, dass nun Bewegung in die Sache kommt! Die... Bester FIFA-Spieler gesucht: eSports–Bundesliga startet in Österreich

_Fußball in ÖsterreicheSports ist ein Thema, das in Österreich noch massiven Aufholbedarf hat, weshalb es uns sehr freut, dass nun Bewegung in die Sache kommt! Die eBundesliga startet nämlich ab September 2017 die Suche nach den besten FIFA-Spielern Österreichs und konnte dabei mit win2day und tipp3 zwei Premium-Sponsoren gewinnen.

Nicht nur eSports wird immer beliebter – auch die FIFA-Reihe gewann in den letzten Monaten und Jahren immer mehr an Popularität und war im ersten Halbjahr 2017 gemeinsam mit Grand Theft Auto 5 das meistverkaufte Spiel Europas. Insbesondere die Streamer auf YouTube und Twitch freuen sich über eine stetig wachsende Zahl an Abonnenten und bespielen Reichweiten, über die sich so manch ein Fernsehsender freuen würde.

Nun steht FIFA18 vor der Tür und man kann davon ausgehen, dass die neue Version des beliebtesten virtuellen Fußballspiels abermals sämtliche Rekorde des Vorgängers in den Schatten stellen wird. Wie FIFA 17 setzen die Entwickler auch in der kommenden Saison auf die Frostbite-Engine, die im vergangenen Jahr ihre Premiere feierte. Es wird allerdings auf ein neues Animationssystem gesetzt, dass die individuellen Spielerpersönlichkeiten besser zur Geltung bringen soll. In Eins-gegen-Eins-Situationen soll der Ballführende zudem mehr Spielraum haben, um am Gegenspieler vorbeizukommen, indem beispielsweise das Spielgerät enger geführt werden kann, oder Drehungen schneller ausgeführt werden. Neben neuen taktischen Einstellungsmöglichkeiten soll zudem die packende Atmosphäre neue Maßstäbe setzen – insbesondere das Publikum wird viel lebendiger dargestellt werden und für Gänsehautmomente sorgen.

Für österreichische Fans der Serie gibt es aber noch bessere Neuigkeiten: Im Rahmen der erstmals stattfindenden eBundesliga können die Spieler ihr Können unter Beweis stellen und Ihren Lieblingsklub zum ersten eBundesliga-Meistertitel führen. Mit tipp3 und win2day konnte die österreichische Bundesliga dabei zwei verlässliche Premium-Sponsoren für sich gewinnen, die eine exklusive Branchenpartnerschaft eingegangen sind.

Die eBundesliga ist jedenfalls die erste offizielle eSports-Meisterschaft der heimischen Fußball-Bundesliga und ihrer Klubs. Sie wird in mehreren

Online- und Offline-Begegnungen, unter anderem mit Turnieren direkt bei den Klubs, ausgetragen und dauert von September bis Dezember 2017. Das große Finale, bei dem die besten Spieler aus dem eSports-Kader gegeneinander antreten, findet am 9. Dezember 2017 statt. Wir werden euch zukünftig immer wieder über die aktuellen Geschehnisse informieren.

Zum Abschluss haben wir einige Stimmen für euch:

Mag. Philip Newald, GF von tipp3: „Mit dem Abschluss dieser exklusiven Branchenpartnerschaft ist uns ein sehr wesentlicher Schritt für die weitere Entwicklung unserer Geschäftsfelder gelungen. Wir treten damit in die Welt des eSports ein, der als globaler Trend bereits eine starke Sogwirkung entwickelt hat. Dieser können und wollen wir uns als aktiver Player im Entertainment-Bereich nicht entziehen. Wir werden  die Partnerschaft mit der eBundesliga nützen, um in diese neue Welt einzusteigen, von und gemeinsam mit der Spieler-Community zu lernen und ihr künftig Produkte mit besonderem Mehrwert anbieten zu können.“

Mag. Martin Jekl, GF von win2day: „Parallel zum Auftakt der eBundesliga startet auch win2day seinen neuen, frischen Markenauftritt mit dem Claim #zeitzuspielen. Wir bieten auf win2day Spiele mit hohem Entertainmentfaktor und sehen die Partnerschaft mit der eBundesliga als Chance, unsere Kompetenz bei Online Spielen zu erweitern. Wir freuen uns sehr, die Österreichische Fußball-Bundesliga bei diesem neuen innovativen Format zu unterstützen und wünschen allen Teilnehmern viel Glück.“

Mag. Christian Ebenbauer, Vorstand der Österreichischen Bundesliga:„Wir freuen uns, tipp3 und win2day als ideale Partner für die eBundesliga begrüßen zu dürfen. Gemeinsam wollen wir die eBundesliga als neuen und eigenständigen Bewerb aufbauen. Durch die enge Zusammenarbeit und die Events bei den Klubs wird ein ganz besonderes Flair und eine enge Identifikation mit den Klubs entstehen. Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit und eine spannende Debüt-Saison der eBundesliga!“

abseits.at Redaktion

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.